Sanyo

Tragbarer Projektor mit 3.000 ANSI-Lumen

Sanyo hat mit dem PLC-XU3001 einen mobilen Projektor vorgestellt, der eine Helligkeit von 3.000 ANSI-Lumen erreicht und damit auch für Präsentationen in Räumen geeignet ist, die nicht abgedunkelt werden können.

Artikel veröffentlicht am ,
Sanyo PLC-XU3001
Sanyo PLC-XU3001 (Bild: Sanyo)

Der Sanyo PLC-XU3001 erreicht eine Auflösung von 1.024 x 768 Pixeln und ist mit einem 1,2fach-Zoomobjektiv ausgerüstet. Dadurch kann die Projektionsdiagonale auch bei wechselnden Abständen in unterschiedlichen Räumen gleich groß gehalten werden. Eine automatische Trapezkorrektur beherrscht der Projektor ebenfalls. So werden Verzerrungen ausgeglichen.

  • Sanyo PLC-XU3001 (Bild: Sanyo)
Sanyo PLC-XU3001 (Bild: Sanyo)
Stellenmarkt
  1. Teamleiter Qualitätssicherung & Support (m/w/d)
    beauty alliance IT SERVICES GmbH, Bielefeld
  2. Research Associate (m/f/d) for Digital Design for Reliable Systems
    IHP GmbH - Institut für innovative Mikroelektronik, Frankfurt an der Oder
Detailsuche

Über einen DVI-I- und einen VGA-Anschluss können sowohl analoge als auch digitale Signalquellen genutzt werden. Über die Netzwerkschnittstelle können die Funktionen des Projektors über das Netzwerk überwacht werden. Fehlfunktionen des Gerätes wie beispielsweise eine zu hohe Betriebstemperatur oder ein notwendiger Wechsel des Leuchtmittels werden dem Administrator zum Beispiel per E-Mail mitgeteilt. Das soll helfen, Ausfälle und lange Wartungszeiten zu reduzieren.

Der Sanyo PLC-XU3001 ist mit einem Lautsprecher (7 Watt) ausgestattet. Der Projektor wiegt 2,6 kg und soll ab Juli 2011 für rund 1.010 Euro in den Handel kommen. Der Hersteller gewährt drei Jahre Garantie auf das Gerät und auf das Leuchtmittel ein Jahr beziehungsweise 2.000 Stunden Betriebszeit. Zudem verspricht Sanyo einen 24-Stunden-Austauschservice.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Reddit
IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig

Ein anonymer IT-Spezialist will unbemerkt seinen Job vollständig automatisiert haben. Dem Arbeitgeber sei dies seit einem Jahr nicht aufgefallen.

Reddit: IT-Arbeiter automatisiert seinen Job angeblich vollständig
Artikel
  1. Firmware: Windows 11 startet mit Coreboot
    Firmware
    Windows 11 startet mit Coreboot

    Einem Microsoft-Entwickler ist es nun aber gelungen, Windows 11 auf komplett freier Firmware zu starten.

  2. VR/AR: Apples Headset soll über 2.000 US-Dollar kosten
    VR/AR
    Apples Headset soll über 2.000 US-Dollar kosten

    Der lange Entwicklungsprozess und die verwendeten Komponenten sollen den Preis von Apples VR-Headset in die Höhe schrauben.

  3. Exynos 2200: Samsung-Chip mit Xclipse/RDNA2-Grafik ist da
    Exynos 2200
    Samsung-Chip mit Xclipse/RDNA2-Grafik ist da

    Erstmals Raytracing für Smartphones: Der Exynos 2200 nutzt Radeon-Technik samt ARMv9-Kernen, einem AV1-Decoder und schnellem 5G-Modem.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • RTX 3080 12GB bei Mindfactory 1.699€ • MindStar (u.a. GTX 1660 6GB 499€) • Samsung Gaming-Monitre (u.a. G5 32" Curved 299€) • Sony Fernseher & Kopfhörer zu Bestpreisen • RTX 2060 12GB 569€ • Bosch Professional zu Bestpreisen • CyberGhost VPN 1,89€/Monat [Werbung]
    •  /