Abo
  • Services:

Web Ninjas

Lulzsec angeblich enttarnt

Eine Gruppe, die sich Web Ninja nennt, will einige Mitglieder der Crackergruppe Lulzsec enttarnt haben. Derweil macht Lulzsec weiter und ruft mit der Operation Anti-Security zum Angriff auf Regierungsstellen auf.

Artikel veröffentlicht am ,
Web Ninjas: Lulzsec angeblich enttarnt
(Bild: Web Ninjas)

"Wir haben unser Bestes getan, um Lulzsec zu enttarnen und werden damit weitermachen, bis wir sie hinter Gittern sehen", heißt es in einem Blogeintrag der Web Ninjas. Die Gruppe hat am Wochenende das Blog Lulzsec Exposed eröffnet und darin einige Personen benannt, die angeblich Mitglieder der Crackergruppe Lulzsec sein sollen.

Stellenmarkt
  1. Euro Union Assistance GmbH, Stuttgart
  2. BVG Berliner Verkehrsbetriebe, Berlin

Mindestens in einem Fall lagen die Web Ninjas aber daneben. Wie sie selbst einräumen, haben sie in einem Fall die falsche Person enttarnt.

In den letzten Einträgen geben sie sich zudem zurückhaltender. Da es sich um sensible Informationen handele, seien diese direkt ans FBI übermittelt worden. Künftig würden nur noch einige Informationen im Blog veröffentlicht. Unter anderem veröffentlichten die Web Ninjas nur ein Foto des angeblichen Leiters von Lulzsec. Sie hätten zwar auch seinen Namen, seine Adresse und seinen Aufenthaltsort, würden diese Daten aber nicht veröffentlichen, erklärten die Web Ninjas.

Die Cracker von Lulzsec geben sich derweil unbeirrt. Nach einer kurzen Stille des Twitter-Kanals, die mit dem Wochenende begründet wurde, vermeldeten sie weitere Einbrüche in Server. Am Montagmorgen verkündeten sie den Start der Operation Anti-Security und riefen dazu auf, sich an Angriffen auf Regierungsorganisationen und Geheimdienste zu beteiligen. Nachtrag vom 20. Juni 2011, 14:05 Uhr:

Ein Tweet von Lulzsec in dem "Antisec" angekündigt wird, mehrt Spekulationen, Lulzsec und Anonymous hätten sich vereint. Dort heißt es: "Join us, join #Anonymous, join the fleet - become a lulz lizard." Im Twitterkanal von Anonymous findet sich dazu noch nichts. Allerdings stellte Anonymous dort schon Ende vergangene Woche klar, dass es keine Auseinandersetzungen zwischen Lulzsec und Anonymous gebe.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Far Cry 5, Skyrim Special Edition, Tekken 7, The Witcher 3, Ghost Recon Wildlands...
  2. (u. a. Conjuring 2, Hacksaw Ridge, Snowden, The Accountant)
  3. (u. a. Steelseries Arctis 5 Headset 79,90€, VU+Solo 2 SAT-Receiver 164,90€, Intenso 960-GB-SSD...
  4. (heute u. a. UHD-Fernseher von Samsung, Kameraobjektive, Büro- und Gamingstühle, Produkte von TP...

H-D-F 21. Jun 2011

... und am Ende merkt man, der BWL'er hätte sich besser nicht mit der IT beschäftigt...

Anonymer Nutzer 21. Jun 2011

Warum sollten Außerirdische auf einen Planeten landen der von einem Virus befallen ist? ;)

TC 20. Jun 2011

Die auch die ganzen kriminellen Skriptkiddie Foren regelmäßig ausmerzen?

IT-Wissenschaftler 20. Jun 2011

Wir bei unserer IT-Wissenschaftler-Gruppe haben etwas sehr Verdächtiges rausgekriegt...

Carl Weathers 20. Jun 2011

Die Pluralse heißen Bratwursti und Pizzata! Einen schönen Abend noch, CW


Folgen Sie uns
       


ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018)

Das Axon 9 Pro ist ZTEs erstes Smartphone nach der Beinahe-Pleite. In einem ersten Hands on hat uns das Gerät gut gefallen - besonders bei dem Preis von 650 Euro.

ZTE Axon 9 Pro - Hands on (Ifa 2018) Video aufrufen
Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Oldtimer-Rakete: Ein Satellit noch - dann ist Schluss
    Oldtimer-Rakete
    Ein Satellit noch - dann ist Schluss

    Ursprünglich sollte sie Atombomben auf Moskau schießen, dann kam sie in die Raumfahrt. Die Delta-II-Rakete hat am Samstag ihren letzten Flug.
    Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

    1. Stratolaunch Riesenflugzeug bekommt eigene Raketen
    2. Chang'e 4 China stellt neuen Mondrover vor
    3. Raumfahrt Cubesats sollen unhackbar werden

    Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
    Lenovo Thinkpad T480s im Test
    Das trotzdem beste Business-Notebook

    Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
    Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

    1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
    2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
    3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

      •  /