Abo
  • Services:

Kino.to

Haftentlassung nach Geständnis

Da er die Ermittlungen nachhaltig unterstützt hat, wurde ein Beschuldigter im Fall Kino.to aus der Haft entlassen. Auch Angaben zu mutmaßlichen Mittätern sollen von dem Beschuldigten gemacht worden sein.

Artikel veröffentlicht am ,
Aktuelle Filme bei Kino.to vor der Schließung
Aktuelle Filme bei Kino.to vor der Schließung (Bild: Kino.to)

Nach einem umfassenden Geständnis ist einer der mutmaßlichen Betreiber des Portals Kino.to aus der Haft entlassen worden. Dies bestätigte die Generalstaatsanwaltschaft Dresden gegenüber Heise Online. Der Beschuldigte soll glaubhafte Angaben zu den ihm vorgeworfenen Taten und anderen Verdächtigen gemacht haben. Nach der Freilassung sollen noch elf Beschuldigte in Untersuchungshaft sitzen.

Stellenmarkt
  1. SIGMA-ELEKTRO GmbH, Neustadt an der Weinstraße (Home-Office möglich)
  2. Hays AG, Ludwigsburg

Das gilt nicht für das Ehepaar, das die Betreiber von Kino.to verraten haben soll. Das behauptet jedenfalls Gulli.com unter Berufung auf namentlich nicht genannte Quellen. Das Paar soll sich nach internen Querelen im Team des Streamingportals an die Behörden gewandt haben und weiterhin auf freiem Fuß sein.

Der Bericht beschreibt das auch von den Ermittlern sogenannte "System kino.to", hinter dem sich mehrere Webseiten mit Links zu Streamhostern befunden haben sollen. Alle diese Angebote kooperierten und sollen zum Teil von denselben Personen betrieben worden sein.

Die Strafverfolger werfen den Beschuldigten deshalb nicht nur gewerbsmäßige Urheberrechtsverletzungen vor, sondern auch die Bildung einer kriminellen Vereinigung. Bei einem Leipziger, der als Kopf von Kino.to angesehen wird, beschlagnahmten Fahnder in der vergangenen Woche rund 2,5 Millionen Euro sowie drei Luxusautos.

Am 8. Juni 2011 hatte Sachsens Sonderermittlungseinheit INES deutschlandweit über 20 Wohnungen und Geschäftsräume der Betreiber und Rechenzentren durchsucht. Zeitgleich erfolgten Durchsuchungen in Spanien und Frankreich. 13 Beschuldigte wurden festgenommen. Die Plattform Kino.to hatte etwa vier Millionen Nutzer täglich, so die Ermittler.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Acer Predator XB241Hbmipr für 299€ statt 364,90€ im Vergleich)

Der Kaiser! 21. Jul 2011

Man könnte "Sky" auch ins Internet streamen.


Folgen Sie uns
       


Geforce RTX 2070 - Test

Wir haben uns zwei Geforce RTX 2070, eine von Asus und eine von MSI, angeschaut. Beide basieren auf einem TU106-Chip mit 2.304 Shader-Einheiten und einem 256-Bit-Interface mit GByte GDDR6-Speicher. Das Asus-Modell hat mehr Takt und ein höhere Power-Target sowie eine leicht bessere Ausstattung, die MSI-Karte ist mit 520 Euro statt 700 Euro aber günstiger. Beide Geforce RTX 2070 schlagen die Geforce GTX 1080 und Radeon RX Vega 64.

Geforce RTX 2070 - Test Video aufrufen
Gaming-Tastaturen im Test: Neue Switches für Gamer und Tipper
Gaming-Tastaturen im Test
Neue Switches für Gamer und Tipper

Corsair und Roccat haben neue Gaming-Tastaturen auf den Markt gebracht, die sich vor allem durch ihre Switches auszeichnen. Im Test zeigt sich, dass Roccats Titan Switch besser zum normalen Tippen geeignet ist, aber nicht an die Geschwindigkeit des Corsair-exklusiven Cherry-Switches herankommt.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Azio RCK Retrotastatur wechselt zwischen Mac und Windows-Layout
  2. OLKB Planck im Test Winzig, gerade, programmierbar - gut!
  3. Alte gegen neue Model M Wenn die Knickfedern wohlig klackern

Drahtlos-Headsets im Test: Ohne Kabel spielt sich's angenehmer
Drahtlos-Headsets im Test
Ohne Kabel spielt sich's angenehmer

Sie nerven und verdrehen sich in den Rollen unseres Stuhls: Kabel sind gerade bei Headsets eine Plage. Doch gibt es so viele Produkte, die darauf verzichten können. Wir testen das Alienware AW988, das Audeze Mobius, das Hyperx Cloud Flight und das Razer Nari Ultimate - und haben einen Favoriten.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Sieben Bluetooth-Ohrstöpsel im Test Jabra zeigt Apple, was den Airpods fehlt
  2. Ticpods Free Airpods-Konkurrenten mit Touchbedienung kosten 80 Euro
  3. Bluetooth-Ohrstöpsel im Vergleichstest Apples Airpods lassen hören und staunen

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /