Abo
  • IT-Karriere:

Angry Birds

Update verärgert Android-Nutzer

Das aktuelle Update der Angry-Birds-Basisversion verlangt auf Android-Geräten deutlich mehr Berechtigungen als bisher: Es will Standortdaten wissen und kann unbegrenzt auf den Gerätespeicher sowie die Telefonfunktionen zugreifen. Nutzer sind verärgert.

Artikel veröffentlicht am ,
Angry-Birds-Update verärgert Android-Nutzer
Angry-Birds-Update verärgert Android-Nutzer (Bild: Android Market/Golem.de)

Rovio hat ein Update für die Basisversion von Angry Birds für die Android-Plattform im Android Market veröffentlicht und verlangt nun deutlich mehr Berechtigungen als bisher, hat weizenspr.eu bemerkt. Bis einschließlich zur Version 1.5.3 von Angry Birds benötigte das Spiel lediglich einen vollständigen Internetzugriff. Dieser war notwendig, um die bei der Android-Version des Spiels eingeblendete Werbung abrufen zu können.

Stellenmarkt
  1. Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. JEMAKO Produktionsgesellschaft mbH, Rhede

Mit dem Update auf Angry Birds 1.6.0 verlangt Rovio deutlich mehr Berechtigungen. Wer dem Spiel die Berechtigungen nicht gewähren will, kann das Update mit den neuen Leveln nicht nutzen. Angry Birds will nun den aktuellen Standort erfahren, der allerdings nicht per GPS, sondern mittels Mobilfunktechnik ermittelt wird. Damit ist die Standortbestimmung weniger genau als per Satellitenortung.

Angry Birds verlangt außerdem vollen Zugriff auf den Telefonspeicher und die eingelegte Speicherkarte. Ebenfalls wird ein vollständiger Zugriff auf die Telefonfunktionen des Android-Geräts gefordert. Darüber kann Angry Birds die Rufnummer der SIM-Karte sowie die Seriennummer des Geräts ermitteln. Außerdem kann das Spiel prüfen, ob ein Anruf geführt wird und mit welcher Rufnummer der Gerätebesitzer telefoniert.

Vor allem im deutschsprachigen Android Market wird Angry Birds derzeit für dieses Verhalten über die Nutzerkommentare abgestraft. Verärgerte Anwender vergeben für das Spiel nur einen Stern und kritisieren die Einforderung der genannten Berechtigungen. Wozu Rovio diese Daten benötigt, ist unklar. Bislang gibt es vom Hersteller dazu keine Stellungnahme. Somit ist auch nicht bekannt, ob auch die anderen Angry-Birds-Versionen Rio und Seasons mit dem nächsten Update mehr Berechtigungen als bisher einfordern werden.

Nachtrag vom 17. Juni 2011, 14:55 Uhr

Kurz nach dem Erscheinen des Android-Updates für Angry Birds, wurde nun auch für Angry Birds Rio ein Update mit neuen Leveln im Android Market veröffentlicht. Das Update auf die Version 1.2.1 verlangt weiterhin nur eine Berechtigung für den Internetzugriff. Die von der Angry-Birds-Basisversion geforderten zusätzlichen Berechtigungen sind bei dieser Variante nicht erforderlich.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. mit Gaming-Monitoren, z. B. Acer ED323QURA Curved/WQHD/144 Hz für 299€ statt 379€ im...
  2. (u. a. Apple iPhone 6s Plus 32 GB für 299€ und 128 GB für 449€ - Bestpreise!)
  3. (u. a. Nikon D5600 Kit 18-55 mm + Tasche + 16 GB für 444€ statt 525€ ohne Tasche und...
  4. (heute u. a. iRobot Roomba 960 für 399€ statt ca. 460€ im Vergleich)

chrulri 20. Jun 2011

Hast du dich endlich registriert, siga?

timmey1942 19. Jun 2011

Hallo ein Freund hat das update der Basis Version gemacht; das Original lässt sich nicht...

Hassan 19. Jun 2011

Zum Glück hab ich ein Nokia. Da ist es nicht so.

samy 18. Jun 2011

Jo. Danke auch von mir. Damit wird ein Android-Phone für mich wieder attraktiver...

Woodycorn 18. Jun 2011

Nunja, also ich bin mir nicht wirklich sicher, ob ich als Superuser dort angemeldet bin...


Folgen Sie uns
       


Bose Frames im Test

Die Sonnenbrille Frames von Bose hat integrierte Lautsprecher, die den Träger mit Musik beschallen können. Besonders im Straßenverkehr ist das offene Konzept praktisch.

Bose Frames im Test Video aufrufen
Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  2. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"
  3. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt

IT-Arbeitsmarkt: Jobgarantie gibt es nie
IT-Arbeitsmarkt
Jobgarantie gibt es nie

Deutsche Unternehmen stellen weniger ein und entlassen mehr. Es ist zwar Jammern auf hohem Niveau, aber Fakt ist: Die Konjunktur lässt nach, was Arbeitsplätze gefährdet. Auch die von IT-Experten, die überall gesucht werden?
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  2. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende
  3. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf
  3. Elektro-SUV Produktion des Mercedes-Benz EQC beginnt

    •  /