Vodafone

Blackberry Curve 8520 mit Blackberry-Prepaid-Tarif

Vodafone bietet nun auch einen Prepaid-Tarif mit Blackberry-Option an. Den Tarif gibt es zusammen mit dem Blackberry-Modell Curve 8520 von RIM (Research In Motion). Er kann zudem mit beliebigen anderen Blackberry-Geräten verwendet werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Vodafone führt Blackberry-Prepaid-Tarif ein
Vodafone führt Blackberry-Prepaid-Tarif ein (Bild: RIM)

Das Blackberry Curve 8520 von RIM (Research In Motion) kann bei Vodafone zusammen mit dem Prepaid-Tarif Callya Open End gekauft werden. Der Tarif kostet monatlich 2,49 Euro und wird gebucht, sobald das Guthaben auf der Karte dafür ausreicht. Ergänzend dazu wird auch die Option Callya Smartphone Blackberry vom Prepaid-Guthaben abgebucht. Die Blackberry-Option kostet monatlich 9,99 Euro und erlaubt die Nutzung der Blackberry-Funktionen.

  • Blackberry Curve 8520
  • Blackberry Curve 8520
Blackberry Curve 8520
Stellenmarkt
  1. Project Engineer for optimization and digitalization (m/w/d)
    Fresenius Medical Care, Schweinfurt
  2. Director of global SW Test (m/f/d)
    Advantest Europe GmbH, Böblingen
Detailsuche

Der Prepaid-Tarif umfasst eine Datenflatrate, die ab einem monatlichen Volumen von 200 MByte auf GPRS-Bandbreite gedrosselt wird. Telefonate in das deutsche Festnetz und zu anderen Vodafone-Rufnummern werden jeweils mit 29 Cent pro Gespräch abgerechnet. Anrufe in andere deutschen Netze kosten 29 Cent pro Minute. Dabei wird nur die erste Minute voll berechnet, danach gibt es eine kundenfreundliche Abrechnung im Sekundentakt. Für 29 Cent können bis zu 101 SMS ohne weitere Kosten an andere Vodafone-Nutzer versendet werden. Ansonsten kostet der SMS-Versand 19 Cent pro Nachricht.

Das Blackberry Curve 8520 kostet mit dem Vodafone-Prepaid-Tarif Callya Open End 169,90 Euro.

Vodafone bietet den Tarif Callya Smartphone Blackberry auch nur als SIM-Karte an, so dass der Tarif sich auch mit anderen Blackberry-Modellen kombinieren lässt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Lieferengpässe
Ist es moralisch okay, eine PS5 auf Ebay zu kaufen?

Kein Warten mehr, 200 bis 300 Euro Aufpreis: Wer eine Playstation 5 will, kann sie sofort haben. Falls das Gewissen mitspielt.
Ein IMHO von Peter Steinlechner

Lieferengpässe: Ist es moralisch okay, eine PS5 auf Ebay zu kaufen?
Artikel
  1. Tastatur: Cherry präsentiert Stream ohne Nummernblock
    Tastatur
    Cherry präsentiert Stream ohne Nummernblock

    Cherry bringt seinen Tastatur-Klassiker Stream als kompakte TKL-Version auf den Markt. An der Technik ändert der Hersteller nichts.

  2. Coronapandemie: Leuchtende Maske erkennt Corona-Infektion
    Coronapandemie
    Leuchtende Maske erkennt Corona-Infektion

    Ein japanisches Team hat einen Corona-Test mit einem Farbstoff entwickelt. Der leuchtet, wenn eine Person mit dem Corona-Virus infiziert ist.

  3. Telefonie, SMS und Internet: EU-Roaming-Regeln werden bis 2032 verlängert
    Telefonie, SMS und Internet
    EU-Roaming-Regeln werden bis 2032 verlängert

    Damit kann das Smartphone auf Reisen weiterhin innerhalb der EU mit den gleichen Konditionen wie zu Hause verwendet werden.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RAM-Module und SSDs von Crucial im Angebot • Acer-Monitore zu Bestpreisen (u. a. 27" FHD 165Hz OC 199€) • Kingston PCIe-SSD 1TB 69,90€ & 2TB 174,90€ • Microsoft Flight Simulator Xbox 29,99€ • Alternate (u. a. Kingston A400 480 GB SSD 37,99€) • Release: Halo Infinite 68,99€ [Werbung]
    •  /