Abo
  • Services:

Freier Desktop

KDE SC 4.7 als Release Candidate

Der erste Release Candidate der Version 4.7 von KDE SC wurde veröffentlicht. Sämtliche neuen Funktionen wurden eingefroren. Darunter ist die OpenGL-ES 2.0-Unterstützung von Kwin.

Artikel veröffentlicht am ,
Der Abmeldedialog mit Grub2-Integration
Der Abmeldedialog mit Grub2-Integration (Bild: Konstantinos Smanis)

Das KDE-Team hat den ersten Release Candidate der kommenden Version 4.7 seiner Softwaresammlung veröffentlicht. Die bereits in der Beta angekündigten Funktionen wurden eingefroren. Bis zur finalen Veröffentlichung werden keine neuen hinzukommen, die Entwickler konzentrieren sich stattdessen auf die Fehlerbeseitigung.

Stellenmarkt
  1. IG Metall Vorstand, Frankfurt am Main
  2. Lechwerke AG, Augsburg

Der Displaymanager KDM arbeitet nun mit Grub 2 zusammen. Dadurch ist es möglich, einen Neustart in ein anderes Betriebssystem zu vollziehen. Es muss lediglich der entsprechende Eintrag im Abmeldedialog ausgewählt werden.

Die kommende Version der KDE-Software zielt vor allem auf die Verbesserung im mobilen Bereich. So unterstützt der Windowmanager Kwin OpenGL-ES 2.0. Dadurch soll es möglich werden, eine Variante der Plasma-Oberfläche samt 3D-Effekten auch auf Tablets und Smartphones zu benutzen. Erste Versuche der Entwickler auf dem WeTab und dem Nokia N900 zeigen bereits ein funktionsfähiges Konzept.

Der virtuelle Desktop Marble soll künftig als Navigationssoftware genutzt werden können, dazu erhielt er eine Offlinesuche. Der Nutzer soll die Kartendaten zusätzlich zu den Kernpaketen installieren können. Um die Datenmengen zu verringern, sollen länderspezifische Pakete zur Verfügung gestellt werden. Außerdem planen die Marble-Entwickler, eine Sprachausgabe in der kommenden Version 1.2 zu integrieren. Dazu suchen sie zurzeit noch Freiwillige.

Ebenfalls wurde die Oberfläche des Dateimanagers Dolphin leicht überarbeitet und die Suche in Metadaten von Dateien verbessert. Zum Testen der neuen Funktionen steht der Quellcode des ersten Release Candidates von KDE SC 4.7 ab sofort zum Download bereit. Binärpakete für einzelne Distributionen sollten demnächst folgen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 45,99€ (Release 19.10.)
  3. 39,99€ (Release 14.11.)
  4. 33,99€

Folgen Sie uns
       


HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018)

HTC hat mit dem U12 Life ein neues Mittelklasse-Smartphone vorgestellt, das besonders durch die gravierte Glasrückseite auffällt. Golem.de konnte sich das Gerät vor dem Marktstart anschauen.

HTC U12 Life - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

Fifa 19 und PES 2019 im Test: Knapper Punktsieg für EA Sports
Fifa 19 und PES 2019 im Test
Knapper Punktsieg für EA Sports

Es ist eher eine Glaubens- als eine echte Qualitätsfrage: Fifa 19 oder PES 2019? Golem.de zieht anhand der Versionen für Playstation 4 den Vergleich - und kommt zu einem schwierigen, aber eindeutigen Urteil.
Ein Test von Olaf Bleich und Benedikt Plass-Fleßenkämper

  1. Fifa 19 angespielt Präzisionsschüsse, Zweikämpfe und mehr Taktik
  2. EA Sports Fifa 18 bekommt kostenloses WM-Update
  3. Bestseller Fifa 18 schlägt Call of Duty in Europa

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /