Abo
  • Services:
Anzeige
Golem.de guckt: Abgewrackt und abgebrannt

Golem.de guckt

Abgewrackt und abgebrannt

Golem.de guckt: Abgewrackt und abgebrannt

In der TV- und Radiowoche vom 27. Juni bis 3. Juli wird es mal wieder etwas endzeitlich, sei es im Film, in der Raumfahrt oder beim Klima.

Abwracken auf hohem Niveau: Hitec beschäftigt sich mit den letzten Spaceshuttle-Starts, der Abwicklung des ganzen Programms und gibt einen Ausblick auf die Zukunft des Shuttle-Programms, das zukünftig vor allem von der Privatwirtschaft getragen werden soll.
(3Sat, 27.6.2011, 21:30 - 22:00 Uhr)

Anzeige

Das WDR erkundet in der Reportage Protestbürger, warum sich in Deutschland immer mehr Menschen zu großen Protesten zusammenschließen und wer sich in die Reihen einreiht.
(WDR, 27.6.2011, 22:00 - 22:45 Uhr)

Iggy Pop, Killerroboter und atomare Apokalypse - so passt das allen Unkenrufen zum Trotz. Wer nörgelt, dass in M.A.R.K. 13 - Hardware shiny CGI-Effekte fehlen und die Geschichte nur bedingt Sinn ergibt, hat die Idee eines Films mit Iggy Pop, Killerrobotern und atomare Apokalypse nicht ganz erfasst.
(Tele 5, 28.6.2011, 2:05 - 3:50 Uhr)

Planet Wissen spricht über die zunehmende Trinkwassernot in vielen Teilen der Erde. Neben dem üblichen "Wir verschwenden zu viel"-Tenor geht es auch explizit um zukünftige kriegerische Konflikte um Wasser.
(WDR, 28.6.2011, 15:00 - 16:00 Uhr)

Arte macht einen Themenabend zum Schmutzigen Öl beziehungsweise vielmehr den bösen Ölfirmen. In der ersten Doku Profit um jeden Preis wird gezeigt, dass die Deepwater-Horizon-Katastrophe nicht das erste Umweltdesaster ist, das BP verursacht hat. In der zweiten Doku des Abends, Abgefackelt, dreht es sich um die ökologischen und gesundheitlichen Folgen, die entstehen, wenn das Erdgas bei der Erdölförderung abgebrannt wird.
(Arte, 28.6.2011, 20:15 - 21:05 und 21:05 - 22:00 Uhr)

Zwischen Geist und Gehirn ist eine dreiteilige Serie bei Forschung und Gesellschaft. Darin werden Hirnschrittmacher vorgestellt, die als neue Therapieform unter anderem bei Depression oder Parkinson zum Einsatz kommen sollen. Über Elektroden werden dabei Hirnareale stimuliert.
(Dradio Kultur, 30.6.2011, 19:30 - 20:00 Uhr)

Die Pixelmacher waren in San Francisco und haben Spieleentwickler beim Smalltalk und, natürlich beim Spielen, über die Schulter geschaut.
(ZDFkultur, 1.7.2011, 21:30 - 22:00 Uhr)

Du bist Hipster, wenn du Sam Raimi schon vor Spider-Man kanntest. Der ein oder andere hat Darkman schon vor Spider-Man bestimmt mal gesehen, für comicaffine Menschen war es gar ein Muss. Die Story: Forscher und guter Mensch will Schmiergeldaffäre aufdecken, wird aber im entscheidenden Moment vom Bösewicht mit Hilfe eines Brandes gestoppt. Total entstellt hat der gute Mensch allen Grund, sich zu rächen. Als Forscher gelang es ihm, eine künstliche Haut zu entwickeln, die ihm dazu interessante Möglichkeiten eröffnet. Doch die künstliche Haut zersetzt sich nach jeweils 99 Minuten wieder. Klassischer Comicstoff, dem gar kein Comic zugrunde lag, den gab es erst durch den Film.
(RTL 2, 1.7.2011, 23:45 - 1:30 Uhr)

Neues guckt sich an, wie GPS mittlerweile ins Private und die Freizeit eingedrungen ist, vom Navi über Geocaching bis hin zu Foursquare.
(3Sat, 3.7.2011, 16:30 - 17:00 Uhr)

Über:morgen bringt den zweiten Teil von Knappe Ware Nahrung.
(3Sat, 3.7.2011, 17:30 - 18:00 Uhr)

Und weil es so schön in den 3Sat-Sonntagnachmittag passt: Wind - die unsichtbare Kraft zeigt das private Windkraftwerk für zu Hause und neue Containersegelschiffe.
(3Sat, 3.7.2011, 18:00 - 18:30 Uhr)

Laut unserer Lesererkundigungen wird das Freistil-Feature für den typischen Golem.de-Leser besonders interessant: Spaß statt Zukunft - Jugendkultur in Deutschland der 90er Jahre dürfte ihm eine Rückbesinnung auch auf die eigenen Jugendsünden erlauben.
(DLF, 3.7.2011, 20:05 - 21:00 Uhr)

Alle Termine sind als ics-Datei verfügbar: https://www.golem.de/guckt/GoGu_20110627.ics
Dauerlink: https://www.golem.de/guckt/GoGu.ics
(Hinweis: Die Aktualisierung des Dauerlinks erfolgt erst am 26.6.2011 gegen Mitternacht.)


eye home zur Startseite
lear 26. Jun 2011

...wie alle "Evil Dead" Teile, Ihr Golem Noobs :-P Das und möglicherweise "The Quick and...

irata 25. Jun 2011

Laut IMDB hat Stanley eine Fortsetzung geschrieben: "Hardware II: Ground Zero". Aus...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bechtle GmbH IT-Systemhaus, Nürtingen
  2. über Baumann Unternehmensberatung AG, Düsseldorf
  3. Haufe Group, Freiburg im Breisgau
  4. MediaMarktSaturn IT Solutions, München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Reign, Person of Interest, Gossip Girl, The Clone Wars)
  2. 9,99€
  3. 49,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie

Folgen Sie uns
       


  1. Mass Effect

    Bioware erklärt Arbeit an Kampagne von Andromeda für beendet

  2. Kitkat-Werbespot

    Atari verklagt Nestlé wegen angeblichem Breakout-Imitat

  3. Smarter Lautsprecher

    Google Home erhält Bluetooth-Zuspielung und Spotify Free

  4. Reverb

    Smartphone-App aktiviert Alexa auf Zuruf

  5. Bildbearbeitung

    Google-Algorithmus entfernt Wasserzeichen auf Fotos

  6. Ladestationen

    Regierung lehnt Zwangsverkabelung von Tiefgaragen ab

  7. Raspberry Pi

    Raspbian auf Stretch upgedated

  8. Trotz Förderung

    Breitbandausbau kommt nur schleppend voran

  9. Nvidia

    Keine Volta-basierten Geforces in 2017

  10. Grafikkarte

    Sonnets eGFX Breakaway Box kostet 330 Euro



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Google Home auf Deutsch im Test: "Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
Google Home auf Deutsch im Test
"Tut mir leid, ich verstehe das nicht"
  1. Kompatibilität mit Sprachassistenten Trådfri-Update kommt erst im Herbst
  2. Smarte Lampen Ikeas Trådfri wird kompatibel mit Echo, Home und Homekit
  3. Lautsprecher-Assistent Google Home ab 8. August 2017 in Deutschland erhältlich

Mercedes S-Klasse im Test: Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
Mercedes S-Klasse im Test
Das selbstfahrende Auto ist schon sehr nahe
  1. Erste Tests Autonome Rollstühle sollen Krankenhäuser erobern
  2. Autonomes Fahren Fiat Chrysler kooperiert mit BMW und Intel
  3. 3M Verkehrsschilder informieren autonom fahrende Autos

LG 34UC89G im Test: Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
LG 34UC89G im Test
Wenn G-Sync und 166 Hertz nicht genug sind
  1. LG 43UD79-B LG bringt Monitor mit 42,5-Zoll-Panel für vier Signalquellen
  2. Gaming-Monitor Viewsonic XG 2530 im Test 240 Hertz, an die man sich gewöhnen kann
  3. SW271 Benq bringt HDR-Display mit 10-Bit-Panel

  1. Golem: BildVERarbeitung, nicht BildBEarbeitung

    einjan | 13:21

  2. Finde ich gut

    schap23 | 13:19

  3. Re: 200 km umgerechnet = maximal 2h fahrt mit 100Kmh

    Jakelandiar | 13:19

  4. Re: Wird doch nix

    Mr Miyagi | 13:18

  5. Re: so ein akku auto ist auch nicht gerade co2 frei

    das_mav | 13:18


  1. 13:33

  2. 13:01

  3. 12:32

  4. 11:50

  5. 14:38

  6. 12:42

  7. 11:59

  8. 11:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel