• IT-Karriere:
  • Services:

Open-Source-Groupware

Evolution-Plugin für Kolab

Für die Groupware Kolab haben Entwickler ein Evolution-Plugin veröffentlicht. Ein Kolab-Frontend für Gnome gab es bislang nicht. Das Plugin lässt sich gegenwärtig nur unter Ubuntu 10.04 installieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Open-Source-Groupware: Evolution-Plugin für Kolab
(Bild: Evolution-Kolab)

Für die Groupware Kolab ist ein Plugin zur Integration in Gnomes PIM-Software Evolution erschienen. Bislang mussten Gnome-Benutzer über das bereitgestellte Webfrontend auf einen Kolab-Server zugreifen. Das Plugin integriert neben den E-Mail-Funktionen auch den Zugriff auf Kontakt-, Notiz-, Termin- und Kalenderdaten.

  • Das Kolab-Plugin im Evolution-Kalender
Das Kolab-Plugin im Evolution-Kalender
Stellenmarkt
  1. SIZ GmbH, Bonn
  2. DMG MORI Software Solutions GmbH, Pfronten

Bislang lässt sich das Plugin nur unter Ubuntu 10.04 installieren. Dafür muss das dort vorhandene Evolution 2.28 auf eine spezielle Version 2.30.3 aktualisiert werden. Zudem verwendet das Plugin eine eigene Variante von Libcurl3 7.19.7 mit NSS-Unterstützung. Die komplette Installation erfolgt über entsprechende PPA-Repositories.

Wer das Plugin aus dem Sourcecode erstellt, kann es laut Entwicklern unter Umständen auch unter Debian 6.0 verwenden. Getestet wurde diese Version allerdings offiziell noch nicht. Geprüft wurde das Plugin bislang ausschließlich mit Kolab Server 2.2.4.

Eine ausgiebige Dokumentation steht auf der Sourceforge-Webseite des Projekts zum Download bereit. Dort ist auch der Quellcode des Plugins verfügbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-40%) 35,99€
  2. (-53%) 13,99€
  3. 7,99

Folgen Sie uns
       


Galaxy Fold im Test

Das Galaxy Fold ist Samsungs erstes Smartphone mit faltbarem Display. Die Technologie ist spannend, im Alltag nervt uns das ständige Auf- und Zuklappen aber etwas.

Galaxy Fold im Test Video aufrufen
IT-Gehälter: Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr
IT-Gehälter
Je nach Branche bis zu 1.000 Euro mehr

Wechselt ein ITler in eine andere Branche, sind auf dem gleichen Posten bis zu 1.000 Euro pro Monat mehr drin. Welche Industrien die höchsten und welche die niedrigsten Gehälter zahlen: Wir haben die Antworten auf diese Fragen - auch darauf, wie sich die Einkommen 2020 entwickeln werden.
Von Peter Ilg

  1. Softwareentwickler Der Fachkräftemangel zeigt sich nicht an den Gehältern

Support-Ende von Windows 7: Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist
Support-Ende von Windows 7
Für wen Linux eine Alternative zu Windows 10 ist

Windows 7 erreicht sein Lebensende (End of Life) und wird von Microsoft künftig nicht mehr mit Updates versorgt. Lohnt sich ein Umstieg auf Linux statt auf Windows 10? Wir finden: in den meisten Fällen schon.
Von Martin Loschwitz

  1. Lutris EA verbannt offenbar Linux-Gamer aus Battlefield 5
  2. Linux-Rechner System 76 will eigene Laptops bauen
  3. Grafiktreiber Nvidia will weiter einheitliches Speicher-API für Linux

Digitalisierung: Aber das Faxgerät muss bleiben!
Digitalisierung
Aber das Faxgerät muss bleiben!

"Auf digitale Prozesse umstellen" ist leicht gesagt, aber in vielen Firmen ein komplexes Unterfangen. Viele Mitarbeiter und Chefs lieben ihre analogen Arbeitsmethoden und fürchten Veränderungen. Andere wiederum digitalisieren ohne Sinn und Verstand und blasen ihre Prozesse unnötig auf.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  2. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"
  3. Digitalisierungs-Tarifvertrag Regelungen für Erreichbarkeit, Homeoffice und KI kommen

    •  /