Supercomputer

Schnellster Rechner der Welt hat eine halbe Million Cores

548.352 Kerne braucht die Maschine "K Computer" am japanischen Institut Riken in Kobe, um den ersten Platz der neuen Top 500 der Supercomputer zu erringen. Unter den Top 10 findet sich nun keine einzige deutsche Maschine mehr, und auch keine, die weniger als 1 Petaflops leistet.

Artikel veröffentlicht am ,
Der K-Computer
Der K-Computer (Bild: Riken)

Zum Start der Supercomputerkonferenz ISC'11 in Hamburg hat Erich Strohmaier von den Berkeley Labs die neue Top-500-Liste bekanntgegeben. Der K Computer von Fujitsu erreicht mit einer Leistung von über 8 Petaflops den ersten Platz. Die Maschine ist mit eigenen SPARC-VIII-CPUs von Fujitsu mit je acht Kernen bestückt und deklassiert die Konkurrenz.

  • Daten der 10 schnellsten Rechner
  • IBM und Cray stellen die Hälfte der Top 50
  • Über alle 500 Supercomputer ist IBM der größte Hersteller
  • Der K-Computer (Bild: Riken)
  • Einzelnes Rack des K-Computers (Bild: Riken)
  • X86-CPUs dominieren...
  • ... und unter den Beschleunigern verdrängen GPUs IBMs Cell.
  • Die meisten Supercomputer stehen in den USA
  • Der K-Computer ist effizient, kann aber den viel langsameren BlueGene nicht schlagen
Daten der 10 schnellsten Rechner
Stellenmarkt
  1. Junior-Information Security and Compliance Manager (m/w/d)
    HÜBNER GmbH & Co. KG, Kassel
  2. Business Analyst*in Anforderungsmanagement (w/m/d)
    Landeshauptstadt München, München (Home-Office möglich)
Detailsuche

Der bisher führende chinesische Supercomputer Tianhe-1A mit Xeon-CPUs und Nvidia-GPUs kommt nach den neuen Messungen nur auf etwas mehr als 2.500 Billionen Berechnungen pro Sekunde. Der lange führende Jaguar der Oak Ridge Labs erreicht nur gut 1,7 Petaflops. Danach fällt die Leistung in der neuen Liste der zehn schnellsten Maschinen der Welt nicht mehr so stark ab, IBMs Roadrunner markiert mit gut 1 Petaflops Platz 10.

Damit ist erstmals kein Rechner der Top 10 mehr langsamer als 1 Petaflops. Deshalb landet auch der derzeit noch schnellste deutsche Supercomputer Jugene des Forschungszentrums Jülich mit etwas weniger als 1 Petaflops nur noch auf Platz 12. Mitte 2012 sollte Deutschland jedoch wieder eine der zehn schnellsten Maschinen stellen können, dann soll der SuperMUC des Münchner LRZ fertiggestellt sein.

Der neue Spitzenreiter K Computer führt nicht nur mit seiner reinen Rechenleistung, sondern ist auch eines der energieeffizientesten Systeme der Top 10. Er braucht für seine 8 Petaflops zwar 9,9 Megawatt, für seine 2,5 Petaflops muss Tianhe-1A aber schon 4,4 Megawatt aufwenden.

Golem Karrierewelt
  1. Adobe Premiere Pro Aufbaukurs: virtueller Zwei-Tage-Workshop
    26./27.01.2023, Virtuell
  2. First Response auf Security Incidents: Ein-Tages-Workshop
    28.02.2023, Virtuell
Weitere IT-Trainings

Bei den Herstellern der 500 schnellsten Supercomputer ist IBM weiter führend, gefolgt von Cray und Fujitsu. Bei den Top 50 dominiert jedoch Cray mit 34 Prozent Anteil, IBM kommt hier nur auf 18 Prozent. Alle anderen Hersteller müssen sich mit einstelligen Marktanteilen zufriedengeben.

Durch neue Techniken wie GPU-Computing und immer bessere Vernetzung der Knoten mit eigenen Fabrics erwarten die Supercomputerforscher bis zum Jahr 2019 die ersten Rechner, die 1 Exaflops erreichen. Diese Beschleunigung der Leistungssteigerung soll dabei sogar schneller verlaufen als es Moores Law vorgibt. [von Nico Ernst und Andreas Sebayang]

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


GodsBoss 21. Jun 2011

Welche Fehlerchen? watcher hat auf einen deiner Beiträge eine Antwort geschrieben, du...

GodsBoss 20. Jun 2011

Maximierung von Atombombenopferzahlen.

nie (Golem.de) 20. Jun 2011

Ja, die gibt es, nur war Top500.org heute morgen völlig überlastet: http://www.top500.org...

y.m.m.d. 20. Jun 2011

Ohne Grafikkarte wohl eher nicht :D Aber ich denke du hattest keine realistische...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Jahressteuergesetz
Homeoffice-Pauschale wird noch einmal erhöht

Wer im Homeoffice arbeitet, kann mehr von der Steuer absetzen als bislang geplant. Der Maximalbetrag steigt an.

Jahressteuergesetz: Homeoffice-Pauschale wird noch einmal erhöht
Artikel
  1. AVM Fritzbox: FritzOS 7.50 ist da
    AVM Fritzbox
    FritzOS 7.50 ist da

    Das neue Betriebssystem für Fritzboxen bringt viele Neuerungen beim Smart Home, führt Wireguard per QR-Code ein und verbessert IP-Sperren.

  2. Samsung-Tablet bei Amazon um 180 Euro reduziert
     
    Samsung-Tablet bei Amazon um 180 Euro reduziert

    Auch nach dem Black Friday gibt es bei Amazon günstige Samsung-Tablets. Je nach Modell sind derzeit bis zu 180 Euro Rabatt möglich.
    Ausgewählte Angebote des E-Commerce-Teams

  3. IT-Projektmanager: Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse
    IT-Projektmanager
    Mehr als Excel-Schubser und Flaschenhälse

    Viele IT-Teams halten ihr Projektmanagement für überflüssig. Wir zeigen drei kreative Methoden, mit denen Projektmanager wirklich relevant werden.
    Ein Ratgebertext von Jakob Rufus Klimkait und Kristin Ottlinger

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • PS5-Bundle vorbestellbar • Amazon-Geräte bis 53% günstiger, u. a. Echo Dot 5. Gen. 29,99€ • Mindstar: AMD Ryzen 7 7700X Tray 369€ • Crucial-SSDs günstiger • Advent-Tagesdeals bei MediaMarkt/Saturn: u. a. E-Auto-Wallbox 399€ • LG OLED TV (2022) 55" 120Hz 949€ [Werbung]
    •  /