Abo
  • Services:

Speedcommander 13.60

Windows-Dateimanager in neuer Version

Der Windows-Dateimanager Speedcommander hat ein Update erhalten. Mit der Version 13.60 werden vor allem Programmfehler korrigiert, so dass sich die Anwendung auf Windows-Tablets besser bedienen lässt.

Artikel veröffentlicht am ,
Speedcommander 13.60 ist fertig
Speedcommander 13.60 ist fertig (Bild: Speedproject)

In der Listenansicht zeigt Speedcommander 13.60 Einträge im Ordnerfenster als aktiv, auch wenn der Dateimanager inaktiv ist. Zudem wird der Zeitstempel automatisch korrigiert, wenn der Von-bis-Zeitraum umgekehrt angegeben wurde. Auf Tablet-PCs erscheint das Kontextmenü, wenn mit dem Stift oder dem Finger etwas länger auf das gewünschte Element gedrückt wird. Zudem wurde ein Fehler beseitigt, der beim Erstellen einer Programmverknüpfung in UAC-geschützten Ordnern auftritt.

Speedcommander 13.60 gibt es für die Windows-Plattform ab Windows XP zum Preis von 40 Euro. Ein Upgrade von Speedcommander 11 oder 12 gibt es für 20 Euro, der Upgradepreis einer älteren Speedcommander-Version liegt bei 25 Euro. Wer bereits Speedcommander 13 besitzt, kann kostenlos auf die neue Version wechseln.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. bei Alternate vorbestellen
  3. 915€ + Versand

elknipso 24. Jun 2011

Was für ein niveauvoller Kommentar...

brusch 24. Jun 2011

Leisten wollen ja eh die wenigsten.

brusch 24. Jun 2011

Ich habe den TC mal getestet, bin auch ab und zu gezwungen, damit zu arbeiten - weil ein...

pwn2own 20. Jun 2011

Besser als bei jedem Piss die Majornummer zu erhöhen, wie es die Browserhersteller atm tun :D


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
iOS 12 im Test: Auch Apple will es Nutzern leichter machen
iOS 12 im Test
Auch Apple will es Nutzern leichter machen

Apple setzt mit iOS 12 weniger auf aufsehenerregende Funktionen als auf viele kleine Verbesserungen für den Alltag. Das erinnert an Google und Android 9, was nicht zwingend schlecht ist.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Apple iOS 12.1 verrät neues iPad Pro
  2. Apple Siri-Kurzbefehle-App für iOS 12 verfügbar

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Network Slicing: 5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?
    Network Slicing
    5G gefährdet die Netzneutralität - oder etwa nicht?

    Ein Digitalexperte warnt vor einem "deutlichen Spannungsverhältnis" zwischen der technischen Basis des kommenden Mobilfunkstandards 5G und dem Prinzip des offenen Internets. Die Bundesnetzagentur gibt dagegen vorläufig Entwarnung.
    Ein Bericht von Stefan Krempl

    1. Industrie Telekom warnt vor eigenem 5G-Netz auf jedem Fabrikhof
    2. Frequenzauktion Auch die SPD will ein erheblich besseres 5G-Netz
    3. T-Mobile US Deutsche Telekom gibt 3,5 Milliarden US-Dollar für 5G aus

      •  /