• IT-Karriere:
  • Services:

Verhaltensbasierte Werbung

Werbewirtschaft gründet Selbstkontrolleinrichtung

Mit einer neuen Selbstkontrolleinrichtung und einer Selbstverpflichtung auf einen Verhaltenskodex will die deutsche Internet- und Werbewirtschaft rechtlichen Vorgaben aus der Politik zuvorkommen. Dabei geht es vor allem um die in Verruf geratene verhaltensbasierte Werbung und Datensammelvorwürfe.

Artikel veröffentlicht am ,
ZAW-Logo
ZAW-Logo (Bild: ZAW)

"Der neue Rat für Datenschutz in der Onlinewerbung verfolgt das Ziel der Selbstverpflichtung der Branche auf einen Verhaltenskodex und die Schaffung einer Beschwerdemöglichkeit für den Verbraucher", heißt es in einer Pressemitteilung des Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) e. V. Die noch zu gründende Selbstkontrolleinrichtung wird dem Zentralverband der deutschen Werbewirtschaft (ZAW) e. V. unterstehen.

Stellenmarkt
  1. Deutsches Krebsforschungszentrum (DKFZ), Heidelberg
  2. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf

Ein weiteres Ziel der Einrichtung ist es, Verbraucher, Unternehmen und Öffentlichkeit über nutzungsbasierte Onlinewerbung aufzuklären. Die Selbstkontrolleinrichtung soll laut BVDW "eine direkte Anlaufstelle bei Fragen zu den Themen Datenschutz, Datensicherheit und Transparenz sowie Datenkontrolle durch den Verbraucher sein".

Die Kernbestandteile der Selbstregulierung zur nutzungsbasierten Onlinewerbung umfassen folgende Punkte:

  • Herstellung von Transparenz über Datenerhebung und -verwendung zur Information und Aufklärung der Verbraucher
  • Einrichtung einer Kontrollmöglichkeit für die Verbraucher
  • Richtlinien zur Datensicherheit und Speicherung von erhobenen und verwendeten Daten
  • Richtlinien für die Erstellung von Segmenten zur Aussteuerung von Werbung in sensiblen Datenbereichen
  • Präventive Überprüfung und Siegelvergabe für richtlinienkonformes Verhalten von Unternehmen

Effiziente Instrumente zur Überwachung schaffen

Mit der Schaffung der Selbstkontrolleinrichtung wollen die beteiligten Wirtschaftsverbände die Ziele ihrer "Hamburger Erklärung" vom 24. Mai 2011 umsetzen. Für den Verhaltenskodex wird auf das Rahmenwerk des Interactive Advertising Bureau Europe (IAB EU) zur Selbstregulierung von nutzungsbasierter Onlinewerbung zurückgegriffen. Das Regelwerk zum "Online Behavioural Advertising" (OBA) soll an die deutschen Gegebenheiten angepasst werden.

Mit den dazugehörigen technischen Einrichtungen sollen "die Transparenz beim Datenumgang im Internet spürbar gestärkt, Verbrauchern effektive und leicht handhabbare Auswahlmöglichkeiten zur Verfügung gestellt und effiziente Überwachungs- und Durchsetzungsinstrumente geschaffen werden".

Die Website meine-cookies.org soll ein elementarer Bestandteil werden, um direkte Kontrolle über OBA zu ermöglichen. Die OBA-Einstellungen sollen Verbraucher anhand eines komfortablen Präferenzmanagements tätigen können. Zugleich wird eine direkte Anlaufstelle für Verbraucherbeschwerden eingerichtet.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Top-Angebote
  1. (aktuelll u. a. Samsung QLED-TVs)
  2. 159€
  3. 29,90€ + 5,99€ Versand bei Vorkasse (Vergleichspreis 39,40€ + Versand)
  4. 159€ + 6,99€ Versand (Bestpreis)

Folgen Sie uns
       


Peloton - Fazit

Im Video stellt Golem.de-Redakteur Peter Steinlechner das Bike+ von Peloton vor. Mit dem Spinning-Rad können Sportler fast schon ein eigenes Fitnessstudio in ihrer Wohnung einrichten.

Peloton - Fazit Video aufrufen
Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme

      •  /