Abo
  • Services:

HTC Evo 3D kommt erst nach dem Optimus 3D von LG

Das UMTS-Mobiltelefon deckt die vier GSM-Netze, GPRS sowie EDGE und HSPA ab. Außerdem sind WLAN nach 802.11b/g/n sowie Bluetooth 3.0 vorhanden. Das DLNA-fähige Smartphone besitzt einen GPS-Empfänger, einen HDMI-Ausgang sowie eine 3,5-mm-Klinkenbuchse.

  • HTC Evo 3D
  • HTC Evo 3D
  • HTC Evo 3D
  • Kamerasoftware vom Evo 3D
  • Screenshot der Evo-3D-Hardware-Informationen
  • Auf dem Evo 3D läuft Android 2.3.4 mit Sense 3.0.
  • Anwendungsverwaltung vom Evo 3D
  • Kameraeinstellungen vom Evo 3D
  • Kameraeinstellungen vom Evo 3D
Auf dem Evo 3D läuft Android 2.3.4 mit Sense 3.0.
Stellenmarkt
  1. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Darmstadt
  2. Haufe Group, Stuttgart

Bei einem Gewicht von 170 Gramm misst das Smartphone 126 x 65 x 12,05 mm und ist dafür vergleichsweise schwer. Es wiegt etwas mehr als das Optimus 3D von LG und liegt auf einem Level mit Motorolas Milestone, das für das hohe Gewicht eine ausziehbare Tastatur bietet. Das Mobiltelefon hat einen Lithium-Ionen-Akku mit 1.730 mAh. Zur Akkulaufzeit liegen keine weiteren Angaben vor. [Update] HTC hat nun Akkulaufzeiten genannt: Demnach soll im UMTS-Betrieb mit dem Akku eine Sprechzeit von knapp 8 Stunden erreicht werden. Im GSM-Betrieb erhöht sich dieser Wert auf etwas mehr als 9 Stunden. Im Bereitschaftsmodus muss der Akku nach spätestens 17 Tagen wieder an die Steckdose.

HTC will das Evo 3D im August 2011 in Deutschland anbieten. Ohne Vertrag wird das 3D-Smartphone dann 700 Euro kosten. Bereits seit März 2011 ist bekannt, dass das zunächst für die USA vorgestellte Evo 3D auch in Europa angeboten werden soll, allerdings gab es noch keinen Starttermin und keine Preisangabe.

LG hat mit dem Optimus 3D ebenfalls ein Android-Smartphone mit 3D-Display und 3D-Aufnahme angekündigt. Der Listenpreis für das Optimus 3D beträgt 600 Euro ohne Vertrag. Im Unterschied zum Evo 3D läuft auf dem Optimus 3D noch das veraltete Android 2.2. Irgendwann will LG ein Update auf Android 2.3 alias Gingerbread anbieten, einen Termin dafür gibt es allerdings noch nicht. Im Juli 2011 will O2 das Optimus 3D anbieten, hat aber noch nicht verraten, was das 3D-Smartphone bei O2 kosten wird. Wie LG jüngst bekanntgab, soll das Optimus 3D Anfang Juli 2011 in den Regalen stehen.

Nachtrag vom 27. Juni 2011, 14:48 Uhr

Erst am Nachmittag hat HTC ein Datenblatt zum Evo 3D mit Akkulaufzeiten veröffentlicht. Die entsprechende Textpassage wurde aktualisiert.

 Android-Smartphone mit 3D-Display: HTC Evo 3D kommt im August für 700 Euro
  1.  
  2. 1
  3. 2


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 119,90€
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

feierabend 29. Jun 2011

Ich bin von Hochformat ausgegangen, weil sich die darstellung auf Bild 8 übereinander...

Hotohori 28. Jun 2011

Naja, stink normale Handys kosteten früher schon viel Geld und im Vergleich zu den...

Hotohori 28. Jun 2011

Naja, abwarten, die tatsächlichen Preise sehen normal immer anders aus als der offizielle...

Hotohori 28. Jun 2011

Wichtig nur, dass man beim auswählen des Gerätes auch guckt wie gut es von der Cummunity...


Folgen Sie uns
       


Infiltrator Demo mit DLSS und TAA

Wir haben die Infiltrator Demo auf einer Nvidia Geforce RTX 2080 Ti mit DLSS und TAA ablaufen lassen.

Infiltrator Demo mit DLSS und TAA Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Neuer Kindle Paperwhite im Hands On: Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display
Neuer Kindle Paperwhite im Hands On
Amazons wasserdichter E-Book-Reader mit planem Display

Amazon bringt einen neuen Kindle Paperwhite auf den Markt und verbessert viel. Der E-Book-Reader steckt in einem wasserdichten Gehäuse, hat eine plane Displayseite, mehr Speicher und wir können damit Audible-Hörbücher hören. Noch nie gab es so viel Kindle-Leistung für so wenig Geld.
Ein Hands on von Ingo Pakalski


    Künstliche Intelligenz: Wie Computer lernen
    Künstliche Intelligenz
    Wie Computer lernen

    Künstliche Intelligenz, Machine Learning und neuronale Netze zählen zu den wichtigen Buzzwords dieses Jahres. Oft wird der Eindruck vermittelt, dass Computer bald wie Menschen denken können. Allerdings wird bei dem Thema viel durcheinandergeworfen. Wir sortieren.
    Von Miroslav Stimac

    1. Innotrans KI-System identifiziert Schwarzfahrer
    2. USA Pentagon fordert KI-Strategie fürs Militär
    3. KI Deepmind-System diagnostiziert Augenkrankheiten

      •  /