• IT-Karriere:
  • Services:

Ausgezeichnet

Grimme Online Award für Guttenplag Wiki

Das Guttenplag Wiki ist mit dem Grimme Online Award 2011 ausgezeichnet worden. Das Law Blog von Udo Vetter wurde wegen seines glaubwürdigen Widerstands gegen Netzsperren und Vorratsdatenspeicherung ausgezeichnet.

Artikel veröffentlicht am ,
Grimme-Institut
Grimme-Institut (Bild: Grimme-Institut)

Die Internetplattform Guttenplag Wiki gehört zu den Gewinnern des Grimme Online Award 2011. Die Website, die wesentlich zur Aufdeckung der Plagiate in der Doktorarbeit des Exverteidigungsministers Karl-Theodor zu Guttenberg (CSU) beigetragen hat, wurde zusammen mit sieben weiteren Onlineangeboten mit dem Preis des Grimme-Instituts für publizistische Qualität im Netz ausgezeichnet, wie das Adolf-Grimme-Institut bekanntgab.

Stellenmarkt
  1. operational services GmbH & Co. KG, verschiedene Standorte
  2. Hays AG, Landshut

Grimme-Direktor Uwe Kammann betonte, dass hochwertige Onlineangebote nicht unbedingt starke Häuser hinter sich haben müssten. Sie böten oft auch bei kleinster Besetzung hervorragende publizistische Inhalte und Formen. "Das Netz ist politisch, kreativ, innovativ und dazu ein wichtiges Element einer kollektiven Kontrolle und individueller Teilhabe."

Die Begründung der Jury lautete: "Die freiwilligen Mitarbeiter des Guttenplag Wiki erhalten die Auszeichnung für die Idee, Initiative und Autorenschaft. Die Jury lobte die "faire und unvoreingenommene Arbeitsweise der Administratoren des Wikis". Das Projekt mache deutlich, dass Textvergleiche gut kollaborativ organisiert werden können und welche Möglichkeiten das Web für gemeinsames Arbeiten biete."

Wichtige Institution im Netz

Ausgezeichnet für die Idee und Redaktion des Law Blog wurde Udo Vetter. Vetter vertrete auch seinen Standpunkt gegen Netzsperren und Vorratsdatenspeicherung glaubwürdig. Auch das - so die Jury - "hat das Law Blog zu einer wichtigen Institution im Netz werden lassen".

Auch das Projekt "Verräterisches Handy: Was Vorratsdaten über uns verraten" von Zeit Online bekam den Grimme-Preis. Dabei wurden bei einem Telefonanbieter gespeicherte und im Netz frei verfügbare Daten zu einem persönlichen Profil in Form einer interaktiven Karte zusammengesetzt, um die Folgen der Vorratsdatenspeicherung zu veranschaulichen.

Die Verleihung des 11. Grimme Online Award fand als Abschluss des Medienforum.NRW in Köln statt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. AVM Fritz!Box 7530 für 115,03€, Samsung Galaxy Tab S6 Lite + Samsung Itfit Book Cover...
  2. (aktuell u. a. Urban Empire für 4,99€, Dead Rising 4 für 9,99€, Need for Speed: Heat für 22...
  3. 326€ (mit Rabattcode "POWEREBAY7E" - Bestpreis!)
  4. (u. a. Deal des Tages: Honor MagicBook 15 15,6" Full HD IPS Ryzen 5 3500U 8GB 256GB SSD für 528...

Thread-Anzeige 23. Jun 2011

Wahlplakat: "Wollen sie von falschen Dr-Trägern regiert und behandelt werden ? Bei...

Thread-Anzeige 23. Jun 2011

Wenn das internet so toll ist, wieso müssen die sich dann geheim halten ? Warum müssen...


Folgen Sie uns
       


Microsoft Flight Simulator 2020 angespielt

Golem.de hat den Microsoft Flight Simulator 2020 in einer Vorabfassung angespielt und erste Eindrücke aus den detaillierten Cockpits gesammelt.

Microsoft Flight Simulator 2020 angespielt Video aufrufen
Garmin Instinct Solar im Test: Sportlich-sonniger Ausdauerläufer
Garmin Instinct Solar im Test
Sportlich-sonniger Ausdauerläufer

Die Instinct Solar sieht aus wie ein Spielzeugwecker - aber die Sportuhr von Garmin bietet Massen an Funktionen und tolle Akkulaufzeiten.
Von Peter Steinlechner

  1. Wearables Garmin Connect läuft wieder
  2. Wearables Server von Garmin Connect sind offline
  3. Fenix 6 Garmin lädt weitere Sportuhren mit Solarstrom

Luftfahrt: Warum die Ära der Großraumflieger bald endet
Luftfahrt
Warum die Ära der Großraumflieger bald endet

Sie waren die Giganten der Lüfte. Doch wie es so oft mit Giganten ist: Sie werden von kleineren Konkurrenten verdrängt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. E-Mobilität Verein plant Elektroflug von der Schweiz nach Norderney
  2. Elektrisches Fliegen EAG plant hybridelektrisches Verkehrsflugzeug
  3. Tempest BAE Systems erwägt Elektroantrieb für Kampfflugzeug

Programmierer als Künstler: Von der Freiheit, Neues in Code zu denken
Programmierer als Künstler
Von der Freiheit, Neues in Code zu denken

Abgabetermine und Effizienzansprüche der Auftraggeber drängen viele dazu, Code nach Schema F abzuliefern. Dabei kann viel Gutes entstehen, wenn man Programmieren als Form von Kunst betrachtet.
Von Maja Hoock

  1. Ubuntu Canonical unterstützt Flutter-Framework unter Linux
  2. Complex Event Processing Informationen fast in Echtzeit auswerten
  3. Musik Software generiert Nirvana-Songtexte

    •  /