Abo
  • IT-Karriere:

Belkin, D-Link, Netgear

Adapter für Intels Wireless Display verspäten sich weiter

Mit Netgear hat nun der dritte Hersteller einen Adapter für Intels Widi zum drahtlosen Übertragen von HD-Video und Mehrkanalton zum Fernseher angekündigt. Lieferbar ist jedoch noch keines der Produkte in Deutschland.

Artikel veröffentlicht am ,
Widi-Adapter Push2TV
Widi-Adapter Push2TV (Bild: Netgear)

Das Gerät Push2TV von Netgear macht das, was alle Adapter für Wireless Display 2.0 machen: Es empfängt von einem Sandy-Bridge-Notebook über dessen WLAN-Adapter Bild und Ton des Rechners. Das klappt bis zu einer Auflösung von 1080p und mit 5.1-Ton nach Dolby Digital. Die Ausgabe erfolgt auf Empfängerseite für einen Fernseher oder andere Geräte mittels HDMI. Die unverbindliche Preisempfehlung für das Netgear-Kästchen beträgt 115 Euro.

Stellenmarkt
  1. Amprion GmbH, Pulheim-Brauweiler
  2. Golem Media GmbH, Berlin

Als Liefertermin gibt Netgear aber nur das dritte Quartal 2011 an. Offenbar ist das Unternehmen hier vorsichtiger als andere Anbieter. Belkin hatte seinen Widi-Adapter Screencast schon im Mai 2011 angekündigt und wollte im Juni liefern. Bisher gibt es jedoch kaum Angebote für das Gerät bei deutschen Versendern, lieferbar ist es bei keinem. Cyberport beispielsweise gibt für die Verfügbarkeit den 4. August 2011 an. Gar keinen Termin nannte kürzlich D-Link für seinen Adapter Mainstage.

Ein handfester technischer Grund für die Verzögerungen ist derzeit nicht auszumachen. Die nötigen Treiber für Wireless Display 2.0 gibt es seit Mai 2011. Sie beherrschen auch die Wiedergabe von Blu-ray-Discs im Notebook über den drahtlos angesteuerten Fernseher. Vorgestellt hatte Intel die Technik bereits im Januar 2011 auf der CES. Dabei waren seriennahe Versionen der Adapter von Belkin, D-Link und Netgear zu sehen.

Wie Intel dabei jedoch andeutete, könnte es auch Fernseher und Blu-ray-Player mit eingebauten Widi-Empfängern geben. Ebenso ist ein Programm für die Playstation 3 angedacht, das die Konsole zum Widi-Adapter machen könnte. Aus marktpolitischen Gründen wäre eine zeitgleiche Auslieferung von möglichst vielen Produkten sinnvoll, um die Technik zu etablieren.

Bei den Geräten der Unterhaltungselektronik ist dafür der Spätsommer in den USA ein beliebter Termin, denn in diesem Zeitraum werden auch viele neue Geräte wie Fernseher und Blu-ray-Player angekündigt, die dann im Weihnachtsgeschäft abgesetzt werden sollen.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 344,00€

gg 21. Jun 2011

also nur zum Filmeschauen geeignet - sicher nicht um damit zu arbeiten oder gamen ....lol


Folgen Sie uns
       


Asus Zephyrus G GA502 - Test

Sparsamer Sprinter mit dunklem Display: das Zephyrus G GA502 im Test.

Asus Zephyrus G GA502 - Test Video aufrufen
Nachhaltigkeit: Jute im Plastik
Nachhaltigkeit
Jute im Plastik

Baustoff- und Autohersteller nutzen sie zunehmend, doch etabliert sind Verbundwerkstoffe mit Naturfasern noch lange nicht. Dabei gibt es gute Gründe, sie einzusetzen, Umweltschutz ist nur einer von vielen.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Nachhaltigkeit Bauen fürs Klima
  2. Autos Elektro, Brennstoffzelle oder Diesel?
  3. Energie Wo die Wasserstoffqualität getestet wird

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

    •  /