• IT-Karriere:
  • Services:

Sea Ray

Nokia zeigt erstes Windows-Phone-7-Smartphone

Sea Ray heißt der Codename für das erste Smartphone von Nokia mit Windows Phone 7. Es wird gleich mit dem Mango-Update auf den Markt kommen. Stephen Elop zeigte das Smartphone seinen Mitarbeitern in Finnland einen Tag nach der Vorstellung des Meego-Smartphones N9.

Artikel veröffentlicht am ,
Elop bei der Erklärung von Nokias Windows-Phone-7-Strategie in Barcelona
Elop bei der Erklärung von Nokias Windows-Phone-7-Strategie in Barcelona (Bild: Nokia)

Nokia-Chef Stephen Elop hat seinen Mitarbeitern das erste Windows-Phone-7-Smartphone der Finnen vorgestellt, wie ein Videomitschnitt der Veranstaltung zeigt. Das erste Windows-Phone-7-Smartphone von Nokia trägt den Codenamen Sea Ray und wird wohl Ende des Jahres offiziell vorgestellt. Wenig überraschend wird das Nokia-Smartphone bereits mit dem Windows-Phone-7-Update Mango auf den Markt kommen. Das Mango-Update will Microsoft im Herbst 2011 veröffentlichen.

Stellenmarkt
  1. Stadt Köln, Köln
  2. über duerenhoff GmbH, Ingolstadt

Mit dem Mango-Update erhält Windows Phone Multitasking-Unterstützung. Ein Druck auf die Zurücktaste zeigt eine Übersicht der laufenden Applikationen, ähnlich, wie es Palm vor einiger Zeit mit WebOS eingeführt hatte. Außerdem wird das Kachelsystem von Windows Phone 7 erweitert. Die bisherigen Live-Kacheln werden dynamischer, liefern mehr Informationen und der Nutzer kann direkt über eine Kachel auf ein Ereignis reagieren, etwa auf eine SMS antworten.

Die E-Mail-Anwendung erhält einen kombinierten Posteingang, der Nachrichten verschiedener Konten bündelt, während Threads einen besseren Überblick bringen sollen, indem Unterhaltungen zusammengefasst werden. Im Adressbuch finden sich Feeds aus Twitter sowie LinkedIn und Facebook-Checkins werden unterstützt. Der mitgelieferte Internet Explorer 9 kommt mit Hardwarebeschleunigung und Unterstützung von HTML5.

Welche technischen Daten das Sea Ray auszeichnen wird, ist nur ansatzweise bekannt. Laut Elop stecken in dem Mobiltelefon eine 8-Megapixel-Kamera mit Carl-Zeiss-Objektiv und ein kratzfester Touchscreen. Optisch hat das Sea Ray starke Ähnlichkeit mit dem Meego-Smartphone N9, das Nokia diese Woche vorgestellt hatte.

Nokia hatte bereits angekündigt, dass die eigenen Windows-Phone-7-Geräte mit Nokia Maps auf den Markt kommen werden, das hatte Elop nochmals bestätigt. Bei einer nachfolgenden Präsentation wurde die Navigationssoftware allerdings noch nicht gezeigt. Möglicherweise ist die Entwicklung daran noch nicht abgeschlossen. Zudem soll das Mobiltelefon spezielle Werkzeuge erhalten, um Daten von einem alten Nokia-Mobiltelefon auf die neue Plattform zu transferieren. Nähere Details dazu machte Nokia noch nicht.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 33,99€
  2. 4,87€
  3. 22,99€
  4. 15,99€

redex 29. Jul 2011

Persönlich wäre ich mit einer echten alternative zu Android, iOS un WebOS viel...

briesead 29. Jul 2011

Mit dem WP7 wollte uns MS ja auch wieder weg vom Smartphone bringen. Quasi "in" and "out...

Bankai 12. Jul 2011

War das alles was du zu sagen hast? Na dann kannst du ja wieder in die Klasse zurück gehen.

redex 27. Jun 2011

Ach, wozu? Das ist doch eh nur Windows Phone 7. ;-) Ich hoffe das bleibt so wie blei in...

redex 27. Jun 2011

Ja, nur bei dem MeeGo Gerät haben sie den Kameraknopf weggelassen und die Dioden neben...


Folgen Sie uns
       


In eigener Sache: Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800
In eigener Sache
Golem-PCs mit Ryzen 5000 und Radeon RX 6800

Mehr Leistung zum gleichen Preis: Der Golem Highend wurde mit dem Ryzen 5 5600X ausgestattet, die Geforce RTX 3070 kann optional durch eine günstigere und schnellere Radeon RX 6800 ersetzt werden.

  1. Video-Coaching für IT-Profis Shifoo geht in die offene Beta
  2. In eigener Sache Golem-PCs mit RTX 3070 günstiger und schneller
  3. In eigener Sache Die konfigurierbaren Golem-PCs sind da

iPhone 12 Pro Max im Test: Das Display macht den Hauptunterschied
iPhone 12 Pro Max im Test
Das Display macht den Hauptunterschied

Das iPhone 12 Pro Max ist größer als das 12 Pro und hat eine etwas bessere Kamera - grundsätzlich liegen die beiden Topmodelle von Apple aber nah beieinander, wie unser Test zeigt. Käufer des iPhone 12 Pro müssen keine Angst haben, etwas zu verpassen.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Touchscreen und Hörgeräte iOS 14.2.1 beseitigt iPhone-12-Fehler
  2. iPhone Magsafe ist nicht gleich Magsafe
  3. Displayprobleme Grünstich beim iPhone 12 aufgetaucht

Weiterbildung: Was IT-Führungskräfte können sollten
Weiterbildung
Was IT-Führungskräfte können sollten

Wenn IT-Spezialisten zu Führungskräften aufsteigen, müssen sie Fachwissen in fremden Gebieten aufbauen - um Probleme im neuen Job zu vermeiden.
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. IT-Profis und Visualisierung Sag's in Bildern
  2. IT-Jobs Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
  3. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden

    •  /