Raskin

Daten aus der Vogelperspektive betrachten

Raskin ist ein Aufsatz für Mac OS X, der den Umgang mit umfangreichen Bildsammlungen vereinfachen soll. Bilder und sonstige Dateien und Programme werden in einer offenen Struktur abgebildet und können mit Gesten gezoomt, sortiert und gruppiert werden.

Artikel veröffentlicht am ,
Raskin-Oberfläche
Raskin-Oberfläche (Bild: Raskin)

Wie auf einem großen Schreibtisch werden alle gewünschten Fotos auf der Raskin-Oberfläche verteilt. Ordnungsstrukturen gibt es zwar auch, doch sind alle Dateien geöffnet und geben ihren Inhalt preis. Das funktioniert auch mit allen anderen Dokumenten und Dateien unter Mac OS X - doch für Bildersammlungen ist das Konzept besonders geeignet.

Stellenmarkt
  1. Entwicklungsingenieur (m/w/d) Sensoren & Laser Senior für industrielle Bildverarbeitung
    Hauni Maschinenbau GmbH, Hamburg
  2. IT-Administrator (m/w/d)
    Barmherzige Brüder Trier gGmbH, Paderborn, Trier, Koblenz, Mannheim, Bad Mergentheim
Detailsuche

Die normale Ordnerstruktur von Mac OS X wird von Raskin nicht beeinflusst, sondern nur ergänzt durch eine visuell leichter erfassbare Ansicht. Mit Raskin ist es jedoch möglich, Dokumente quer über die ganze Oberfläche über Ordnergrenzen hinweg zu selektieren und bei Bedarf die Auswahl auch in einem neuen Ordner zu speichern.

Der Anwender kann mit Gesten auf dem Touchpad des Macs oder dem Magic Trackpad die Ansicht verkleinern oder einzelne Fotos vergrößern. Auch das ist über Ordnergrenzen hinweg möglich. Sammlungen und Etiketten zur Bewertung, Hervorhebung und Gruppierung von Objekten sollen die Ordnung erleichtern. Außerdem können die üblichen Sortierkriterien wie Dateinamen, Größen und Änderungsdaten herangezogen werden, um des Chaos Herr zu werden. Die Leuchttischfunktion blendet sämtliche Menüelemente aus und ermöglicht die Konzentration auf die Bildinhalte.

  • Raskin - Ordner mit Etiketten
  • Raskin - Kontaktbogen für Fotoauswahl und Sortierung auf kleinem Bildschirm
  • Raskin - Kontaktbogen für Fotoauswahl und Sortierung auf großem Bildschirm
  • Raskin - gesamte Oberfläche auf einem kleinen Display
  • Raskin - Startseite
  • Raskin - Schnelleinführung
Raskin - Ordner mit Etiketten

Das Umverteilen von Dateien zwischen den Sammlungen geschieht wie üblich per Drag-and-Drop. Raskin beschränkt sich jedoch nicht auf eine neue Darstellungsform, sondern kann auch den Kontext der Dokumente berücksichtigen. Wird ein Foto geöffnet, kann der Anwender direkt an die richtige Stelle auf der Raskin-Oberfläche zurückschalten und sieht dann, in welchem Zusammenhang dieses Dokument steht und welche Dokumente am gleichen Ablageort gelagert wurden. Dazu ist ein systemweiter Kurzbefehl per Tastatur vorhanden.

Golem Karrierewelt
  1. Deep-Dive Kubernetes – Observability, Monitoring & Alerting: virtueller Ein-Tages-Workshop
    22.09.2022, Virtuell
  2. Blender Grundkurs: virtueller Drei-Tage-Workshop
    06.-08.09.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Als Einzellizenz kostet Raskin rund 39 Euro - die Familienlizenz für fünf Nutzer wird für 120 Euro angeboten. Darüber hinaus stehen weitere Lizenzpakete zur Verfügung.

Für Fotografen ist in diesem Zusammenhang das Quick-Look-Plugin Sneakpeek Photo von Code-Line interessant, das Zusatzinformationen wie Exif-Daten und das Histogramm der Bilder anzeigen kann. Es kostet noch einmal rund 10 US-Dollar.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Solano 22. Jun 2011

http://www.microsoft.com/presspass/features/2010/feb10/02-11pivot.mspx erinnert mich daran...

janpi3 22. Jun 2011

Ja ufjeden, ich nutze das sehr gerne, gerade mit anderen Mitarbeitern ist so eine...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Erdbeben und Vulkanausbrüche
Glasfaserkabel als Frühwarnsystem

Seismografen registrieren Bodenbewegungen, Glasfasern können das aber besser. Forscher hoffen, mit ihnen Erdbeben und Vulkanausbrüche besser vorhersagen zu können.
Ein Bericht von Werner Pluta

Erdbeben und Vulkanausbrüche: Glasfaserkabel als Frühwarnsystem
Artikel
  1. Visual Studio Code im Web mit Gitpod: Ein Gewinn für jede Tool-Sammlung
    Visual Studio Code im Web mit Gitpod
    Ein Gewinn für jede Tool-Sammlung

    Helferlein Der Code-Editor Visual Studio Code erobert den Browser und die Remote-Arbeit - und das Kieler Unternehmen Gitpod ist mit seiner Lösung ganz vorne mit dabei.
    Von Kristof Zerbe

  2. Wärmeversorgung: Berlin baut Thermoskanne gegen Gasnotstand
    Wärmeversorgung
    Berlin baut Thermoskanne gegen Gasnotstand

    Der Versorger Vattenfall baut in Berlin einen riesigen Warmwasserspeicher, um Häuser im Winter heizen zu können. Das könnte beim möglichen Gasnotstand helfen.

  3. Technoblade: Minecraft verabschiedet verstorbenen Streamer mit Krönchen
    Technoblade
    Minecraft verabschiedet verstorbenen Streamer mit Krönchen

    Nach dem Tod des bekanntesten Minecraft-Streamers trauert die Community. Das Entwicklerstudio Mojang verabschiedet Technoblade im Launcher.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • HP HyperX Gaming-Headset -40% • Corsair Wakü 234,90€ • Samsung Galaxy S20 128GB -36% • Audible -70% • MSI RTX 3080 12GB günstig wie nie: 948€ • AMD Ryzen 7 günstig wie nie: 259€ • Der beste 2.000€-Gaming-PC • Cooler Master 34" UWQHD 144 Hz günstig wie nie: 467,85€ [Werbung]
    •  /