Abo
  • Services:
Anzeige
Der K-Computer
Der K-Computer (Bild: Riken)

Supercomputer

Schnellster Rechner der Welt hat eine halbe Million Cores

Der K-Computer
Der K-Computer (Bild: Riken)

548.352 Kerne braucht die Maschine "K Computer" am japanischen Institut Riken in Kobe, um den ersten Platz der neuen Top 500 der Supercomputer zu erringen. Unter den Top 10 findet sich nun keine einzige deutsche Maschine mehr, und auch keine, die weniger als 1 Petaflops leistet.

Zum Start der Supercomputerkonferenz ISC'11 in Hamburg hat Erich Strohmaier von den Berkeley Labs die neue Top-500-Liste bekanntgegeben. Der K Computer von Fujitsu erreicht mit einer Leistung von über 8 Petaflops den ersten Platz. Die Maschine ist mit eigenen SPARC-VIII-CPUs von Fujitsu mit je acht Kernen bestückt und deklassiert die Konkurrenz.

Anzeige
  • Daten der 10 schnellsten Rechner
  • IBM und Cray stellen die Hälfte der Top 50
  • Über alle 500 Supercomputer ist IBM der größte Hersteller
  • Der K-Computer (Bild: Riken)
  • Einzelnes Rack des K-Computers (Bild: Riken)
  • X86-CPUs dominieren...
  • ... und unter den Beschleunigern verdrängen GPUs IBMs Cell.
  • Die meisten Supercomputer stehen in den USA
  • Der K-Computer ist effizient, kann aber den viel langsameren BlueGene nicht schlagen
Daten der 10 schnellsten Rechner

Der bisher führende chinesische Supercomputer Tianhe-1A mit Xeon-CPUs und Nvidia-GPUs kommt nach den neuen Messungen nur auf etwas mehr als 2.500 Billionen Berechnungen pro Sekunde. Der lange führende Jaguar der Oak Ridge Labs erreicht nur gut 1,7 Petaflops. Danach fällt die Leistung in der neuen Liste der zehn schnellsten Maschinen der Welt nicht mehr so stark ab, IBMs Roadrunner markiert mit gut 1 Petaflops Platz 10.

Damit ist erstmals kein Rechner der Top 10 mehr langsamer als 1 Petaflops. Deshalb landet auch der derzeit noch schnellste deutsche Supercomputer Jugene des Forschungszentrums Jülich mit etwas weniger als 1 Petaflops nur noch auf Platz 12. Mitte 2012 sollte Deutschland jedoch wieder eine der zehn schnellsten Maschinen stellen können, dann soll der SuperMUC des Münchner LRZ fertiggestellt sein.

Der neue Spitzenreiter K Computer führt nicht nur mit seiner reinen Rechenleistung, sondern ist auch eines der energieeffizientesten Systeme der Top 10. Er braucht für seine 8 Petaflops zwar 9,9 Megawatt, für seine 2,5 Petaflops muss Tianhe-1A aber schon 4,4 Megawatt aufwenden.

Bei den Herstellern der 500 schnellsten Supercomputer ist IBM weiter führend, gefolgt von Cray und Fujitsu. Bei den Top 50 dominiert jedoch Cray mit 34 Prozent Anteil, IBM kommt hier nur auf 18 Prozent. Alle anderen Hersteller müssen sich mit einstelligen Marktanteilen zufriedengeben.

Durch neue Techniken wie GPU-Computing und immer bessere Vernetzung der Knoten mit eigenen Fabrics erwarten die Supercomputerforscher bis zum Jahr 2019 die ersten Rechner, die 1 Exaflops erreichen. Diese Beschleunigung der Leistungssteigerung soll dabei sogar schneller verlaufen als es Moores Law vorgibt. [von Nico Ernst und Andreas Sebayang]


eye home zur Startseite
GodsBoss 21. Jun 2011

Welche Fehlerchen? watcher hat auf einen deiner Beiträge eine Antwort geschrieben, du...

GodsBoss 20. Jun 2011

Maximierung von Atombombenopferzahlen.

nie (Golem.de) 20. Jun 2011

Ja, die gibt es, nur war Top500.org heute morgen völlig überlastet: http://www.top500.org...

y.m.m.d. 20. Jun 2011

Ohne Grafikkarte wohl eher nicht :D Aber ich denke du hattest keine realistische...

mactilburgh 20. Jun 2011

Pauschal durch 2 teilen. Der Nostalgie wegen. =)



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bosch Service Solutions Leipzig GmbH, Leipzig
  2. Consors Finanz, München, Duisburg
  3. PTV Group, Karlsruhe
  4. FTI Touristik GmbH, München


Anzeige
Hardware-Angebote

Folgen Sie uns
       


  1. Apple iOS 11 im Test

    Alte Apps weg, Daten weg, aber sonst alles gut

  2. Bitkom

    Ausbau mit Glasfaser kann noch 20 Jahre dauern

  3. Elektroauto

    Nikolas E-Trucks bekommen einen Antrieb von Bosch

  4. HHVM

    Facebook konzentriert sich künftig auf Hack statt PHP

  5. EU-Datenschutzreform

    Bitkom warnt Firmen vor Millionen-Bußgeldern

  6. Keybase Teams

    Opensource-Teamchat verschlüsselt Gesprächsverläufe

  7. Elektromobilität

    In Norwegen fehlen Ladesäulen

  8. Metroid Samus Returns im Kurztest

    Rückkehr der gelenkigen Kopfgeldjägerin

  9. Encrypted Media Extensions

    Web-DRM ist ein Standard für Nutzer

  10. TP Link Archer CR700v

    Einziger AVM-Konkurrent bei Kabelroutern gibt auf



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless Qi: Wie die Ikealampe das iPhone lädt
Wireless Qi
Wie die Ikealampe das iPhone lädt
  1. Noch kein Standard Proprietäre Airpower-Matte für mehrere Apple-Geräte

Edge Computing: Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
Edge Computing
Randerscheinung mit zentraler Bedeutung
  1. Software AG Cumulocity IoT bringt das Internet der Dinge für Einsteiger
  2. DDoS 30.000 Telnet-Zugänge für IoT-Geräte veröffentlicht
  3. Deutsche Telekom Narrowband-IoT-Servicepakete ab 200 Euro

Kein App Store mehr: iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
Kein App Store mehr
iOS-Nutzer sollten das neue iTunes nicht installieren
  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht Goldmaster für iOS, tvOS und WatchOS
  2. iPhone X Apples iPhone mit randlosem OLED-Display kostet 1.150 Euro
  3. Apple iPhone 8 und iPhone 8 Plus lassen sich drahtlos laden

  1. unklar wo es weitergeht, obwohl sehr linear?

    Benutzer0000 | 00:52

  2. Re: Unfähige Firma

    gfa-g | 00:49

  3. Re: Ich habe beides - Android und iOS

    wuesthannes | 00:49

  4. Re: AI gibt es nicht.

    Iomegan | 00:48

  5. Vorurteile und "mein Tool ist besser/bekannter...

    gfa-g | 00:42


  1. 19:04

  2. 18:51

  3. 18:41

  4. 17:01

  5. 16:46

  6. 16:41

  7. 16:28

  8. 16:11


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel