Abo
  • Services:

App-Entwicklung

Qt SDK für Meego 1.2 Harmattan

Mit Qt Creator 2.2.1 erhält die Entwicklungsumgebung für Qt-basierte Anwendungen auch die Unterstützung für Meego 1.2. Zusätzlich wurden zahlreiche Fehler korrigiert.

Artikel veröffentlicht am ,
App-Entwicklung: Qt SDK für Meego 1.2 Harmattan
(Bild: Nokia)

Das Qt-Team hat Qt Creator 2.2.1 veröffentlicht. Neben zahlreichen Fehlerkorrekturen haben die Entwickler experimentelle Unterstützung für das aktuelle Meego 1.2 - Codename Harmattan - integriert. Damit sollen Entwickler Apps für das Linux-basierte Betriebssystem programmieren können. Die Komponenten müssen jedoch explizit installiert werden, da sie noch als Vorabversion eingestuft sind.

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn

Meego 1.2 läuft auf Nokias N9, das auch einen Zugang zu dem Nokia Store bietet. Qt Creator 2.2.1 soll die gesamte Toolchain und weitere experimentelle Komponenten für die Entwicklung von Qt-Apps für Meego 1.2 mitbringen.

In Qt Creator 2.2.1 wurden auch einige Fehler behoben, etwa in den verschiedenen Sprachmodulen. Außerdem erkennt das ABI statische Mingw-Bibliotheken. In der QML-Komponente wurden ebenfalls Fehler behoben.

Um die Größe der netzunabhängigen Installer möglichst gering zu halten, haben die Entwickler dort einige Komponenten entfernt, darunter alle für die Integration in Microsoft Visual Studio 2005. Außerdem fehlt dort künftig die Unterstützung für das N900 von Nokia. Die Bestandteile sind immer noch erhältlich, sie müssen jedoch aktiviert und nachinstalliert werden.

Qt Creator 2.2.1 steht für Windows, Mac OS X und Linux zum Download auf den Nokia-Servern bereit.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Logan, John Wick, Alien Covenant, Planet der Affen Survival)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)

Folgen Sie uns
       


Lenovo Thinkpad A485 - Test

Wir testen Lenovos Thinkpad A485, ein Business-Notebook mit AMDs Ryzen. Das 14-Zoll-Gerät hat eine exzellente Tastatur und den sehr nützlichen Trackpoint als Mausersatz, auch die Anschlussvielfalt gefällt uns. Leider ist das Display recht dunkel und es gibt auch gegen Aufpreis kein helleres, zudem könnte die CPU schneller und die Akkulaufzeit länger sein.

Lenovo Thinkpad A485 - Test Video aufrufen
Red Dead Online angespielt: Schweigsam auf der Schindmähre
Red Dead Online angespielt
Schweigsam auf der Schindmähre

Der Multiplayermodus von Red Dead Redemption 2 schickt uns als ehemaligen Strafgefangenen in den offenen Wilden Westen. Golem.de hat den handlungsgetriebenen Einstieg angespielt - und einen ersten Onlineüberfall gemeinsam mit anderen Banditen unternommen.

  1. Spielbalance Updates für Red Dead Online und Battlefield 5 angekündigt
  2. Rockstar Games Red Dead Redemption 2 geht schrittweise online
  3. Games US-Spielemarkt erreicht Rekordumsätze

IT: Frauen, die programmieren und Bier trinken
IT
Frauen, die programmieren und Bier trinken

Fest angestellte Informatiker sind oft froh, nach Feierabend nicht schon wieder in ein Get-together zu müssen. Doch was ist, wenn man kein Team hat und sich selbst Programmieren beibringt? Women Who Code veranstaltet Programmierabende für Frauen, denen es so geht. Golem.de war dort.
Von Maja Hoock

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix
  3. Job-Porträt Cyber-Detektiv "Ich musste als Ermittler über 1.000 Onanie-Videos schauen"

Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


      •  /