Abo
  • Services:

Klage

Bittorrent soll Patent verletzen

Das US-Unternehmen Tranz-Send Broadcasting Network hat Klage gegen Bittorrent eingereicht, da deren Bittorrent-Clients Patente von Tranz-Send verletzen sollen.

Artikel veröffentlicht am ,
Klage: Bittorrent soll Patent verletzen
(Bild: Bittorrent)

Tranz-Send wirft Bittorrent vor, mit seinem Bittorrent-Client (Mainline) und uTorrent das US-Patent Nr. 7,301,944 zu verletzen. Es beschreibt ein System zur Mediendistribution, bei dem der Server die Datenübertragung an den Status des Clients, Informationen zum Netzwerk und Protokollinformationen jedes Clients anpasst. Das Patent wurde Tranz-Send am 27. November 2007 zugesprochen, aber bereits am 16. April 1999 angemeldet.

In der bei Scribd veröffentlichten Klage fordert Tranz-Send Schadensersatz für entgangene Lizenzgebühren von Bittorrent. Gleiches gilt für das Unternehmen Kontiki, das mit seiner Videolösung für Unternehmen ebenfalls gegen das Patent verstoßen soll.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 164,90€ + Versand
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

cyro 20. Jun 2011

Was zu beweisen wäre... Fakt ist, dass es einen schier unerschöpflichen Markt für...

huberto 20. Jun 2011

Trotzdem darf der Patentinhaber Lizenzgebühren verlangen. Diese Gebühren muss der...

Hotohori 20. Jun 2011

knapp 8 Jahre bis das Patent zugesprochen wurde und dann noch mal 4 Jahre bis die Firma...

teleborian 20. Jun 2011

27. November 2007 müsste richtig sein


Folgen Sie uns
       


Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich

Link 300 und Link 500 von JBL, Onkyos P3, Panasonics GA10 sowie Apples Homepod treten in unserem Klangvergleich gegeneinander an. Die beiden JBL-Lautsprecher lassen die Konkurrenz blass aussehen, selbst der gar nicht schlecht klingende Homepod hat dann das Nachsehen.

Fünf smarte Lautsprecher von 200 bis 400 Euro im Vergleich Video aufrufen
Automatisiertes Fahren: Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau
Automatisiertes Fahren
Der schwierige Weg in den selbstfahrenden Stau

Der Staupilot im neuen Audi A8 soll der erste Schritt auf dem Weg zum hochautomatisierten Fahren sein. Doch die Verhandlungen darüber, was solche Autos können müssen, sind sehr kompliziert. Und die Tests stellen Audi vor große Herausforderungen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Nach tödlichem Unfall Uber entlässt 100 Testfahrer für autonome Autos
  2. Autonomes Fahren Daimler und Bosch testen fahrerlose Flotte im Silicon Valley
  3. Kooperationen vereinbart Deutschland setzt beim Auto der Zukunft auf China

KI in der Medizin: Keine Angst vor Dr. Future
KI in der Medizin
Keine Angst vor Dr. Future

Mit Hilfe künstlicher Intelligenz können schwer erkennbare Krankheiten früher diagnostiziert und behandelt werden, doch bei Patienten löst die Technik oft Unbehagen aus. Und das ist nicht das einzige Problem.
Ein Bericht von Tim Kröplin

  1. Künstliche Intelligenz Vages wagen
  2. KI Mit Machine Learning neue chemische Reaktionen herausfinden
  3. Elon Musk und Deepmind-Gründer Keine Maschine soll über menschliches Leben entscheiden

Krankenversicherung: Der Papierkrieg geht weiter
Krankenversicherung
Der Papierkrieg geht weiter

Die Krankenversicherung der Zukunft wird digital und direkt, aber eine tiefgreifende Disruption des Gesundheitswesens à la Amazon wird in Deutschland wohl ausbleiben. Die Beharrungskräfte sind zu groß.
Eine Analyse von Daniel Fallenstein

  1. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche
  2. Medizintechnik Implantat wird per Ultraschall programmiert
  3. Telemedizin Neue Patienten für die Onlinepraxis

    •  /