Multitouch-Tastatur

PC mit den Füßen bedienen

Das Softstep Keyworx ist eine Computersteuerung der ungewöhnlichen Art. Das Gerät ist eine Multitouch-Steuerung, die mit den Füßen kontrolliert wird. Sie ergänzt Maus und Tastatur.

Artikel veröffentlicht am ,
Softstep Keyworx
Softstep Keyworx (Bild: Keith McMillen)

Das Softstep Keyworx ist für Spieler, den Videoschnitt, Programmierer und andere Anwender gedacht, die häufig viele Daten in den Rechner eingeben müssen und im wahrsten Wortsinn alle Hände voll zu tun haben. Auch für Menschen mit Behinderungen oder Verletzungen ist das Softstep Keyworx gedacht.

Stellenmarkt
  1. Fachinformatiker (m/w/d) für den IT Vor-Ort Support
    DATAGROUP Köln GmbH, Köln, München, Dessau
  2. Digital Transformation Manager (m/w/d)
    OEDIV KG, Bielefeld
Detailsuche

Das Gerät wird per USB angeschlossen und beherrscht über 100 verschiedene Kommandos. Die einfachsten sorgen nur für Mausklicks und einzelne Tastendrücke. Aber auch die Steuerung des Mauszeigers und die des Cursors kann mit den Füßen erledigt werden.

Die Tasten des Softstep Keyworx können nicht nur eingedrückt werden - sie erfassen auch kreisende Bewegungen, die Druckstärke und Kippbewegungen. Die Belegung der Tasten kann mit Hilfe eines Konfigurationsprogramms erledigt werden. Gegenüber dem Rechner verhält sich das Softstep Keyworx wie eine weitere Tastatur.

  • Softstep Keyworx  - Inputmöglichkeiten der Trittschalter (Bild: Keith McMillen)
  • Softstep Keyworx (Bild: Keith McMillen)
  • Softstep Keyworx - Konfiguration (Bild: Keith McMillen)
  • Softstep Keyworx - Sensorüberwachung (Bild: Keith McMillen)
Softstep Keyworx - Inputmöglichkeiten der Trittschalter (Bild: Keith McMillen)

Die Tastenumrandung leuchtet blau, damit der Anwender seine Füße auch im Dunkeln unter dem Schreibtisch korrekt positionieren kann. Die Bedienung selbst soll ohne Sichtkontakt möglich sein.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Photoshop für Social Media Anwendungen: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    27./28.07.2022, virtuell
  2. Adobe Photoshop Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    14./15.07.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Der Hersteller hat eine Reihe von Anwendungsszenarien entworfen, bei denen die Fußsteuerung eingesetzt werden kann. Dabei handelt es sich vornehmlich um einfache und häufig wiederkehrende Vorgänge wie die Zoomsteuerung, die Lautstärkeregelung und das Bestätigen von Bildschirmmeldungen.

Das Eingabegerät war ursprünglich für Musiker gedacht und wiegt rund 500 Gramm. Es ist nach Herstellerangaben klein genug, um es in einem Aktenkoffer oder einem Rucksack zu transportieren. Das Softstep Keyworx kostet rund 290 US-Dollar und soll ab sofort erhältlich sein. Treiber für Windows und Mac OS X liegen bei.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


irata 24. Jun 2011

Coole Sache. Im ersten Moment dachte ich, es handelt sich um sowas wie das Amiga...

fehlermelder 24. Jun 2011

"Es ist nach Herstellerangaben klein genug, um es in einem Aktenkoffer oder einem...

parafin 24. Jun 2011

oder Organisten...

Satan 23. Jun 2011

da wird das programm im wahrsten sinne mit den füßen getreten.



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Krypto-Gaming
Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben

Die Gamesbranche wehrt sich bislang vehement gegen jedes neue Blockchain-Projekt. Manager und Entwickler erklären warum.
Von Daniel Ziegener

Krypto-Gaming: Spieleentwickler wollen nichts mit NFT zu tun haben
Artikel
  1. Mojo Lens: Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse
    Mojo Lens
    Erster Tragetest mit Augmented-Reality-Kontaktlinse

    Ein winziges Micro-LED-Display, ein Funkmodem, ein Akku - und kein Kabel: Der Chef von Mojo Lens hat seine AR-Kontaktlinse im Auge getragen.

  2. Ouca Bikes: E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder
    Ouca Bikes
    E-Lastenrad für eine Viertel Tonne Fracht oder acht Kinder

    Ouca Bikes hat ein elektrisches Lastenrad vorgestellt, das eine Zuladung von rund 250 kg transportieren kann. Das E-Bike fährt auf drei Rädern.

  3. Bill Nelson: Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm
    Bill Nelson
    Nasa-Chef warnt vor chinesischem Weltraumprogramm

    Gibt es Streit um den Mond? Nasa-Chef Bill Nelson fürchtet, dass China den Trabanten als militärischen Außenposten für sich haben möchte.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • MindStar (G.Skill Trident Z Neo 32 GB DDR4-3600 149€) • The Quarry + PS5-Controller 99,99€ • Alternate (Acer Nitro QHD/165 Hz 246,89€, Acer Predator X28 UHD/155 Hz 1.105,99€) • Samsung GU75AU7179 699€ • Kingston A400 480 GB 39,99€ • Top-PC mit Ryzen 7 & RTX 3070 Ti 1.700€ [Werbung]
    •  /