Abo
  • Services:

Socket.io

Bidirektionale Echtzeitkommunikation über Websockets

Das Node.js-Modul Socket.io erlaubt die bidirektionale Echtzeitübertragung von Daten mittels Websockets. Die aktuelle Version 0.7.2 unterstützt nun Namespaces, virtuelle Räume, volatile Nachrichten und selbstdefinierte Ereignisse.

Artikel veröffentlicht am , Matthias Thömmes
Socket.io: Bidirektionale Echtzeitkommunikation über Websockets
(Bild: Socket.io)

Mit Socket.io bieten die Learnboost Labs eine Programmbibliothek zur bidirektionalen Echtzeitübertragung von Daten mittels Websockets. Socket.io wird als Modul für den ereignisorientierten Server Node.js angeboten und steht seit kurzem in der Version 0.7.2 zum Download bereit.

Überarbeitetes Protokoll

Stellenmarkt
  1. ATLAS TITAN Paderborn GmbH, Wuppertal
  2. Swiss Post Solutions GmbH, Bamberg

Das in Socket.io genutzte Protokoll wurde um ein Revisionssystem erweitert, um die Kompatibilität zwischen den auf Server und Client genutzten Versionen zu wahren. Die Verbindung eines Clients kann nun durch ein neues Paket serverseitig beendet werden, außerdem gibt es serverseitige Callbacks für den Fall, dass ein Client eine Nachricht erhalten hat.

  • Socket.io
  • Socket.io
  • Socket.io
  • Node.js
Socket.io

Dazu wurde das nun auch besser dokumentierte Protokoll um weitere Nachrichtentypen erweitert. Gleichzeitig wurde der Overhead im Vergleich zu Vorgängerversionen reduziert. Die kürzlich veröffentlichten Fehlerbereinigungen in 0.7.2 beheben Probleme bei Cross-Domain-Requests.

Kanalisierung von Nachrichten durch Namespaces und virtuelle Räume

Mit Namespaces und virtuellen Räumen bietet Socket.io nun ein eigenständiges Routing, mit dem sich die Javascript-Clients fortan zu mehreren Sockets verbinden können. Diese können mittels Namespaces oder durch virtuelle Räume angesprochen werden.

Die neue Version unterstützt auch sogenannte volatile Nachrichten. Bei diesem Nachrichtentyp werden Nachrichten in einem vorab festgelegten Aktualisierungsintervall übermittelt. Clients überspringen dann Nachrichten, die sie nicht schnell genug verarbeiten können, womit Verzögerungen bei umfangreichen Echtzeitstreams vermieden werden.

Automatische Anpassung an Fähigkeiten des Clients

Die Programmbibliothek ermöglicht es Entwicklern in Node.js, neben Websockets andere Transportmethoden zu nutzen, darunter Flash-Sockets, XHR und JSONP. Auf Wunsch wählt die Bibliothek die unterstützte Methode automatisch, wobei sie gängige Browser auch in älteren Versionen unterstützt.

Mit der Einführung von Ereignissen, Callbacks für Sockets sowie einer definierbaren Ereignisschleife kann der eigene Programmcode nun deutlich vereinfacht werden, so Learnboost. Die Zahl der Unit-Tests habe sich auf 160 verdreifacht, was die Verlässlichkeit des Moduls erhöhe.

Socket.io steht unter socket.io zum Download bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

Folgen Sie uns
       


Byton K-Byte - Bericht

Byton stellt in China den K-Byte vor.

Byton K-Byte - Bericht Video aufrufen
Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

    •  /