Abo
  • Services:

Vodafone

Blackberry Curve 8520 mit Blackberry-Prepaid-Tarif

Vodafone bietet nun auch einen Prepaid-Tarif mit Blackberry-Option an. Den Tarif gibt es zusammen mit dem Blackberry-Modell Curve 8520 von RIM (Research In Motion). Er kann zudem mit beliebigen anderen Blackberry-Geräten verwendet werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Vodafone führt Blackberry-Prepaid-Tarif ein
Vodafone führt Blackberry-Prepaid-Tarif ein (Bild: RIM)

Das Blackberry Curve 8520 von RIM (Research In Motion) kann bei Vodafone zusammen mit dem Prepaid-Tarif Callya Open End gekauft werden. Der Tarif kostet monatlich 2,49 Euro und wird gebucht, sobald das Guthaben auf der Karte dafür ausreicht. Ergänzend dazu wird auch die Option Callya Smartphone Blackberry vom Prepaid-Guthaben abgebucht. Die Blackberry-Option kostet monatlich 9,99 Euro und erlaubt die Nutzung der Blackberry-Funktionen.

  • Blackberry Curve 8520
  • Blackberry Curve 8520
Blackberry Curve 8520
Stellenmarkt
  1. WEGMANN automotive GmbH & Co. KG, Veitshöchheim
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt

Der Prepaid-Tarif umfasst eine Datenflatrate, die ab einem monatlichen Volumen von 200 MByte auf GPRS-Bandbreite gedrosselt wird. Telefonate in das deutsche Festnetz und zu anderen Vodafone-Rufnummern werden jeweils mit 29 Cent pro Gespräch abgerechnet. Anrufe in andere deutschen Netze kosten 29 Cent pro Minute. Dabei wird nur die erste Minute voll berechnet, danach gibt es eine kundenfreundliche Abrechnung im Sekundentakt. Für 29 Cent können bis zu 101 SMS ohne weitere Kosten an andere Vodafone-Nutzer versendet werden. Ansonsten kostet der SMS-Versand 19 Cent pro Nachricht.

Das Blackberry Curve 8520 kostet mit dem Vodafone-Prepaid-Tarif Callya Open End 169,90 Euro.

Vodafone bietet den Tarif Callya Smartphone Blackberry auch nur als SIM-Karte an, so dass der Tarif sich auch mit anderen Blackberry-Modellen kombinieren lässt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,99€
  2. 5,55€
  3. 7,42€
  4. 359,99€ (Vergleichspreis ab 437,83€)

.ldap 22. Jun 2011

Tarif = Unter aller Sau Blackberry Curve 8520 = Lager leer räumungs-versuch. Schade...


Folgen Sie uns
       


Golem.de bastelt, spielt und entdeckt Nintendo Labo

Nintendo Labo soll mehr sein als eine neue Videospielmarke. Auf dem Anspiel-Event in Hamburg haben wir gebastelt, gespielt und die Funktionsweise von Karton-Klavier bis Robo-Rucksack erkundet.

Golem.de bastelt, spielt und entdeckt Nintendo Labo Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

    •  /