Recallmonkey

Finden, was man vergessen hat

Die Mozilla Labs wollen es Nutzern mit Recallmonkey einfacher machen, Dinge wiederzufinden, auf die man zuvor schon einmal im Netz gestoßen ist, aber längst vergessen hat, wo sie zu finden waren. Die experimentelle Erweiterung bietet mehr als eine einfache Suche im Verlauf des Browsers.

Artikel veröffentlicht am ,
Recallmonkey: Finden, was man vergessen hat
(Bild: Mozilla Labs)

Recallmonkey soll zu einer besseren Suchfunktion im Browser führen, denn aktuell sei die Suche der meisten Browser darauf ausgelegt, exakt den Text zu finden, der eingegeben wurde. Doch das hilft oft nicht, da die eigene Einbildung täuscht und sich das gesuchte Rezept eines Erdbeerkuchens als Himbeerkuchenrezept herausstellt, das man mit der Suche nach Erdbeeren eher nicht finden kann.

Stellenmarkt
  1. Leiter (m/w/d) Technische Studioausstattung
    Cyberobics GmbH, Berlin
  2. Head (m/w/d) of Software Development
    Körber Pharma Packaging GmbH, Schloß Holte-Stukenbrock
Detailsuche

Ähnlich wie Suchmaschinen im Web soll Recallmonkey unscharfe Suchanfragen unterstützen. Die Ergebnisse werden nach Relevanz sortiert und dabei nicht nur exakte Übereinstimmungen berücksichtigt.

  • Firefox-Erweiterung Recallmonkey
Firefox-Erweiterung Recallmonkey

Letztendlich versucht Mozilla mit Recallmonkey, eine solche Suche auf Basis der Firefox-Datenbank nachzubauen, ergänzt um Filter und die Möglichkeit, einzelne Webseiten zu priorisieren, um dieser Domain mehr Gewicht im Ranking zu verleihen, da man sich erinnert, die gesuchte Information dort gefunden zu haben.

In der aktuellen Version 7 zeigt Recallmonkey schon bei der Eingabe Suchergebnisse an. Zudem können Seiten bei der Suche explizit ausgeschlossen werden.

Golem Karrierewelt
  1. IT-Sicherheit für Webentwickler: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14./15.09.2022, Virtuell
  2. Kubernetes Dive-in-Workshop: virtueller Drei-Tage-Workshop
    19.-21.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Recallmonkey steht als Erweiterung für Firefox zum Download bereit und ist Teil des Mozilla-Labs-Projekts Prospector.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Der Kaiser! 08. Sep 2011

Nun das ganze noch miteinander vernetzen und Online-Suchmaschinen werden überflüssig.

chrulri 23. Jun 2011

siga is back!

kurtextrem 23. Jun 2011

Ich schätze mal, es ist nur eine Frage der Zeit, bis sowas auch für Chrome zur Verfügung...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krypto-Gaming
Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben

Die Gamesbranche wehrt sich bislang vehement gegen jedes neue Blockchain-Projekt. Manager und Entwickler erklären warum.
Von Daniel Ziegener

Krypto-Gaming: Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben
Artikel
  1. Mojo Lens: Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse
    Mojo Lens
    Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse

    Ein winziges Micro-LED-Display, ein Funkmodem, ein Akku - und kein Kabel: Der Chef von Mojo Lens hat seine AR-Kontaktlinse im Auge getragen.

  2. Ouca Bikes: E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder
    Ouca Bikes
    E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder

    Ouca Bikes hat ein elektrisches Lastenrad vorgestellt, das eine Zuladung von rund 250 kg transportieren kann. Das E-Bike fährt auf drei Rädern.

  3. Bill Nelson: Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm
    Bill Nelson
    Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm

    Gibt es Streit um den Mond? Nasa-Chef Bill Nelson fürchtet, dass China den Trabanten als militärischen Außenposten für sich haben möchte.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (G.Skill Trident Z Neo 32 GB DDR4-3600 149€) • The Quarry + PS5-Controller 99,99€ • Alternate (Acer Nitro QHD/165 Hz 246,89€, Acer Predator X28 UHD/155 Hz 1.105,99€) • Samsung GU75AU7179 699€ • Kingston A400 480 GB 39,99€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti 1.700€ [Werbung]
    •  /