• IT-Karriere:
  • Services:

Eizo

4k-Display für rund 25.000 Euro

Eizo hat ein Display für Videomaterial mit 4k-Auflösung vorgestellt. Der Duravision FDH3601 mit einer Diagonalen von 36 Zoll (91,44 cm) ist mit 4.096 x 2.160 Pixeln ausgestattet.

Artikel veröffentlicht am ,
Duravision FDH3601
Duravision FDH3601 (Bild: Eizo)

Der Eizo Duravision FDH3601 ist für Videomaterial mit 2160p gedacht und mit einer LED-Hintergrundbeleuchtung ausgestattet. Seine Helligkeit liegt bei 700 Candela pro Quadratmeter. Eizo gibt das Kontrastverhältnis mit 1.000:1 und die Reaktionszeit für den Grauwechsel mit 8 Millisekunden an. Der Standfuß erlaubt die Verstellung des Displays um 10 cm in der Höhe und ein Abkippen nach hinten um 25 Grad. Außerdem lässt sich das Display um 172 Grad nach links und rechts drehen.

Stellenmarkt
  1. ITEOS, verschiedene Standorte
  2. SySS GmbH, Tübingen, Frankfurt am Main, München, Wien (Österreich)

Neben zwei Displayport-Eingängen sind auch zwei DVI-D-Anschlüsse vorhanden. Dazu kommt ein USB-2.0-Hub mit zwei Ausgängen. Um Strom zu sparen, ist der Eizo- Monitor mit einem Infrarotsensor ausgerüstet, der dafür sorgt, dass das Display nach kurzer Zeit ausgeschaltet wird, wenn kein Anwender davor sitzt. Das Display benötigt rund 162 Watt. Die Stromspartechnik lässt sich auch deaktivieren.

Eizo will den Duravision FDH3601 Anfang September 2011 in Japan auf den Markt bringen. Der Preis liegt bei 2,88 Millionen Yen, das entspricht rund 25.000 Euro.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de

Crass Spektakel 11. Jul 2011

25k sind niemals Peanuts. Selbst grosse Spezialeffekte-Studios zahlen nicht wirklich...

irata 21. Jun 2011

Sehr verwegen. Zufällig steht es so ähnlich auf Wikipedia: http://en.wikipedia.org/wiki...


Folgen Sie uns
       


Death Stranding - Fazit

Das Actionspiel Death Stranding schickt uns in eine düstere Welt voller Gefahren - und langer Wanderungen. Das aktuelle Werk von Stardesigner Hideo Kojima erscheint für Playstation 4 und Mitte 2020 für Windows-PC.

Death Stranding - Fazit Video aufrufen
Programmieren lernen: Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex
Programmieren lernen
Informatik-Apps für Kinder sind oft zu komplex

Der Informatikunterricht an deutschen Schulen ist in vielen Bereichen mangelhaft. Apps versprechen, Kinder beim Spielen einfach an das Thema heranzuführen. Das können sie aber bislang kaum einhalten.
Von Tarek Barkouni

  1. Kano-PC Kano und Microsoft bringen Lern-Tablet mit Windows 10

Holo-Monitor angeschaut: Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild
Holo-Monitor angeschaut
Looking Glass' 8K-Monitor erzeugt Holo-Bild

CES 2020 Mit seinem neuen 8K-Monitor hat Looking Glass Factory eine Möglichkeit geschaffen, ohne zusätzliche Hardware 3D-Material zu betrachten. Die holographische Projektion wird in einem Glaskubus erzeugt und sieht beeindruckend realistisch aus.
Von Tobias Költzsch und Martin Wolf

  1. UHD Alliance Fernseher mit Filmmaker-Modus kommen noch 2020
  2. Alienware Concept Ufo im Hands on Die Switch für Erwachsene
  3. Galaxy Home Mini Samsung schraubt Erwartungen an Bixby herunter

Computer Vision: Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen
Computer Vision
Mehr Durchblick beim maschinellen Sehen

Mit den Services von Amazon, IBM, Microsoft und Google kann jeder recht einfach Bilder analysieren, ohne die genauen Mechanismen dahinter zu kennen. Die Anwendungen unterscheiden sich aber stark - vor allem im Funktionsumfang.
Von Miroslav Stimac

  1. Überwachung Bündnis fordert Verbot von Gesichtserkennung
  2. Videoüberwachung SPD-Chefin gegen Pläne für automatische Gesichtserkennung
  3. China Bürger müssen für Mobilfunkverträge ihre Gesichter scannen

    •  /