Open-Source-Groupware

Evolution-Plugin für Kolab

Für die Groupware Kolab haben Entwickler ein Evolution-Plugin veröffentlicht. Ein Kolab-Frontend für Gnome gab es bislang nicht. Das Plugin lässt sich gegenwärtig nur unter Ubuntu 10.04 installieren.

Artikel veröffentlicht am ,
Open-Source-Groupware: Evolution-Plugin für Kolab
(Bild: Evolution-Kolab)

Für die Groupware Kolab ist ein Plugin zur Integration in Gnomes PIM-Software Evolution erschienen. Bislang mussten Gnome-Benutzer über das bereitgestellte Webfrontend auf einen Kolab-Server zugreifen. Das Plugin integriert neben den E-Mail-Funktionen auch den Zugriff auf Kontakt-, Notiz-, Termin- und Kalenderdaten.

  • Das Kolab-Plugin im Evolution-Kalender
Das Kolab-Plugin im Evolution-Kalender
Stellenmarkt
  1. SAP Experte (m/w/d)
    Lödige Industries GmbH, Warburg
  2. Linux Systemadministrator / Linux Techniker (m/w/d)
    Computer Manufaktur GmbH, Berlin
Detailsuche

Bislang lässt sich das Plugin nur unter Ubuntu 10.04 installieren. Dafür muss das dort vorhandene Evolution 2.28 auf eine spezielle Version 2.30.3 aktualisiert werden. Zudem verwendet das Plugin eine eigene Variante von Libcurl3 7.19.7 mit NSS-Unterstützung. Die komplette Installation erfolgt über entsprechende PPA-Repositories.

Wer das Plugin aus dem Sourcecode erstellt, kann es laut Entwicklern unter Umständen auch unter Debian 6.0 verwenden. Getestet wurde diese Version allerdings offiziell noch nicht. Geprüft wurde das Plugin bislang ausschließlich mit Kolab Server 2.2.4.

Eine ausgiebige Dokumentation steht auf der Sourceforge-Webseite des Projekts zum Download bereit. Dort ist auch der Quellcode des Plugins verfügbar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Reddit
IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig

Ein anonymer IT-Spezialist will unbemerkt seinen Job vollständig automatisiert haben. Dem Arbeitgeber sei dies seit einem Jahr nicht aufgefallen.

Reddit: IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig
Artikel
  1. Firmware: Windows 11 startet mit Coreboot
    Firmware
    Windows 11 startet mit Coreboot

    Einem Microsoft-Entwickler ist es nun aber gelungen, Windows 11 auf komplett freier Firmware zu starten.

  2. VR/AR: Apples Headset soll über 2.000 US-Dollar kosten
    VR/AR
    Apples Headset soll über 2.000 US-Dollar kosten

    Der lange Entwicklungsprozess und die verwendeten Komponenten sollen den Preis von Apples VR-Headset in die Höhe schrauben.

  3. Exynos 2200: Samsung-Chip mit Xclipse/RDNA2-Grafik ist da
    Exynos 2200
    Samsung-Chip mit Xclipse/RDNA2-Grafik ist da

    Erstmals Raytracing für Smartphones: Der Exynos 2200 nutzt Radeon-Technik samt ARMv9-Kernen, einem AV1-Decoder und schnellem 5G-Modem.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 12GB bei Mindfactory 1.699€ • MindStar (u.a. GTX 1660 6GB 499€) • Samsung Gaming-Monitre (u.a. G5 32" Curved 299€) • Sony Fernseher & Kopfhörer zu Bestpreisen • RTX 2060 12GB 569€ • Bosch Professional zu Bestpreisen • CyberGhost VPN 1,89€/Monat [Werbung]
    •  /