Abo
  • Services:

Nokia Play 360

Bluetooth-Rundstrahl-Lautsprecher mit NFC ist kombinierbar

Nokia hat mit dem Play 360 einen Bluetooth-Lautsprecher mit NFC-Unterstützung vorgestellt. Der Klang soll durch Rundstrahltechnik weit in den Raum strahlen und zwei Play-360-Boxen lassen sich drahtlos verbinden. Außerdem hat Nokia einen Bluetooth-Musikempfänger sowie ein Bluetooth-Stereo-Headset vorgestellt.

Artikel veröffentlicht am ,
Rundstrahllautsprecher Play 360 mit NFC-Technik
Rundstrahllautsprecher Play 360 mit NFC-Technik (Bild: Nokia)

Der Bluetooth-Lautsprecher Play 360 verwendet eine Rundstrahltechnik, damit der Klang breit im Raum verteilt wird. Der Klang soll dadurch besonders gut sein. Der Lautsprecher unterstützt NFC, so dass sich eine Bluetooth-Verbindung bequem aufbauen lässt, indem ein NFC-fähiges Gerät an den Lautsprecher gehalten wird. Alternativ zur drahtlosen Musikübertragung gibt es auch eine 3,5-mm-Klinkenbuchse, damit der Lautsprecher Musik auch kabelgebunden abspielt.

Inhalt:
  1. Nokia Play 360: Bluetooth-Rundstrahl-Lautsprecher mit NFC ist kombinierbar
  2. Musikempfänger erhält Daten per Bluetooth

Im Play 360 steckt ein Akku, der 20 Stunden Musikwiedergabe erlauben soll. Ob diese Akkulaufzeit mit oder ohne aktiviertem Bluetooth erreicht wird, teilte der Hersteller nicht mit. Der Akku kann über ein USB-Kabel mit Micro-USB-Anschluss aufgeladen werden und lässt sich bei Bedarf wechseln, um die Einsatzzeit ohne Zugang zu einer Steckdose zu verlängern. Zwei Play-360-Lautsprecher lassen sich miteinander drahtlos verbinden - das Gespann ist dann ein Stereolautsprecher.

  • Nokia Bluetooth-Stereoheadset BH-111
  • Nokia Bluetooth-Stereoheadset BH-111
  • Nokia Bluetooth-Stereoheadset BH-111
  • Nokia Bluetooth-Stereoheadset BH-111
  • Nokia Bluetooth-Stereoheadset BH-111
  • Nokia Wireless Music Receiver MD-310
  • Nokia Wireless Music Receiver MD-310
  • Bluetooth-Rundstrahl-Lautsprecher Nokia 360
  • Bluetooth-Rundstrahl-Lautsprecher Nokia 360
  • Bluetooth-Rundstrahl-Lautsprecher Nokia 360
  • Bluetooth-Rundstrahl-Lautsprecher Nokia 360
Bluetooth-Rundstrahl-Lautsprecher Nokia 360
Musikempfänger erhält Daten per Bluetooth 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€
  2. auf ausgewählte Corsair-Netzteile
  3. und 4 Spiele gratis erhalten

ChiefGeronimo 03. Jul 2011

...nur ab wann gibts das zu kaufen?

Hassan 23. Jun 2011

Also. Ich finde es toll, dass mal eine News über Zubehör von Nokia kommt. Auf jeden Fall...

Hassan 23. Jun 2011

Sind schon tolle Geräte. Und endlich kann man NFC öfters nutzen.


Folgen Sie uns
       


Blackberry Key2 - Test

Das Blackberry Key2 überzeugte uns nicht im Test - trotz guter Tastatur.

Blackberry Key2 - Test Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

    •  /