Abo
  • Services:

Webanalyse

Piwik 1.5 kommt ohne Flash aus

Die freie Webanalyse-Software Piwik ist in der Version 1.5 erschienen und bietet einige größere Neuerungen. Dazu zählen Analysefunktionen für E-Commerce-Anbieter und der Verzicht auf Flash.

Artikel veröffentlicht am ,
Webanalyse: Piwik 1.5 kommt ohne Flash aus
(Bild: Piwik)

Piwik 1.5 kommt ohne Flash aus und setzt stattdessen auf Javascript und Canvas, um Diagramme darzustellen. Dabei kommt die Bibliothek jqplot zum Einsatz.

Stellenmarkt
  1. Bosch Gruppe, Reutlingen
  2. SWM Services GmbH, München

Ebenfalls neu sind Analysefunktionen für E-Commerce-Anbieter. Damit lassen sich sogenannte Ziele wie Transaktionen und generierte Leads tracken. In Piwik 1.5 ist die Funktion noch deaktiviert, in späteren Versionen soll sie aber standardmäßig freigeschaltet werden. Wie sich die E-Commerce-Analytics nutzen lassen, erläutert die Piwik-Dokumentation.

Für mehr Flexibilität sollen sogenannte Custom-Variablen sorgen. Damit lassen sich bis zu fünf zusätzliche, beliebige Schlüsselwertpaare zu jedem Visit und zu jeder Pageimpression speichern. Darüber hinaus lassen sich künftig eigene Logos in die Piwik-Seiten einbinden und IP-Adressen in den Datenschutzeinstellungen anonymisieren.

Bereits in der vergangenen Woche veröffentlichten die Piwik-Macher die Ergebnisse ihrer Nutzerumfrage, in der es auch um die Frage ging, wie groß die Websites sind, die Piwik einsetzen. Das Ergebnis geben die Piwik-Macher nur sehr vage an: 50 Prozent der Sites, die Piwik nutzen, hätten zwischen 1.000 und 100.000 Visits pro Monat. Das deutet an, dass die Software auf trafficstarken Websites bislang kaum bis gar nicht genutzt wird.

Piwik 1.5 steht ab sofort unter piwik.org zum Download bereit.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. bei Alternate vorbestellen
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

xUser 20. Jun 2011

so gut wie gar nicht Piwik ruft nur einen Link auf, welcher keine Daten zurückgibt, bzw...

mastermind 20. Jun 2011

Einige Widgets, bspw. die Weltkarte, basieren noch auf Flash. Doch hoffentlich ist das...

DerAmboss 20. Jun 2011

Freut mich, das zu lesen! Ich hatte zwar das Update schon eingespielt, aber den...

fibric 20. Jun 2011

Dann klick doch einfach auf den Link zur Piwik Umfrage. Die Restlichen 50% haben "andere...


Folgen Sie uns
       


Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1

In Teil 1 im Livestream zu Shadow of the Tomb Raider gibt es zahlreiche Grafik-Menüs, schöne Screenshots und Laras Start in die Apokalypse.

Shadow of the Tomb Raider - Golem.de live Teil 1 Video aufrufen
Energietechnik: Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus
Energietechnik
Die Verlockung der Lithium-Luft-Akkus

Ein Akku mit der Energiekapazität eines Benzintanks würde viele Probleme lösen. In der Theorie ist das möglich. In der Praxis ist noch viel Arbeit nötig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Elektroautos CDU will Bau von Akkuzellenfabriken subventionieren
  2. Brine4Power EWE will Strom unter der Erde speichern
  3. Forschung Akku für Elektroautos macht es sich im Winter warm

Zukunft der Arbeit: Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat
Zukunft der Arbeit
Was Automatisierung mit dem Grundeinkommen zu tun hat

Millionen verlieren ihren Job, aber die Gesellschaft gewinnt dabei trotzdem: So stellen sich die Verfechter des bedingungslosen Grundeinkommens die Zukunft vor. Wie soll das gehen?
Eine Analyse von Daniel Hautmann

  1. Verbraucherschutzminister Kritik an eingeschränktem Widerspruchsrecht im Online-Handel
  2. Bundesfinanzminister Scholz warnt vor Schnellschüssen bei Digitalsteuer
  3. Sommerzeit EU-Kommission will die Zeitumstellung abschaffen

Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
Oldtimer-Rakete
Ein Satellit noch - dann ist Schluss

Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
  2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
  3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    •  /