Abo
  • Services:

Android-Smartphone

Motorolas Atrix mit 4-Zoll-Touchscreen bei O2 für 569 Euro

In Kürze will O2 das Android-Smartphone Atrix von Motorola in Deutschland anbieten. Dann wird es das neue Topprodukt dort für 569 Euro geben. Auf Wunsch auch per zinsloser Ratenzahlung.

Artikel veröffentlicht am ,
Motorola Atrix in Kürze bei O2
Motorola Atrix in Kürze bei O2 (Bild: Motorola)

O2s Onlineshop listet Motorolas Atrix und will es demnächst zum Preis von 569 Euro anbieten. Vermutlich wird es das Atrix bei O2 noch Ende Juni 2011 geben, dann soll das Android-Smartphone generell verfügbar sein. Das Mobiltelefon gibt es bei O2 über My Handy auch mit zinsloser Ratenzahlung. Dann muss der Käufer einmalig 29 Euro anzahlen und über einen Zeitraum von zwei Jahren monatlich 22,50 Euro abbezahlen. Zudem kann das Mobiltelefon per Ratenzahlung mit einer Laufzeit von einem Jahr gekauft werden, so dass monatlich 45 Euro bezahlt werden müssen.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. Visteon Electronics Germany GmbH, Karlsruhe

Derzeit ist nicht klar, wie hoch Motorolas Listenpreis für das Atrix ist. Vermutlich liegt er bei 600 Euro. Für den Preis kann das Smartphone seit März 2011 bei Amazon und Cyberport vorbestellt werden. Amazon nennt für das Atrix einen Listenpreis von 600 Euro und bietet es derzeit für 527 Euro zum Vorbestellen an. Auch bei Cyberport kann das Atrix weiterhin vorbestellt werden, nun liegt der Preis bei 550 Euro, die Auslieferung soll am 30. Juni 2011 beginnen.

  • Motorola Atrix
  • Motorola Atrix
  • Motorola Atrix
  • Motorola Atrix
  • Motorola Atrix
  • Motorola Atrix im HD Multimedia Dock
  • Motorola Atrix im Laptop Dock
Motorola Atrix

Das Atrix hat einen 4 Zoll großen Touchscreen mit Gorilla-Glas, um Kratzer zu verhindern. Bei 16 Millionen Farben wird eine Auflösung von 960 x 540 Pixeln erreicht. Neben den vier typischen Android-Knöpfen hat das Mobiltelefon an der Seite einen Fingerabdrucksensor. Bei einem Gewicht von 135 Gramm misst das Atrix 63,5 x 117,75 x 10,95 mm. Das Mobiltelefon läuft mit dem veralteten Android 2.2. Ob das Smartphone ein Update auf Gingerbread alias Android 2.3 erhält, ist nicht bekannt.

Als Zubehör für das Atrix gibt es für 400 Euro ein Laptop Dock mit QWERTZ-Tastatur, Trackpad und 11,6 Zoll großem Display. Wird das Smartphone in das Laptop Dock gesteckt, landen alle Inhalte automatisch auf dem größeren Display und Texte werden bequem per Tastatur eingegeben. Mit 36-Wh-Akku wiegt die Erweiterung 1,1 kg und mit einer Akkuladung soll eine Laufzeit von 8 Stunden erreicht werden.

Befindet sich das Smartphone im Laptop Dock, stehen dem Nutzer eine Desktopversion von Firefox 3.6 und ein vollständiger Flash Player zur Verfügung, verspricht Motorola. Dabei setzt der Hersteller auf die Virtualisierungslösung Xenclient von Citrix, um darin Desktopapplikationen laufen zu lassen.

Nachtrag vom 21. Juni 2011, 8:56 Uhr

Im Artikel wurde ein Fehler bezüglich der Höhe der monatlich zu bezahlenden Raten korrigiert. Zunächst wurde fälschlicherweise für die Zweijahresratenzahlung ein Monatsbetrag angegeben, der bei einer Laufzeit von einem Jahr anfällt. Nun listet der Artikel beide Abzahlungsmöglichkeiten mit den korrekten Monatsraten.



Anzeige
Top-Angebote
  1. 359,99€ (Vergleichspreis ab 437,83€)
  2. (-88%) 2,49€
  3. (-77%) 11,49€
  4. 55,11€ (Bestpreis!)

nurzummeckern 21. Jun 2011

Das scheint gerade bei Motorola ein generelles Problem zu sein. Ich bin gespannt, ob die...

ip (Golem.de) 21. Jun 2011

danke für den Hinweis, der Fehler korrigiert.

ip (Golem.de) 21. Jun 2011

danke für den Hinweis, der Fehler korrigiert.


Folgen Sie uns
       


Frösteln in Frostpunk - Golem.de Live

Frostpunk ist ein düsteres Aufbauspiel, aber mit der Unterstützung unserer Community haben wir frostige Zeiten im Livestream überwunden.

Frösteln in Frostpunk - Golem.de Live Video aufrufen
Klimaschutz: Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben
Klimaschutz
Unter der Erde ist das Kohlendioxid gut aufgehoben

Die Kohlendioxid-Emissionen steigen und steigen. Die auf der UN-Klimakonferenz in Paris vereinbarten Ziele sind so kaum zu schaffen. Fachleute fordern daher den Einsatz von Techniken, die Kohlendioxid in Kraftwerken abscheiden oder sogar aus der Luft filtern.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Xiaoice und Zo Microsoft erforscht menschlicher wirkende Sprachchat-KIs
  2. Hyperschallgeschwindigkeit Projektil schießt sich durch den Boden
  3. Materialforschung Stanen - ein neues Wundermaterial?

NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test: Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit
NUC8i7HVK (Hades Canyon) im Test
Intels Monster-Mini mit Radeon-Grafikeinheit

Unter dem leuchtenden Schädel steckt der bisher schnellste NUC: Der buchgroße Hades Canyon kombiniert einen Intel-Quadcore mit AMDs Vega-GPU und strotzt förmlich vor Anschlüssen. Obendrein ist er recht leise und eignet sich für VR - selten hat uns ein System so gut gefallen.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Crimson Canyon Intel plant weiteren Mini-PC mit Radeon-Grafik
  2. NUC7CJYS und NUC7PJYH Intel bringt Atom-betriebene Mini-PCs
  3. NUC8 Intels Mini-PC hat mächtig viel Leistung

Adblock Plus: Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern
Adblock Plus
Bundesgerichtshof erlaubt Einsatz von Werbeblockern

Der Bundesgerichtshof hat im Streit um die Nutzung von Werbeblockern entschieden: Eyeo verstößt mit Adblock Plus gegen keine Gesetze. Axel Springer hat nach dem Urteil angekündigt, Verfassungsbeschwerde einreichen zu wollen.

  1. Urheberrecht Easylist muss Anti-Adblocker-Domain entfernen

    •  /