Abo
  • Services:

Crysis 2

Leak gewährt erste Blicke auf DirectX-11-Version

Schon länger warten PC-Spieler von Crysis 2 auf das angekündigte Update für DirectX-11, jetzt hat Crytek einen ersten Blick auf die grafischen Verbesserungen des Egoshooters gewährt - allerdings wohl unfreiwillig.

Artikel veröffentlicht am ,
Crysis 2
Crysis 2 (Bild: Crytek)

"Something went wrong, horribly wrong": Der Satz könnte scherzhaft für die PC-Fassung von Crysis 2 stehen, weil das Spiel immer noch ohne den DirectX-11-Modus auskommen muss. Tatsächlich aber ist die Zeile Überschrift einer Fehlermeldung. Sie ist zu sehen, wenn Spieler versuchen, eine zeitweise freigeschaltete Seite bei Crytek aufzurufen.

  • Crysis 2 mit Tessellation
  • Crysis 2 ohne Tessellation
  • Crysis 2 mit Tessellation
  • Crysis 2 ohne Tessellation
  • Crysis 2 mit Tessellation
  • Crysis 2 ohne Tessellation
  • Crysis 2 mit Echtzeit-Reflexionen
  • Crysis 2 ohne Echtzeit-Reflexionen
  • Crysis 2 mit Parallax Occlusion Mapping
  • Crysis 2 ohne Parallax Occlusion Mapping
  • Crysis 2 mit Screen Space Directional Occlusion
  • Crysis 2 ohne Screen Space Directional Occlusion
Crysis 2 mit Tessellation
Stellenmarkt
  1. arvato BERTELSMANN, Gütersloh
  2. Eckert & Ziegler Eurotope GmbH, Berlin

Das Frankfurter Entwicklerstudio hatte dort, wohl versehentlich, eine Handvoll Vergleichsbilder veröffentlicht, auf denen Crysis 2 mit und ohne Grafikfeatures wie Tessellation, Echtzeit-Reflexionen und Parallax Occlusion Mapping zu sehen war. Außerdem gab es dort zwei Links, die aber ins Leere führten. Unter dem einen sollte es ein "DX11 Tessellation Pack", unter dem anderen "High Res Textures" zum Download geben.

Wann Crytek die Seite mitsamt des DirectX-11-Updates online stellt, ist derzeit offiziell nicht bekannt. Das vorzeitige Freischalten kann aber durchaus als Hinweis gedeutet werden, dass es nicht mehr allzu lange dauern wird, bis der Patch fertig ist.

Nachtrag vom 22. Juni 2011, 16:30 Uhr

Crytek will das Update auf Version 1.9 von Crysis 2 in der Woche ab Montag, dem 27. Juni 2011 veröffentlichen. Neben der Unterstützung von DirectX-11 mitsamt einem speziellen Level für Benchmarks gibt es eine Reihe weiterer Verbesserungen, auch im Hinblick auf den Multiplayermodus. Im Unternehmensforum ist eine ausführliche Liste mit den Patchnotes zu finden.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 6,49€
  2. 219€ (Vergleichspreis 251€)
  3. 19,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis ca. 30€)

DER GORF 27. Jun 2011

Also, ist Schnellwaffenwechsel nicht mehr Standard? Und springen und die abhocken...

Satan 22. Jun 2011

...ist SSR? und wieso soll SSAO/DO nicht mit Direct3D <11 machbar sein, wenn man das doch...

Gently 22. Jun 2011

Die wirklich wichtigen Sachen wie Neuankündigungen von Produkten oder anderes was so...


Folgen Sie uns
       


Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live

Lara Croft steht kurz vor ihrer Metamorphose, Dragon Quest 11 und Final Fantasy 14 erblühen in Europa und zwei ganz neue Spieleserien hat Square Enix auch noch vorgestellt. Wie fanden wir das?

Square Enix E3 2018 Pressekonferenz - Live Video aufrufen
Esa: Sonnensystemforschung ohne Plutonium
Esa
Sonnensystemforschung ohne Plutonium

Forscher der Esa arbeiten an Radioisotopenbatterien, die ohne das knappe und aufwendig herzustellende Plutonium-238 auskommen. Stattdessen soll Americium-241 aus abgebrannten Brennstäben von Kernkraftwerken zum Einsatz kommen. Ein erster Prototyp ist bereits fertig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Die Digitalisierung des Weltraums
  2. Raumfahrt Mann überprüft mit Rakete, ob die Erde eine Scheibe ist
  3. Raumfahrt Falsch abgebogen wegen Eingabefehler

Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Razer Huntsman im Test: Rattern mit Infrarot
Razer Huntsman im Test
Rattern mit Infrarot

Razers neue Gaming-Tastatur heißt Huntsman, eine klare Andeutung, für welchen Einsatzzweck sie sich eignen soll. Die neuen optomechanischen Switches reagieren schnell und leichtgängig - der Geräuschpegel dürfte für viele Nutzer aber gewöhnungsbedürftig sein.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Huntsman Razer präsentiert Tastatur mit opto-mechanischen Switches
  2. Razer Abyssus Essential Symmetrische Gaming-Maus für Einsteiger
  3. Razer Nommo Chroma im Test Blinkt viel, klingt weniger

    •  /