Abo
  • Services:
Anzeige
5-Euro-Jubiläumsmünze in Silber
5-Euro-Jubiläumsmünze in Silber (Bild: Niederländische Münzanstalt)

Niederlande

QR-Code auf Münzen

5-Euro-Jubiläumsmünze in Silber
5-Euro-Jubiläumsmünze in Silber (Bild: Niederländische Münzanstalt)

In den Niederlanden werden in der kommenden Woche die ersten Münzen mit einem eingeprägten QR-Code ausgegeben. Grund ist das 100. Jubiläum der Königlichen Niederländischen Münze.

Die Münzen werden ab dem 22. Juni 2011 in den Niederlanden anlässlich des 100-jährigen Bestehens der Koninklijke Nederlandse Munt ausgegeben. Sie tragen auf der Vorderseite ein Porträt der niederländischen Königin Beatrix und auf ihrer Rückseite der Gold- und Silbermünzen ist unter anderem ein QR-Code zu sehen, der beispielsweise mit dem Smartphone abfotografiert werden kann.

Anzeige
  • 10-Euro-Jubiläumsmünze in Gold - Rückseite (Bild: Niederländische Münzanstalt)
  • Sammlerschatulle für 10-Euro-Jubiläumsmünze in Gold (Bild: Niederländische Münzanstalt)
  • 10-Euro-Jubiläumsmünze in Gold - Vorderseite (Bild: Niederländische Münzanstalt)
  • 5-Euro-Jubiläumsmünze in Silber - Vorderseite (Bild: Niederländische Münzanstalt)
  • 5-Euro-Jubiläumsmünze in Silber  - Rückseite (Bild: Niederländische Münzanstalt)
  • 5-Euro-Jubiläumsmünze in Silber  - Vorder- und Rückseite (Bild: Niederländische Münzanstalt)
10-Euro-Jubiläumsmünze in Gold - Rückseite (Bild: Niederländische Münzanstalt)

Der zweidimensionale Strichcode besteht aus einer quadratischen Matrix aus stark kontrastierenden Farben oder Mustern. Im Falle der Münzen wurde auf Farben verzichtet und stattdessen mit kontrastierenden Gravuren gearbeitet. Da die Daten durch einen fehlerkorrigierenden Code geschützt sind, sollen auch Kratzer auf der Münzoberfläche ihre Lesbarkeit nicht verringern, so die japanische Firma Denso Wave, die den Code 1994 entwickelt hat und ihn seitdem kostenlos zur Verfügung stellt.

Die Jubiläumsmünzen werden in Silber und Gold im Nennwert von 5 beziehungsweise 10 Euro angeboten. In Sammlerqualität "Spiegelglanz" kosten die Münzen 39,95 und 359,95 Euro. Die Goldmünzen haben einen Durchmesser von 22,5 mm und wiegen 6,72 g, die Silbermünzen wiegen 15,5 g und messen 33 mm im Durchmesser. In Umlaufqualität gibt es lediglich eine versilberte Version mit 10,5 g und 29 mm Durchmesser für 10 Euro.

Was sich im QR-Code verbirgt, verriet die niederländische Münzanstalt noch nicht.


eye home zur Startseite
Anonymer Nutzer 25. Jun 2011

Nö: http://www.youtube.com/watch?v=WQO-aOdJLiw

ad (Golem.de) 21. Jun 2011

Vielen Dank für die zusätzlichen Informationen. Das mit dem MultiView Minting hört sich...

Martin F. 20. Jun 2011

Dein QR-Code ist unscharf skaliert.

vinta 20. Jun 2011

Eigentlich müsste man schon erkennen können, ob der QR-Code auf den Entwürfen nun der...

M.P. 20. Jun 2011

Digitalisierung fängt erst an, wenn die Münze eine "Goldmünze" sein soll, aber in...


Eviltux. IT & Gesellschaft / 23. Jun 2011

Jannewap / 20. Jun 2011



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Deutsche Post DHL Group, Bonn
  2. AVL List GmbH, Graz (Österreich)
  3. Sharp Electronics GmbH, Hamburg
  4. Dataport, Bremen, Hamburg, Magdeburg


Anzeige
Top-Angebote
  1. 129,99€ (219,98€ für zwei)
  2. 99,99€ für Prime-Mitglieder (Bestpreis!)

Folgen Sie uns
       


  1. Geplante Obsoleszenz

    Italien ermittelt gegen Apple und Samsung

  2. Internet

    Unternehmen in Deutschland weiter mittelmäßig versorgt

  3. BeA

    Soldan will Anwälten das Internet ausdrucken

  4. Videospeicher

    Samsung liefert GDDR6 mit doppelter Kapazität

  5. Baywatch

    Drohne rettet zwei Schwimmer

  6. Flugzeuge

    Norwegen will Kurzstreckenflüge bis 2040 elektrifizieren

  7. Kabelnetz

    Vodafone setzt bereits Docsis 3.1 beim Endkunden ein

  8. Neuer Standort

    Amazon sucht das zweite Hauptquartier

  9. Matt Booty

    Mr. Minecraft wird neuer Spiele-Chef bei Microsoft

  10. Gerichtsurteil

    Internet- und Fernsehkunden müssen bei Umzug weiterzahlen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Security: Das Jahr, in dem die Firmware brach
Security
Das Jahr, in dem die Firmware brach
  1. Wallet Programmierbare Kreditkarte mit ePaper, Akku und Mobilfunk
  2. Fehlalarm Falsche Raketenwarnung verunsichert Hawaii
  3. Asynchronous Ratcheting Tree Facebook demonstriert sicheren Gruppenchat für Apps

Computerforschung: Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
Computerforschung
Quantencomputer aus Silizium werden realistisch
  1. Tangle Lake Intel zeigt 49-Qubit-Chip
  2. Die Woche im Video Alles kaputt
  3. Q# und QDK Microsoft veröffentlicht Entwicklungskit für Quantenrechner

Netzsperren: Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste
Netzsperren
Wie Katalonien die spanische Internetzensur austrickste

  1. Re: Tja Apple

    das_mav | 10:02

  2. Re: Nicht Jahre warten, sondern AMD kaufen.

    oldathen | 10:01

  3. Re: Ganz krasse Idee!

    CerealD | 10:01

  4. Re: soweit nichts neues

    cuthbert34 | 10:01

  5. Designbedingte Obsoleszenz

    Axido | 10:01


  1. 09:36

  2. 09:08

  3. 08:52

  4. 07:49

  5. 07:35

  6. 07:18

  7. 19:09

  8. 16:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel