Abo
  • Services:
Anzeige
Lytro: Erst fotografieren, dann fokussieren
(Bild: Lytro)

Lytro

Erst fotografieren, dann fokussieren

Lytro: Erst fotografieren, dann fokussieren
(Bild: Lytro)

Das US-Startup Lytro will die digitale Fotografie revolutionieren. Das Unternehmen hat eine Kamera entwickelt, die Farbe, Intensität und Richtung des einfallenden Lichts aufzeichnet. Das ermöglicht es, den Schärfepunkt in einem Bild nachträglich zu verschieben.

Ren Ng will mit seinem Unternehmen Lytro die Fotografie für immer verändern. Die sogenannten Lichtfeldkameras (Light Field Cameras) sollen das Fokussieren vor dem Auslösen überflüssig machen. So können Bilder schneller gemacht und der Schärfepunkt später beliebig bestimmt werden, auch vom Betrachter.

Anzeige

Die grundlegende Technik dafür hat Ren Ng bereits 2006 im Rahmen seiner Doktorarbeit an der Universität Stanford entwickelt. Die Lichtfeldkameras nehmen die Farbe, Intensität und Richtung des einfallenden Lichts auf, während herkömmliche Kameras die Richtungsinformation nicht festhalten können. Letztendlich aber ist es eine Frage der Software, um aus diesen Informationen scharfe Bilder zu machen.

Für den Fotografen soll das Leben durch die neue Technik deutlich einfacher werden. Es muss nicht vor dem Auslösen fokussiert werden, was auch bei schnellen Autofokussystemen Zeit kostet. Zudem kann der Schärfepunkt der Aufnahme nachträglich bestimmt und somit beliebig verändert werden.

  • Foto mit Lytro-Kamera (Quelle: Lytro/Eric Cheng)
  • Foto mit Lytro-Kamera (Quelle: Lytro/Eric Cheng)
  • Foto mit Lytro-Kamera (Quelle: Lytro/Jason Bradley)
  • Foto mit Lytro-Kamera (Quelle: Lytro/Jason Bradley)
  • Foto mit Lytro-Kamera (Quelle: Lytro/Michael Soo)
  • Foto mit Lytro-Kamera (Quelle: Lytro/Michael Soo)
  • Foto mit Lytro-Kamera (Quelle: Lytro/Richard Koci Hernandez)
  • Foto mit Lytro-Kamera (Quelle: Lytro/Richard Koci Hernandez)
  • Foto mit Lytro-Kamera (Quelle: Lytro/Michael Soo)
  • Foto mit Lytro-Kamera (Quelle: Lytro/Michael Soo)
  • Foto mit Lytro-Kamera (Quelle: Lytro/Jason Bradley)
  • Foto mit Lytro-Kamera (Quelle: Lytro/Jason Bradley)
  • Foto mit Lytro-Kamera (Quelle: Lytro/Eric Cheng)
  • Foto mit Lytro-Kamera (Quelle: Lytro/Eric Cheng)
Foto mit Lytro-Kamera (Quelle: Lytro/Michael Soo)

Lytro verspricht lebendige Bilder, die vom Betrachter interaktiv erkundet werden können und zeigt in einer umfangreichen Galerie, wie das aussieht. Mit einfachen Klicks auf Bildbereiche im Browser kann dabei der Schärfepunkt verlagert werden. Je nachdem ob in den Vorder- oder Hintergrund geklickt wird, werden andere Bereiche scharf.

Zudem soll die Technik es ermöglichen, zwischen einer 2D- und 3D-Ansicht der Fotos zu wechseln.

Noch in diesem Jahr will Lytro eine erste Lichtfeldkamera auf den Markt bringen. In weniger als einer Sekunde nach dem Einschalten soll die erste Aufnahme möglich sein und die einzelnen Aufnahmen sollen umgehend, ohne vorheriges Fokussieren, erfolgen. Details verrät Lytro noch nicht.

Finanziert wurde das Unternehmen aus Mountain View unter anderem von Andreessen Horowitz, Greylock Partners, NEA und K9 Ventures mit insgesamt rund 50 Millionen US-Dollar.


eye home zur Startseite
Workoft 27. Jun 2011

Auch wenns etwas Off-Topic ist: Eye tracking würde das Problem nur teilweise lösen, da...

gisu 26. Jun 2011

Erstmal abwarten bevor man Revolution schreit, noch ist das nicht Marktreif und wenn es...

Hotohori 24. Jun 2011

Hier mal zwei Fotos die ich 07 auf der GC in Leipzig gemacht hatte für HDRI (5 Bilder...

Hotohori 24. Jun 2011

Genau mein Gedanke. XD Wenn man etwas nutzt, sollte man auch wissen was es kann und was...

irata 23. Jun 2011

Siehe auch: http://en.wikipedia.org/wiki/Integral_imaging oder http://en.wikipedia.org...




Anzeige

Stellenmarkt
  1. OSRAM Opto Semiconductors Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Regensburg
  2. Schenck Process Europe GmbH, Darmstadt
  3. MKB Mittelrheinische Bank GmbH, Koblenz
  4. D. Lechner GmbH, Rothenburg ob der Tauber


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       

  1. Smartphone

    Nokia 2 kommt für 120 Euro nach Deutschland

  2. Remote Desktop

    Teamviewer kommt für IoT-Geräte wie den Raspberry Pi

  3. Telekom-Chef

    Regulierung soll an schlechtem Glasfaserausbau schuld sein

  4. Hacker One

    Nur 20 Prozent der Bounty-Jäger hacken in Vollzeit

  5. Memories of Mars

    Basisbau und Überlebenskampf auf dem Roten Planeten

  6. Elektromobilität

    Audi testet intelligentes Energiesystem für daheim

  7. Mi Notebook Air

    Xiaomi baut Quadcore und Nvidia-Grafik ein

  8. Amazon Go

    Kassenloser Supermarkt öffnet

  9. Microsoft

    Großer Widerstand gegen US-Zugriff auf weltweite Cloud-Daten

  10. Künstliche Intelligenz

    Microsofts Bot zeichnet auf Geheiß alles



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Indiegames-Rundschau: Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
Indiegames-Rundschau
Krawall mit Knetmännchen und ein Mann im Fass
  1. Games 2017 Die besten Indiespiele des Jahres
  2. Indiegames-Rundschau Von Weltraumpiraten und dem Wunderdoktor

BeA: Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
BeA
Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken
  1. BeA Bundesrechtsanwaltskammer stellt Zahlungen an Atos ein
  2. Chipkarten-Hersteller Thales übernimmt Gemalto
  3. Atos Gemalto bekommt 4,3-Milliarden-Euro-Angebot

Nachbarschaftsnetzwerke: Nebenan statt mittendrin
Nachbarschaftsnetzwerke
Nebenan statt mittendrin
  1. US-Wahl 2016 Twitter findet weitere russische Manipulationskonten
  2. Nextdoor Das soziale Netzwerk für den Blockwart
  3. Hasskommentare Neuer Eco-Chef Süme will nicht mit AfD reden

  1. Re: Schön die Fehler bei anderen Suchen

    nille02 | 11:42

  2. Re: Regulierung ist immer schlecht für die...

    Schattenwerk | 11:42

  3. Re: Vollkommen durcheinander - schlecht recherchiert

    ms (Golem.de) | 11:39

  4. Re: SPD müsse sich erneuern?

    Tunkali | 11:39

  5. Re: Kann nVidia doch auch schon seit einiger Zeit.

    n0x30n | 11:38


  1. 11:43

  2. 11:29

  3. 10:58

  4. 10:43

  5. 10:28

  6. 10:10

  7. 09:31

  8. 09:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel