• IT-Karriere:
  • Services:

Sony Ericsson Xperia X10

Gingerbread kommt verspätet, dafür ohne Einschränkungen

Sony Ericsson wird das Update auf Android 2.3 alias Gingerbread für das Xperia X10 nicht mehr im Juli 2011 veröffentlichen. Nun soll das Update im August kommen. Dafür wird auf die geplanten Einschränkungen verzichtet.

Artikel veröffentlicht am ,
Xperia X10 erhält Gingerbread-Update im August 2011
Xperia X10 erhält Gingerbread-Update im August 2011 (Bild: Sony Ericsson)

Anfang August 2011 will Sony Ericsson damit beginnen, das Update auf Android 2.3 alias Gingerbread für das Xperia X10 zu verteilen. Ob es das Update dann auch gleich für deutsche Kunden geben wird, ist nicht bekannt. Als Sony Ericsson das Gingerbread-Update für das Xperia X10 im März 2011 angekündigt hatte, hieß es noch, das Update werde im Juni oder spätestens im Juli 2011 erscheinen.

Stellenmarkt
  1. KfW Bankengruppe, Frankfurt am Main
  2. ADAC e.V., München

Ursprünglich sollten aber einige Sony-Ericsson-spezifische Erweiterungen wegfallen, das ist nun nicht mehr so. So wird die Kameraapplikation nicht beschnitten, sie wird die gewohnte Bedienung bieten. Auch Sonderfunktionen wie Gesichts- oder Lächelerkennung bleiben dem Besitzer eines Xperia X10 erhalten. Zudem werden die neuen Facebook-Funktionen der 2011er-Xperia-Modellreihe ebenfalls im Update enthalten sein. Auch wird der Startbildschirm des Xperia X10 aktualisiert und soll sich nun komfortabler bedienen lassen.

Die Mediascape-Applikation wird durch die neuen Media-Experience-Widgets sowie den Musikplayer der 2011er Produkte ersetzt. Dieser verfügt nun über einen Equalizer. Eine DLNA-Unterstützung wird das Xperia X10 nicht erhalten, hier verweist Sony Ericsson auf Anwendungen im Android Market, die das bieten.

Bislang läuft auf dem Xperia X10 noch immer Android 2.1. Erst mit dem kommenden Update werden dann auch Komfortfunktionen aus Android 2.2 auf dem Gerät zur Verfügung stehen. Dazu gehören WLAN- und USB-Tethering sowie die Möglichkeit, Anwendungen auf einer Speicherkarte abzulegen. Außerdem lässt sich nun der Flash-Player nutzen, um entsprechende Inhalte auf dem Smartphone abzuspielen.

Das Gingerbread-Update plant Sony Ericsson erst einmal nur für Xperia-X10-Geräte, die nicht bei einem Netzbetreiber gekauft wurden. Ob auch Xperia-X10-Geräte das Update erhalten, die über einen Netzbetreiber bezogen wurden, ist noch nicht bekannt.

Nicht genug Speicher für Gingerbread in anderen Xperia-Modellen

Nach wie vor sind keine Updates auf Android 2.3 für die Modelle Xperia X10 Mini, X10 Mini Pro sowie X8 geplant. Als Grund nennt Sony Ericsson, dass der Programmausführungsspeicher bei diesen Geräten zu klein ist und sich Gingerbread darauf nicht in angemessener Geschwindigkeit nutzen lässt.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


Apple iPad 7 - Fazit

Apples neues iPad 7 richtet sich an Nutzer im Einsteigerbereich. Im Test von Golem.de schneidet das Tablet aufgrund seines Preis-Leistungs-Verhältnisses sehr gut ab.

Apple iPad 7 - Fazit Video aufrufen
Elektroschrott: Kauft keine kleinen Konsolen!
Elektroschrott
Kauft keine kleinen Konsolen!

Ich bin ein Fan von Retro. Und ein Fan von Games. Und ich habe den kleinen Plastikschachteln mit ihrer schlechten Umweltbilanz wirklich eine Chance gegeben. Aber es hilft alles nichts.
Ein IMHO von Martin Wolf

  1. IMHO Porsche prescht beim Preis übers Ziel hinaus
  2. Gaming Konsolenkrieg statt Spielestreaming

Sendmail: Software aus der digitalen Steinzeit
Sendmail
Software aus der digitalen Steinzeit

Ein nichtöffentliches CVS-Repository, FTP-Downloads, defekte Links, Diskussionen übers Usenet: Der Mailserver Sendmail zeigt alle Anzeichen eines problematischen und in der Vergangenheit stehengebliebenen Softwareprojekts.
Eine Analyse von Hanno Böck

  1. Überwachung Tutanota musste E-Mails vor der Verschlüsselung ausleiten
  2. Buffer Overflow Exim-Sicherheitslücke beim Verarbeiten von TLS-Namen
  3. Sicherheitslücke Buffer Overflow in Dovecot-Mailserver

Arbeitsklima: Schlangengrube Razer
Arbeitsklima
Schlangengrube Razer

Der Gaming-Zubehörspezialist Razer pflegt ein besonders cooles Image - aber Firmengründer und Chef Tan Min-Liang soll ein von Sexismus und Rassismus geprägtes Arbeitsklima geschaffen haben. Nach Informationen von Golem.de werden Frauen auch in Europa systematisch benachteiligt.
Ein Bericht von Peter Steinlechner

  1. Razer Blade Stealth 13 im Test Sieg auf ganzer Linie
  2. Naga Left-Handed Edition Razer will seine Linkshändermaus wieder anbieten
  3. Junglecat Razer-Controller macht das Smartphone zur Switch

    •  /