Abo
  • Services:

Mehr Speicher

Apples Time Capsule nun mit 3 Terabyte

Ohne Ankündigung hat Apple die Time-Capsule-Modelle aktualisiert. Die WLAN-Router mit Festplatte bieten nun eine Kapazität von 2 oder 3 TByte. Das 1-TByte-Modell fällt weg. Für denselben Preis gibt es nun 1 TByte mehr Speicher.

Artikel veröffentlicht am ,
Apples Time Capsule gibt es jetzt mit 2 oder 3 TByte.
Apples Time Capsule gibt es jetzt mit 2 oder 3 TByte. (Bild: Apple)

Apples Time Capsule bietet ab sofort eine Speicherkapazität von 3 TByte. Das vorherige Spitzenmodell mit 2 TByte ersetzt das 1-TByte-Modell. Unbekannt ist derzeit, ob Apple mit den neuen Modellen weitere technische Daten oder das Antennendesign verändert hat. Auch ist nicht bekannt, in welchem Umfang Apple seine WLAN-Basisstation Airport Extreme verändert hat. Schon länger ist Apples Airport Extreme in der Lage, WLAN-Netze mit 450 MBit/s aufzubauen.

Stellenmarkt
  1. Kassenärztliche Vereinigung Rheinland-Pfalz, Neustadt
  2. OTTO JUNKER GmbH, Simmerath

Apple bewirbt diese Art von Änderungen aber nicht, auch nicht in den technischen Daten. Alle Änderungen werden wohl erst bekannt, wenn jemand die neuen Geräte auseinandergeschraubt hat.

Apples US-Seite zeigt bereits Modelle mit den neuen Daten. Auf der deutschen Webseite fehlen die Informationen noch (Stand: 21. Juni 2011, 16:00 Uhr).

Im deutschen Onlineshop ist das 2-TByte-Modell mit 279 Euro gelistet. Wer 3 TByte haben will, muss 479 Euro bezahlen. Die neuen Modelle sind laut Apple bereits verfügbar.

Im Shop sind die neuen Modelle der Airport Extreme Basestation und der Time Capsules an neuen Produktnummern im Link zu erkennen. Sie lauten MD031Z beziehungsweise MD032Z und MD033Z.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 54,99€
  2. (-80%) 3,99€
  3. 3,84€
  4. 55,00€ (Bestpreis!)

leth 24. Jun 2011

Dass Apple nicht gerade billig ist, sollte jedem bewußt sein und über EUR 400,- für ein...

Raven 21. Jun 2011

@kielrene: Jein, also wenn man auf einem nicht unterstützten Volume sichern möchte, geht...


Folgen Sie uns
       


LG Display CSO light angesehen (Light Building 2018)

Auf der Light + Building 2018 zeigt LG Display Licht, das auch Ton produziert.

LG Display CSO light angesehen (Light Building 2018) Video aufrufen
Patscherkofel: Gondelbahn mit Sicherheitslücken
Patscherkofel
Gondelbahn mit Sicherheitslücken

Die Steuerungsanlage der neuen Gondelbahn am Innsbrucker Patscherkofel ist ohne Sicherheitsmaßnahmen im Netz zu finden gewesen. Ein Angreifer hätte die Bahn aus der Ferne übernehmen können - trotzdem beschwichtigt der Hersteller.
Von Hauke Gierow

  1. Hamburg Sensoren melden freie Parkplätze
  2. Edge Computing Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  3. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger

Datenschutz: Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach
Datenschutz
Der Nutzer ist willig, doch die AGB sind schwach

Verbraucher verstehen die Texte oft nicht wirklich, in denen Unternehmen erklären, wie ihre Daten verarbeitet werden. Datenschutzexperten und -forscher suchen daher nach praktikablen Lösungen.
Ein Bericht von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Soziales Netzwerk Facebook ermöglicht Einsprüche gegen Löschungen
  2. Soziales Netzwerk Facebook will in Deutschland Vertrauen wiedergewinnen
  3. Denial of Service Facebook löscht Cybercrime-Gruppen mit 300.000 Mitgliedern

Ancestors Legacy angespielt: Mittelalter für Echtzeit-Strategen
Ancestors Legacy angespielt
Mittelalter für Echtzeit-Strategen

Historisch mehr oder weniger akkurate Spiele sind angesagt, nach Assassin's Creed Origins und Kingdom Come Deliverance will nun auch Ancestors Legacy mit Geschichte punkten. Golem.de hat eine Beta des im Mittelalter angesiedelten Strategiespiels ausprobiert.

  1. Into the Breach im Test Strategiespaß im Quadrat

    •  /