Abo
  • Services:
Anzeige
Logo des Gremiums
Logo des Gremiums (Bild: PCI-SIG)

Turbo-Bus

PCI-Express 4.0 mit 16 GBit/s pro Lane geplant

Logo des Gremiums
Logo des Gremiums (Bild: PCI-SIG)

Das Normierungsgremium PCI-SIG arbeitet bereits an Version 4.0 der Schnittstelle PCI-Express. In etwa vier Jahren soll der neue Bus auf den Markt kommen und doppelt so schnell wie PCIe-3.0 werden.

Auch bei PCI-Express 4.0 will die PCI-SIG weiterhin auf Kupferverbindungen setzen - der Einzug von optischen Verbindungen in PCs wird also wieder einmal verschoben. Wie Vertreter des Gremiums EE Times sagten, ist das Ziel der Entwicklung, "nochmal eine Umdrehung aus dem Kupfer herauszuholen".

Anzeige

Um 16 Gigatransfers pro Sekunde für jede Verbindung zu erreichen, sind aber nach den Änderungen der Protokolle, die für PCIe-3.0 nötig waren, auch Einschränkungen der elektrischen Verbindungen nötig. Die PCI-SIG geht derzeit davon aus, dass das Design von Platinen verändert werden muss, um die Signalintegrität bei hohen Takten noch zu gewährleisten. Ebenso wird über eine Verkürzung der maximalen Leitungslänge von derzeit 20 auf 12 Zoll nachgedacht.

Wohl auch deshalb arbeitet das Konsortiums parallel zu PCIe-4.0 an einer Standardisierung von externen Verbindungen, die mehrere Meter lang werden können. Mit vier Lanes sollen sich dabei mit PCIe-3.0 32 GBit/s erreichen lassen. Da PCI-Express bisher stets abwärtskompatibel war, könnten solche Kabelverbindungen, etwa für die Vernetzung von Servern in einem Rack, auch eine Alternative für die kurzen Direktverbindungen von PCI-Express 4.0 darstellen. Repeater sollen aber auch die kurzen PCIe-4.0-Verbindungen verlängern können.

Wenn sich die 16 GBit/s über eine Lane erzielen lassen, könnten sich über x16-Verbindungen - so wie sie beispielsweise für Grafikkarten seit Jahren üblich sind - ganze 32 Gigabyte pro Sekunde übertragen lassen. Das schaffen derzeit nur zwei DDR3-Speicherkanäle, wenn die Module mit effektiven Frequenzen über 2 GHz laufen. Steckkarten könnten mit PCIe 4.0 also fast die gesamte Bandbreite des Arbeitsspeichers ausreizen, falls sich die DRAM-Technik nicht deutlich weiterentwickelt.

Bis zum Ende des Jahres 2011 will die PCI-SIG die Möglichkeiten für Version 4.0 der Schnittstelle analysieren und dann konkrete Vorschläge für die Umsetzung festschreiben. Danach könnten die Arbeiten an der Spezifikation beginnen, die in etwa vier Jahren abgeschlossen sein sollen. So lange brauchte auch PCI-Express 3.0.

Diese aktuelle Version von PCIe wurde zwar schon im Herbst 2010 spezifiziert, ist aber immer noch nicht in Produkten verfügbar. Als einer der ersten Kandidaten mit Version 3.0 von PCI-Express gilt Intels Sandy Bridge-E, der Ende 2012 erwartet wird.


eye home zur Startseite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Duerenhoff GmbH, Raum Frankfurt am Main
  2. über Duerenhoff GmbH, Berlin
  3. Birkenstock GmbH & Co. KG Services, Neustadt (Wied)
  4. BG-Phoenics GmbH, Hannover


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 15%-Gutschein für Ebay-Plus-Mitglieder

Folgen Sie uns
       


  1. Smartphones

    Huawei installiert ungefragt Zusatz-App

  2. Android 8.0

    Oreo-Update für Oneplus Three und 3T ist da

  3. Musikstreaming

    Amazon Music für Android unterstützt Google Cast

  4. Staingate

    Austauschprogramm für fleckige Macbooks wird verlängert

  5. Digitale Infrastruktur

    Ralph Dommermuth kritisiert deutsche Netzpolitik

  6. Elektroauto

    VW will weitere Milliarden in Elektromobilität investieren

  7. Elektroauto

    Walmart will den Tesla-Truck

  8. Die Woche im Video

    Ausgefuchst, abgezockt und abgefahren

  9. Siri-Lautsprecher

    Apple versemmelt den Homepod-Start

  10. Open Routing

    Facebook gibt interne Plattform für Backbone-Routing frei



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smartphoneversicherungen im Überblick: Teuer und meistens überflüssig
Smartphoneversicherungen im Überblick
Teuer und meistens überflüssig
  1. Winphone 5.0 Trekstor will es nochmal mit Windows 10 Mobile versuchen
  2. Librem 5 Das freie Linux-Smartphone ist finanziert
  3. Aquaris-V- und U2-Reihe BQ stellt neue Smartphones ab 180 Euro vor

Erneuerbare Energien: Siemens leitet die neue Steinzeit ein
Erneuerbare Energien
Siemens leitet die neue Steinzeit ein
  1. Siemens und Schunk Akkufahrzeuge werden mit 600 bis 1.000 Kilowatt aufgeladen
  2. Parkplatz-Erkennung Bosch und Siemens scheitern mit Pilotprojekten

Cubesats: Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
Cubesats
Startup steuert riesigen Satellitenschwarm von Berlin aus
  1. Arkyd-6 Planetary Resources startet bald ein neues Weltraumteleskop
  2. SAEx Internet-Seekabel für Südatlantikinsel St. Helena
  3. Sputnik Piep, piep, kleiner Satellit

  1. Re: Die Gesellschaft hat Schuld

    Ispep | 15:27

  2. Re: Wer bezahlt die 750,00 ¤ Anschlussgebühr

    eddia | 15:26

  3. Re: 500¤ ohne MwSt. und Zubehör reine Abzocke

    FreiGeistler | 15:25

  4. Re: warum wischt ihr nicht einfach alles weg?

    rsaddey | 15:23

  5. Re: Teure Grundanschlüsse

    eddia | 15:21


  1. 11:55

  2. 11:21

  3. 10:43

  4. 17:14

  5. 13:36

  6. 12:22

  7. 10:48

  8. 09:02


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel