Abo
  • Services:

App-Entwicklung

Qt SDK für Meego 1.2 Harmattan

Mit Qt Creator 2.2.1 erhält die Entwicklungsumgebung für Qt-basierte Anwendungen auch die Unterstützung für Meego 1.2. Zusätzlich wurden zahlreiche Fehler korrigiert.

Artikel veröffentlicht am ,
App-Entwicklung: Qt SDK für Meego 1.2 Harmattan
(Bild: Nokia)

Das Qt-Team hat Qt Creator 2.2.1 veröffentlicht. Neben zahlreichen Fehlerkorrekturen haben die Entwickler experimentelle Unterstützung für das aktuelle Meego 1.2 - Codename Harmattan - integriert. Damit sollen Entwickler Apps für das Linux-basierte Betriebssystem programmieren können. Die Komponenten müssen jedoch explizit installiert werden, da sie noch als Vorabversion eingestuft sind.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. über duerenhoff GmbH, Osnabrück

Meego 1.2 läuft auf Nokias N9, das auch einen Zugang zu dem Nokia Store bietet. Qt Creator 2.2.1 soll die gesamte Toolchain und weitere experimentelle Komponenten für die Entwicklung von Qt-Apps für Meego 1.2 mitbringen.

In Qt Creator 2.2.1 wurden auch einige Fehler behoben, etwa in den verschiedenen Sprachmodulen. Außerdem erkennt das ABI statische Mingw-Bibliotheken. In der QML-Komponente wurden ebenfalls Fehler behoben.

Um die Größe der netzunabhängigen Installer möglichst gering zu halten, haben die Entwickler dort einige Komponenten entfernt, darunter alle für die Integration in Microsoft Visual Studio 2005. Außerdem fehlt dort künftig die Unterstützung für das N900 von Nokia. Die Bestandteile sind immer noch erhältlich, sie müssen jedoch aktiviert und nachinstalliert werden.

Qt Creator 2.2.1 steht für Windows, Mac OS X und Linux zum Download auf den Nokia-Servern bereit.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (mindestens 16,15€ bezahlen und Vegas Pro 14 EDIT und Magix Video Sound Cleaning Lab erhalten)
  2. 59,99€
  3. 19,99€

Folgen Sie uns
       


Microsoft Intellimouse Classic - Fazit

Die Intellimouse ist zurück. Das beliebte, neutrale Design der Explorer 3.0 von 2004 ist nach langer Abstinenz wieder käuflich und deutlich verbessert - jedenfalls in den meisten Disziplinen.

Microsoft Intellimouse Classic - Fazit Video aufrufen
P20 Pro im Kameratest: Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz
P20 Pro im Kameratest
Huaweis Dreifach-Kamera schlägt die Konkurrenz

Mit dem P20 Pro will Huawei sich an die Spitze der Smartphone-Kameras katapultieren. Im Vergleich mit der aktuellen Konkurrenz zeigt sich, dass das P20 Pro tatsächlich über eine sehr gute Kamera verfügt: Die KI-Funktionen können unerfahrenen Nutzern zudem das Fotografieren erleichtern.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Android Huawei präsentiert drei neue Smartphones ab 120 Euro
  2. Wie Samsung Huawei soll noch für dieses Jahr faltbares Smartphone planen
  3. Porsche Design Mate RS Huawei bringt 512-GByte-Smartphone für 2.100 Euro

Dell XPS 13 (9370) im Test: Sehr gut ist nicht besser
Dell XPS 13 (9370) im Test
Sehr gut ist nicht besser

Mit dem XPS 13 (9370) hat Dell sein bisher exzellentes Ultrabook in nahezu allen Bereichen überarbeitet - und es teilweise verschlechtert. Der Akku etwa ist kleiner, das spiegelnde Display nervt. Dafür überzeugen die USB-C-Ports, die Kühlung sowie die Tastatur, und die Webcam wurde sinnvoller.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Ultrabook Dell hat das XPS 13 ruiniert
  2. XPS 13 (9370) Dells Ultrabook wird dünner und läuft kürzer
  3. Ultrabook Dell aktualisiert XPS 13 mit Quadcore-Chip

Digitalfotografie: Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher
Digitalfotografie
Inkonsistentes Rauschen verrät den Fälscher

War der Anhänger wirklich so groß wie der Ring? Versucht da gerade einer, die Versicherung zu betuppen? Wenn Omas Erbstück geklaut wurde, muss die Versicherung wohl dem Digitalfoto des Geschädigten glauben. Oder sie engagiert einen Bildforensiker, der das Foto darauf untersucht, ob es bearbeitet wurde.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. iOS und Android Google lanciert drei experimentelle Foto-Apps
  2. Aufstecksucher für TL2 Entwarnung bei Leica

    •  /