• IT-Karriere:
  • Services:

Sony Ericsson Txt

GSM-Handy mit WLAN und QWERTZ-Tastatur für 100 Euro

Sony Ericsson hat mit dem Txt ein knallblaues Handy vorgestellt, das als Besonderheit eine QWERTZ-Tastatur aufweist. Außerdem sind WLAN und eine 3,2-Megapixel-Kamera vorhanden.

Artikel veröffentlicht am ,
Txt mit QWERTZ-Tastatur für 100 Euro
Txt mit QWERTZ-Tastatur für 100 Euro (Bild: Sony Ericsson)

Das Txt von Sony Ericsson hat einen 2,6 Zoll großen TFT-Bildschirm mit einer Auflösung von 240 x 320 Pixeln, das bis zu 262.144 Farben darstellt. Unterhalb des Displays befinden sich Telefon- und Bedientasten sowie ein 5-Wege-Navigator. Direkt darunter befindet sich eine vierreihige QWERTZ-Tastatur, um darüber bequem Text einzugeben.

  • Sony Ericsson Txt
  • Sony Ericsson Txt
  • Sony Ericsson Txt
Sony Ericsson Txt
Stellenmarkt
  1. NetCologne IT Services GmbH, Köln
  2. Deutsches Elektronen-Synchrotron DESY, Hamburg

Das Txt besitzt eine 3,2-Megapixel-Kamera, 100 MByte internen Speicher und einen Steckplatz für Micro-SD-Karten, die bis zu 32 GByte groß sein dürfen. Dem integrierten Mediaplayer mit TrackID sowie Playnow steht ein UKW-Radio zur Seite und als Webbrowser kommt Obigo Q7 zum Einsatz. Zudem gibt es Applikationen für Facebook, Twitter und Youtube sowie eine Freundeanwendung, die alle Aktivitäten von fünf Kontakten aus Facebook und Twitter zusammenfasst.

Das Quad-Band-GSM-Handy unterstützt GPRS und EDGE, aber kein UMTS. Für eine schnelle Internetverbindung gibt es WLAN, allerdings verriet der Hersteller nicht, welche Standards damit abgedeckt werden. Als weitere Drahtlostechnik gibt es Bluetooth und das Handy hat eine 3,5-mm-Klinkenbuchse.

Bei einem Gewicht von 95 Gramm ist das Handy 106 x 60 x 14,5 mm groß. Die Akkulaufzeit ist eher bescheiden, so muss das Handy nach gerade mal 3 Stunden Sprechzeit wieder an die Steckdose. Im Bereitschaftsmodus soll der Akku rund 17 Tage durchhalten.

Sony Ericsson will das Txt im dritten Quartal 2011 für 99 Euro auf den Markt bringen.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

xMRX 23. Jun 2011

Und? Das hat unter webos null Auswirkung...

%username% 22. Jun 2011

das teil in schwarz/matt und mit einer tiefe von <9mm zum gleichen preis - wäre schon der...

%username% 22. Jun 2011

signed!


Folgen Sie uns
       


Zhaxoin ZX-U6780U - Fazit

Wir testen den ZX-U6780U von Zhaxoin, einen achtkernigen x86-Prozessor aus China, der im 16-nm-Verfahren gefertigt wird. Die x86-Lizenz stammt von Centaur, einer Tochter von Via Technologies.

Zhaxoin ZX-U6780U - Fazit Video aufrufen
DSGVO: Nicht weniger als Staatsversagen
DSGVO
Nicht weniger als Staatsversagen

Unterfinanziert und wirkungslos - so zeigen sich die europäischen Datenschutzbehörden nach zwei Jahren DSGVO gegenüber Konzernen wie Google und Facebook.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Datenschutzverstöße EuGH soll über Verbandsklagerecht entscheiden
  2. DSGVO Proton vergisst Git-Zugang auf Datenschutzwebseite
  3. DSGVO Iren sollen Facebook an EU-Datenschützer abgeben

Ikea Trådfri im Test: Das preisgünstige Smart-Home-System
Ikea Trådfri im Test
Das preisgünstige Smart-Home-System

Ikea beweist, dass ein gutes Smart-Home-System nicht sündhaft teuer sein muss - und das Grundprinzip gefällt uns besser als bei Philips Hue.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Ikea Trådfri Fehlerhafte Firmware ändert Schaltverhalten der Lampen
  2. Fyrtur und Kadrilj Ikeas smarte Rollos lernen Homekit
  3. Trådfri Ikeas dimmbares Filament-Leuchtmittel kostet 10 Euro

Realme X50 Pro im Test: Der Oneplus-Killer
Realme X50 Pro im Test
Der Oneplus-Killer

Oneplus bezeichnete sich einst als "Flagship-Killer", mittlerweile stellt sich die Frage, wer hier für wen gefährlich wird: Das X50 Pro des Schwesterunternehmens Realme ist ein wahrer "Oneplus-Killer".
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Astro Slide Neues 5G-Smartphone mit aufschiebbarer Tastatur
  2. Galaxy S20 Ultra im Test Samsung beherrscht den eigenen Kamerasensor nicht
  3. Red Magic 5G Neues 5G-Gaming-Smartphone kommt mit 144-Hz-Display

    •  /