Abo
  • Services:

Speedcommander 13.60

Windows-Dateimanager in neuer Version

Der Windows-Dateimanager Speedcommander hat ein Update erhalten. Mit der Version 13.60 werden vor allem Programmfehler korrigiert, so dass sich die Anwendung auf Windows-Tablets besser bedienen lässt.

Artikel veröffentlicht am ,
Speedcommander 13.60 ist fertig
Speedcommander 13.60 ist fertig (Bild: Speedproject)

In der Listenansicht zeigt Speedcommander 13.60 Einträge im Ordnerfenster als aktiv, auch wenn der Dateimanager inaktiv ist. Zudem wird der Zeitstempel automatisch korrigiert, wenn der Von-bis-Zeitraum umgekehrt angegeben wurde. Auf Tablet-PCs erscheint das Kontextmenü, wenn mit dem Stift oder dem Finger etwas länger auf das gewünschte Element gedrückt wird. Zudem wurde ein Fehler beseitigt, der beim Erstellen einer Programmverknüpfung in UAC-geschützten Ordnern auftritt.

Speedcommander 13.60 gibt es für die Windows-Plattform ab Windows XP zum Preis von 40 Euro. Ein Upgrade von Speedcommander 11 oder 12 gibt es für 20 Euro, der Upgradepreis einer älteren Speedcommander-Version liegt bei 25 Euro. Wer bereits Speedcommander 13 besitzt, kann kostenlos auf die neue Version wechseln.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 2,50€
  2. 3,86€
  3. 18,49€

elknipso 24. Jun 2011

Was für ein niveauvoller Kommentar...

brusch 24. Jun 2011

Leisten wollen ja eh die wenigsten.

brusch 24. Jun 2011

Ich habe den TC mal getestet, bin auch ab und zu gezwungen, damit zu arbeiten - weil ein...

pwn2own 20. Jun 2011

Besser als bei jedem Piss die Majornummer zu erhöhen, wie es die Browserhersteller atm tun :D


Folgen Sie uns
       


Dell XPS 13 (9380) - Test

Das aktuelle XPS 13 entspricht vom Gehäuse her dem Vorgänger, allerdings sitzt die Webcam nun oberhalb des Displays und vor dem matten Panel befindet sich keine spiegelnde Scheibe mehr. Zudem fallen CPU-Geschwindigkeit und Akkulaufzeit höher aus.

Dell XPS 13 (9380) - Test Video aufrufen
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil: Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um
Thyssen-Krupp Testturm Rottweil
Herr Fetzer parkt die Aufzugkabine um

Ohne Aufzüge gäbe es keine Hochhäuser. Aber inzwischen sind Wolkenkratzer zu hoch für herkömmliche Systeme. Thyssen-Krupp testet derzeit einen neuartigen Aufzug, der beliebig hoch fahren kann. Inspiriert ist er vom Paternoster und dem Transrapid. Wir waren im Testturm.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Ceramic Speed Hätte, hätte - Fahrrad ohne Kette
  2. Geheimdienste und Bundeswehr Masterstudiengang für Staatshacker gestartet
  3. Sonitus Technologies Zahnmikrofon sorgt für klare Kommunikation

Next Generation Car: Das Fahrzeug der Zukunft ist modular
Next Generation Car
Das Fahrzeug der Zukunft ist modular

Ein Fahrzeug braucht eine Kabine und einen Antrieb. Müssen aber beide eine fest verbundene Einheit sein? Forscher des DLR arbeiten an verschiedenen Konzepten für das Auto der Zukunft. Eines davon ist ein modulares Fahrzeug, das für verschiedene Zwecke eingesetzt werden kann.
Von Werner Pluta

  1. DLR Phylax erkennt Sprengstoffreste per Laser
  2. Raumfahrt DLR testet 3D-gedrucktes Raketentriebwerk
  3. Eden ISS Raumfahrt-Salat für Antarktis-Bewohner

Flugzeugabsturz: Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb
Flugzeugabsturz
Boeing 737 MAX geht wegen Softwarefehler außer Betrieb

Wegen eines bekannten Softwarefehlers wird der Flugbetrieb für Boeings neustes Flugzeug fast weltweit eingestellt - Die letzte Ausnahme war: die USA. Der Umgang der amerikanischen Flugaufsichtsbehörde mit den Problemen des neuen Flugzeugs erscheint zweifelhaft.

  1. Boeing Rollout der neuen 777X in wenigen Tagen
  2. Boeing 747 Der Jumbo Jet wird 50 Jahre alt
  3. Lufttaxi Uber sucht eine weitere Stadt für Uber-Air-Test

    •  /