Abo
  • Services:

Recallmonkey

Finden, was man vergessen hat

Die Mozilla Labs wollen es Nutzern mit Recallmonkey einfacher machen, Dinge wiederzufinden, auf die man zuvor schon einmal im Netz gestoßen ist, aber längst vergessen hat, wo sie zu finden waren. Die experimentelle Erweiterung bietet mehr als eine einfache Suche im Verlauf des Browsers.

Artikel veröffentlicht am ,
Recallmonkey: Finden, was man vergessen hat
(Bild: Mozilla Labs)

Recallmonkey soll zu einer besseren Suchfunktion im Browser führen, denn aktuell sei die Suche der meisten Browser darauf ausgelegt, exakt den Text zu finden, der eingegeben wurde. Doch das hilft oft nicht, da die eigene Einbildung täuscht und sich das gesuchte Rezept eines Erdbeerkuchens als Himbeerkuchenrezept herausstellt, das man mit der Suche nach Erdbeeren eher nicht finden kann.

Stellenmarkt
  1. Regierungspräsidium Stuttgart, Stuttgart
  2. Hornbach-Baumarkt-AG, Neustadt an der Weinstraße

Ähnlich wie Suchmaschinen im Web soll Recallmonkey unscharfe Suchanfragen unterstützen. Die Ergebnisse werden nach Relevanz sortiert und dabei nicht nur exakte Übereinstimmungen berücksichtigt.

  • Firefox-Erweiterung Recallmonkey
Firefox-Erweiterung Recallmonkey

Letztendlich versucht Mozilla mit Recallmonkey, eine solche Suche auf Basis der Firefox-Datenbank nachzubauen, ergänzt um Filter und die Möglichkeit, einzelne Webseiten zu priorisieren, um dieser Domain mehr Gewicht im Ranking zu verleihen, da man sich erinnert, die gesuchte Information dort gefunden zu haben.

In der aktuellen Version 7 zeigt Recallmonkey schon bei der Eingabe Suchergebnisse an. Zudem können Seiten bei der Suche explizit ausgeschlossen werden.

Recallmonkey steht als Erweiterung für Firefox zum Download bereit und ist Teil des Mozilla-Labs-Projekts Prospector.



Anzeige
Top-Angebote
  1. ab 62,98€ (Release am Freitag, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 249,00€
  3. 249,00€

Der Kaiser! 08. Sep 2011

Nun das ganze noch miteinander vernetzen und Online-Suchmaschinen werden überflüssig.

chrulri 23. Jun 2011

siga is back!

kurtextrem 23. Jun 2011

Ich schätze mal, es ist nur eine Frage der Zeit, bis sowas auch für Chrome zur Verfügung...


Folgen Sie uns
       


Huawei Mate 20 Pro - Hands on

Huaweis neues Mate 20 Pro hat eine neue Dreifachkamera, die zusätzlich zum Weitwinkel- und Teleobjektiv jetzt noch ein Ultraweitwinkelobjektiv bietet. In einem ersten Kurztest macht das neue Smartphone einen guten Eindruck.

Huawei Mate 20 Pro - Hands on Video aufrufen
Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Neuer Echo Dot im Test: Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen
Neuer Echo Dot im Test
Amazon kann doch gute Mini-Lautsprecher bauen

Echo Dot steht bisher für muffigen, schlechten Klang. Mit dem neuen Modell zeigt Amazon, dass es doch gute smarte Mini-Lautsprecher mit dem Alexa-Sprachassistenten bauen kann, die sogar gegen die Konkurrenz von Google ankommen.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
    Shine 3
    Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

    Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
    Ein Hands on von Ingo Pakalski

    1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

      •  /