Abo
  • IT-Karriere:

Sammelklage PSN Hack

Sony-Daten hui, Kundendaten pfui

Für den Schutz von Unternehmensdaten hat Sony investiert, in der für Kundendaten zuständigen Abteilung wurde vor dem PSN-Hack massiv gespart - das wirft eine US-Sammelklage dem Konzern vor. Der steht in einem anderen Rechtsstreit angeblich kurz davor, den deutschen Hacker "Graf_Chokolo" ins Gefängnis zu schicken.

Artikel veröffentlicht am ,
Logo Playstation Network
Logo Playstation Network (Bild: Sony)

Die Rechtsabteilung von Sony ist derzeit gut ausgelastet: In den USA muss sich das Unternehmen seit dem 20. Juni 2011 mit einer Sammelklage auseinandersetzen, die Kunden des Playstation Network (PSN) vor einem Gericht in San Diego eingereicht haben. Einer der Vorwürfe: Während Sony hohe Summen für den Schutz seiner Unternehmensdaten investiert habe, sei es in der Abteilung, die für die persönlichen Informationen der Kunden zuständig gewesen ist, sogar zu Stellenstreichungen gekommen - kurz vor den Angriffen und dem daraus folgenden Abschalten des PSN ab Ende April 2011.

Stellenmarkt
  1. über Dr. Heimeier & Partner Management- und Personalberatung GmbH, Rhein-Sieg-Kreis
  2. Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte, Bonn

Für eigene Daten habe Sony "adäquate Firewalls, Sperren für IP-Adressen und aktuelle Software" installiert, es aber "rücksichtslos abgelehnt, angemessenen Schutz für die persönlichen Informationen seiner Kunden einzurichten." Beispielsweise soll im Network Operations Center eine hohe Anzahl von Beschäftigten entlassen worden sein. Und das, so die Klageschrift unter Verweis auf namentlich nicht genannte Zeugen, obwohl es frühzeitig eine ganze Reihe von Hinweisen auf Sicherheitslücken gegeben habe.

In einem weiteren Rechtsstreit stehen die Anwälte von Sony angeblich kurz davor, den deutschen "Graf_Chokolo" (Interview) ins Gefängnis zu schicken. Jedenfalls schreibt der Hacker, dass seine finanziellen Mittel aufgebraucht sind und er sich nicht weiter ausreichenden rechtlichen Beistand zur Verteidigung leisten kann. Auf seiner Webseite bittet er um Spenden.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. 4,99€
  3. 26,99€

flasherle 25. Jun 2011

Was? selber schuld wer heutzutage keine Rechtsschutzversicherung hat...


Folgen Sie uns
       


Fernsteuerung für autonome Autos angesehen

Das Fraunhofer-Institut für Offene Kommunikationssysteme zeigt die Fernsteuerung von Autos über Mobilfunk.

Fernsteuerung für autonome Autos angesehen Video aufrufen
Mobile-Games-Auslese: Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor
Mobile-Games-Auslese
Magischer Dieb trifft mogelnden Doktor

Ein Dieb mit Dolch in Daggerhood, dazu ein (historisch verbürgter) Arzt in Astrologaster sowie wunderschön aufbereitetes Free-to-Play-Mittelalter in Marginalia Hero: Golem.de stellt die spannendsten neuen Mobile Games vor.
Von Rainer Sigl

  1. Hyper Casual Games 30 Sekunden spielen, 30 Sekunden Werbung
  2. Mobile-Games-Auslese Rollenspiel-Frühling mit leichten Schusswechseln
  3. Gaming Apple Arcade wird Spiele-Flatrate für iOS und MacOS

Projektmanagement: An der falschen Stelle automatisiert
Projektmanagement
An der falschen Stelle automatisiert

Kommunikationstools und künstliche Intelligenz sollen dabei helfen, dass IT-Projekte besser und schneller fertig werden. Demnächst sollen sie sogar Posten wie den des Projektmanagers überflüssig machen. Doch das wird voraussichtlich nicht passieren.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel


    Wolfenstein Youngblood angespielt: Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?
    Wolfenstein Youngblood angespielt
    "Warum wurden diese dämlichen Mädchen nicht aufgehalten!?"

    E3 2019 Der erste Kill ist der schwerste: In Wolfenstein Youngblood kämpfen die beiden Töchter von B.J. Blazkowicz gegen Nazis. Golem.de hat sich mit Jess und Soph durch einen Zeppelin über dem belagerten Paris gekämpft.
    Von Peter Steinlechner


        •  /