• IT-Karriere:
  • Services:

Android-Smartphone

Motorolas Atrix mit 4-Zoll-Touchscreen bei O2 für 569 Euro

In Kürze will O2 das Android-Smartphone Atrix von Motorola in Deutschland anbieten. Dann wird es das neue Topprodukt dort für 569 Euro geben. Auf Wunsch auch per zinsloser Ratenzahlung.

Artikel veröffentlicht am ,
Motorola Atrix in Kürze bei O2
Motorola Atrix in Kürze bei O2 (Bild: Motorola)

O2s Onlineshop listet Motorolas Atrix und will es demnächst zum Preis von 569 Euro anbieten. Vermutlich wird es das Atrix bei O2 noch Ende Juni 2011 geben, dann soll das Android-Smartphone generell verfügbar sein. Das Mobiltelefon gibt es bei O2 über My Handy auch mit zinsloser Ratenzahlung. Dann muss der Käufer einmalig 29 Euro anzahlen und über einen Zeitraum von zwei Jahren monatlich 22,50 Euro abbezahlen. Zudem kann das Mobiltelefon per Ratenzahlung mit einer Laufzeit von einem Jahr gekauft werden, so dass monatlich 45 Euro bezahlt werden müssen.

Stellenmarkt
  1. über duerenhoff GmbH, Raum Stuttgart
  2. persona service AG & Co. KG, Unna

Derzeit ist nicht klar, wie hoch Motorolas Listenpreis für das Atrix ist. Vermutlich liegt er bei 600 Euro. Für den Preis kann das Smartphone seit März 2011 bei Amazon und Cyberport vorbestellt werden. Amazon nennt für das Atrix einen Listenpreis von 600 Euro und bietet es derzeit für 527 Euro zum Vorbestellen an. Auch bei Cyberport kann das Atrix weiterhin vorbestellt werden, nun liegt der Preis bei 550 Euro, die Auslieferung soll am 30. Juni 2011 beginnen.

  • Motorola Atrix
  • Motorola Atrix
  • Motorola Atrix
  • Motorola Atrix
  • Motorola Atrix
  • Motorola Atrix im HD Multimedia Dock
  • Motorola Atrix im Laptop Dock
Motorola Atrix

Das Atrix hat einen 4 Zoll großen Touchscreen mit Gorilla-Glas, um Kratzer zu verhindern. Bei 16 Millionen Farben wird eine Auflösung von 960 x 540 Pixeln erreicht. Neben den vier typischen Android-Knöpfen hat das Mobiltelefon an der Seite einen Fingerabdrucksensor. Bei einem Gewicht von 135 Gramm misst das Atrix 63,5 x 117,75 x 10,95 mm. Das Mobiltelefon läuft mit dem veralteten Android 2.2. Ob das Smartphone ein Update auf Gingerbread alias Android 2.3 erhält, ist nicht bekannt.

Als Zubehör für das Atrix gibt es für 400 Euro ein Laptop Dock mit QWERTZ-Tastatur, Trackpad und 11,6 Zoll großem Display. Wird das Smartphone in das Laptop Dock gesteckt, landen alle Inhalte automatisch auf dem größeren Display und Texte werden bequem per Tastatur eingegeben. Mit 36-Wh-Akku wiegt die Erweiterung 1,1 kg und mit einer Akkuladung soll eine Laufzeit von 8 Stunden erreicht werden.

Befindet sich das Smartphone im Laptop Dock, stehen dem Nutzer eine Desktopversion von Firefox 3.6 und ein vollständiger Flash Player zur Verfügung, verspricht Motorola. Dabei setzt der Hersteller auf die Virtualisierungslösung Xenclient von Citrix, um darin Desktopapplikationen laufen zu lassen.

Nachtrag vom 21. Juni 2011, 8:56 Uhr

Im Artikel wurde ein Fehler bezüglich der Höhe der monatlich zu bezahlenden Raten korrigiert. Zunächst wurde fälschlicherweise für die Zweijahresratenzahlung ein Monatsbetrag angegeben, der bei einer Laufzeit von einem Jahr anfällt. Nun listet der Artikel beide Abzahlungsmöglichkeiten mit den korrekten Monatsraten.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. 105€ (Bestpreis)
  2. (u. a. LG OLED55CX9LA 120Hz für 1.359€, Samsung Galaxy A51 128GB für 245€)

nurzummeckern 21. Jun 2011

Das scheint gerade bei Motorola ein generelles Problem zu sein. Ich bin gespannt, ob die...

ip (Golem.de) 21. Jun 2011

danke für den Hinweis, der Fehler korrigiert.

ip (Golem.de) 21. Jun 2011

danke für den Hinweis, der Fehler korrigiert.


Folgen Sie uns
       


Monster Hunter Rise - Fazit

Das nur für Nintendo Switch (und später für PC) verfügbare Monster Hunter Rise schickt Spieler ins alte Japan.

Monster Hunter Rise - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /