Abo
  • Services:

Browser

Firefox-4-Nutzer erhalten Firefox 5 als Autoupdate

Mozilla verteilt Firefox 5 als automatisches Update für Firefox 4. Denn die Firefox-4-Produktreihe wird nach rund drei Monaten nicht weitergeführt. Für Firefox 3.6.x wird es parallel zu Firefox 5 noch Sicherheitsupdates geben.

Artikel veröffentlicht am ,
Firefox-4-Nutzer erhalten Firefox 5 als Update.
Firefox-4-Nutzer erhalten Firefox 5 als Update. (Bild: Mozilla)

Wenn die Updatefunktion in Firefox 4 aktiviert ist, werden Anwender auf Firefox 5 hingewiesen oder die neue Version wird je nach Einstellung gleich installiert. Denn die Firefox-4-Produktreihe wird von Mozilla nicht weitergeführt, so dass ein Wechsel auf Firefox 5 dringend notwendig ist, um Sicherheitslücken im Browser zu beseitigen. Wer mit Firefox 5 inkompatible Erweiterungen weiter nutzen möchte, muss also bei Firefox 4 bleiben und die darin befindlichen Sicherheitslecks in Kauf nehmen, bis die entsprechenden Erweiterungen aktualisiert wurden. Für das laufende Jahr sind noch weitere Firefox-Hauptversionen geplant.

  • Firefox 5
  • Firefox 5
  • Firefox 5
  • Firefox 5
  • Firefox 5
  • Firefox 5
  • Firefox 5
  • Firefox 5
  • Firefox 5
Firefox 5
Stellenmarkt
  1. Hanseatisches Personalkontor, Dachau (Erdweg)
  2. TKR Spezialwerkzeuge GmbH, Gevelsberg

Zu den Neuerungen in Firefox 5 zählt unter anderem die Unterstützung von CSS-Animationen. Inhalte auf einer Webseite können per CSS samt Keyframe-Festlegung animiert werden und es sind Funktionen möglich, worüber die Animationen gesteuert werden, um realistischere Bewegungen zu erzielen.

Der Browser bietet eine verbesserte Unterstützung für das Canvas-Element, eine beschleunigte Javascript-Ausführung, einen reduzierten Speicherverbrauch und eine bessere Netzwerkleistung. Allgemein soll die Unterstützung von Webstandards wie HTML5, XHR, MathML, SMIL und Canvas verbessert worden sein. Aus Sicherheitsgründen werden Cross-Domain-Texturen in WebGL nicht mehr unterstützt und die Integration in Linux-Desktops wurde überarbeitet.

Damit der Browser weniger Ressourcen verbraucht, wurden "setTimeout" und "setInterval" integriert. Dann lösen Tabs im Hintergrund nur noch alle 1.000 ms ein Ereignis aus, so dass der Browser allgemein schneller reagieren sollte. Das lässt sich auch mit Animationen verknüpfen, damit das System weniger ausgelastet wird. Ferner wurden die Einstellungen für den Do-Not-Track-Header ins Privacy-Menü verschoben und es gibt für mehrere Sprachen eine verbesserte Rechtschreibkorrektur.

Sicherheitspatches für Firefox 3 und Thunderbird 3

Parallel zu Firefox 5 wurde Firefox 3.6.18 veröffentlicht, um vor allem Sicherheitslecks zu beseitigen. Auch in Thunderbird 3.1.11 wurden Sicherheitslücken geschlossen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)
  2. (u. a. Der Marsianer, Spaceballs, Titanic, Batman v Superman)
  3. (u. a. Deadpool, Alien Covenant, Assassins Creed)

Bassa 24. Jun 2011

Aber was nutzt Dir Sicherheit, wenn Du das Programm nicht mehr verwenden kannst? Das ist...

y.m.m.d. 24. Jun 2011

Sehr schön :D

MichaelPürmayr 23. Jun 2011

Also das ist ganz einfach: 1.) Sie haben hier und da ein bisschen an der...


Folgen Sie uns
       


Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018)

Strihl präsentiert auf der Light + Building sein Wartungssystem für Straßenleuchten per Drohne.

Strihl wechselt Leuchtmittel per Drohne (Light and Building 2018) Video aufrufen
Thermalright ARO-M14 ausprobiert: Der den Ryzen kühlt
Thermalright ARO-M14 ausprobiert
Der den Ryzen kühlt

Mit dem ARO-M14 bringt Thermalright eine Ryzen-Version des populären HR-02 Macho Rev B. Der in zwei Farben erhältliche CPU-Kühler leistet viel und ist leise, zudem hat Thermalright die Montage etwas verbessert.
Ein Hands on von Marc Sauter


    Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
    Dell XPS 13 (9370) im Test
    Sehr gut ist nicht besser

    Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
    2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
    3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

    God of War im Test: Der Super Nanny
    God of War im Test
    Der Super Nanny

    Ein Kriegsgott als Erziehungsberechtigter: Das neue God of War macht nahezu alles anders als seine Vorgänger. Neben Action bietet das nur für die Playstation 4 erhältliche Spiel eine wunderbar erzählte Handlung um Kratos und seinen Sohn Atreus.
    Von Peter Steinlechner

    1. God of War Papa Kratos kämpft ab April 2018

      •  /