Mozilla

Firefox 5 offiziell zum Download freigegeben

Bereits seit dem Wochenende steht Firefox 5 auf dem FTP-Server von Mozilla zum Download bereit, nun hat Mozilla seinen neuen Browser auch offiziell zum Download freigegeben, sowohl in der Desktopversion als auch in der mobilen Variante.

Artikel veröffentlicht am ,
Mozilla: Firefox 5 offiziell zum Download freigegeben
(Bild: Mozilla)

Rund drei Monate nach Firefox 4 steht nun Firefox 5 offiziell zum Download bereit. Die Neuerungen in Firefox 5 sind dementsprechend bescheiden, aber das ist auch das erklärte Ziel von Mozillas neuem Rapid-Release-System: viele kleine Veröffentlichungen statt weniger großer, die sich dann lange verzögern. Mozilla folgt damit dem von Google bei Chrome eingeschlagenen Weg.

Stellenmarkt
  1. IT-Administrator interne IT (w/m/d)
    cirosec GmbH, Heilbronn
  2. Support Engineer (m/w/d) Kundensupport für die technische Konfiguration einer Software-Lösung
    easySoft. GmbH, Metzingen, Bretten (Home-Office möglich)
Detailsuche

Zu den Neuerungen in Firefox 5 zählt unter anderem die Unterstützung von CSS-Animationen. Damit lassen sich Inhalte auf einer Webseite per CSS animieren und dabei auch Zwischenschritte, sogenannte Keyframes, festlegen. Zudem lassen sich Funktionen hinterlegen, über die Animationen gesteuert werden können. Das soll realistischere Bewegungen ermöglichen.

  • Firefox 5
  • Firefox 5
  • Firefox 5
  • Firefox 5
  • Firefox 5
  • Firefox 5
  • Firefox 5
  • Firefox 5
  • Firefox 5
Firefox 5

Zudem wurden nach Angaben der Entwickler die Unterstützung für das Canvas-Element verbessert, die Ausführung von Javascript beschleunigt, der Speicherverbrauch reduziert und die Netzwerkleistung gesteigert. Die Nutzung von Cross-Domain-Texturen in WebGL wird aus Sicherheitsgründen in Firefox 5 nicht mehr unterstützt.

Die Einstellungen für den Do-Not-Track-Header wurden ins Menü Privacy verschoben und die Rechtschreibkorrektur für diverse Sprachen verbessert. Zudem wurde die Integration in Linux-Desktops überarbeitet.

Golem Karrierewelt
  1. Linux-Shellprogrammierung: virtueller Vier-Tage-Workshop
    04.-07.07.2022, Virtuell
  2. Container Management und Orchestrierung: virtueller Drei-Tage-Workshop
    22.-24.08.2022, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Firefox soll darüber hinaus mit einer besseren Unterstützung von Webstandards wie HTML5, XHR, MathML, SMIL und Canvas aufwarten. Um Ressourcen zu sparen, wurden "setTimeout" und "setInterval" so implementiert, dass sie bei Tabs im Hintergrund nur noch alle 1.000 ms ein Ereignis auslösen. Werden Animationen daran gebunden, benötigen sie im Hintergrund so weniger Rechenzeit.

Firefox 5 Mobile

Parallel mit der Desktopversion von Firefox 5, die für Windows, Linux und Mac OS X erscheint, wird auch Firefox 5 Mobile für Android veröffentlicht. Diese Version nutzt die gleiche Browserengine wie die Desktopvariante, ist aber auf kleine Bildschirme zugeschnitten. Der Do-Not-Track-Header wird hier erstmals unterstützt. Zudem haben die Mozilla-Entwickler die Geschwindigkeit der mobilen Variante nach eigenen Angaben gesteigert. Vor allem in UMTS-Netzen sollen Seiten nun schneller angezeigt werden und auch beim Rein- und Rauszoomen soll der Browser schneller reagieren.

Add-on SDK und Builder

Ebenfalls zusammen mit Firefox 5 erschien das Firefox Add-on SDK sowie in einer Betaversion der Add-On Builder. Das Werkzeug soll es sehr einfach machen, Firefox-Erweiterungen mit HTML, CSS und Javascript zu entwickeln.

Firefox 5 kann für Windows, Linux und Mac OS X sowie Android ab sofort heruntergeladen werden.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Realist_X 27. Jun 2011

Ok, dann scheint es an Mac OS-X zu liegen, typisch. Hätte ich mir auch gleich denken...

Anonymer Nutzer 25. Jun 2011

Es macht aber schon einen Unterschied ob du einen Browser mit seperater Unterstützung...

Anonymer Nutzer 25. Jun 2011

Ich konnte unter Windows XP (unter Win7 noch nicht getstet) kleine Hänger und Aussetzer...

Anonymer Nutzer 25. Jun 2011

Eigemtliche Antwort auf: https://forum.golem.de/kommentare/opensource/mozilla-firefox-5...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Tech-Branche
Microsofts Weg zum 10-Billionen-Dollar-Unternehmen

Wenn wir mehr über den Riesenkonzern in Redmond wissen, erfahren wir wertvolle Dinge zu Cloud-Infrastruktur, Start-up-Strategien und zur Zukunft der Software.
Eine Analyse von John Luttig

Tech-Branche: Microsofts Weg zum 10-Billionen-Dollar-Unternehmen
Artikel
  1. Studie VW ID.Aero vorgestellt: Elektrischer Passat soll 620 km weit kommen
    Studie VW ID.Aero vorgestellt
    Elektrischer Passat soll 620 km weit kommen

    Nach der elektrischen Kompaktklasse und SUVs legt VW nun mit einer Limousine nach. Die Studie ID.Aero erinnert sehr stark an ein Verbrennermodell.
    Ein Bericht von Friedhelm Greis

  2. Vitali Klitschko: Zweifel an Giffeys Deepfake-These
    Vitali Klitschko
    Zweifel an Giffeys Deepfake-These

    Die Berliner Staatskanzlei spricht von einem Deepfake beim Gespräch zwischen Bürgermeisterin Franziska Giffey und dem falschen Klitschko. Nun gibt es eine neue These.

  3. Karstadt und Kaufhof: Galeria erneuert seinen Onlineshop
    Karstadt und Kaufhof
    Galeria erneuert seinen Onlineshop

    Bisher konnten im Onlineshop Paketsendungen nicht zusammengefasst und Warenbestände von der Belegschaft nicht überall eingesehen werden. Das soll sich nun ändern.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • Samsung SSD 1TB mit Kühlkörper (PS5-komp.) günstig wie nie: 127,73€ • MSI 32" WQHD 165 Hz günstig wie nie: 399€ • Saturn-Fundgrube: Restposten zu Top-Preisen • MindStar (AMD Ryzen 9 5900X 375€, Gigabyte RX 6900 XT 895€) • Samsung Galaxy Watch 4 Classic 46 mm 205€ [Werbung]
    •  /