• IT-Karriere:
  • Services:

Zynga vs. Vostu

Angeblich sogar Designfehler von Cityville kopiert

Je mehr Geld in einer Branche im Spiel ist, desto schneller der Anruf beim Anwalt: Socialgames-Spezialist Zynga verklagt seinen Konkurrenten Vostu. Der hat angeblich zu dreist die Erfolgsmasche der Farmville-Macher kopiert - und dabei sogar Bugs mit übernommen.

Artikel veröffentlicht am ,
Bild aus Klageschrift
Bild aus Klageschrift (Bild: Zynga)

Der aus San Francisco stammende Socialgames-Betreiber Zynga verklagt den Konkurrenten Vostu, der seine Wurzeln in Brasilien und unter anderem eine Niederlassung in New York hat. "Das Geschäftsmodell von Vostu ist einfach: Kopiere Zyngas erfolgreiche Spiele", schreiben die Anwälte in ihrer Klageschrift an ein Gericht in Kalifornien. Vostu werde in der Branche längst "Zynga von Brasilien" genannt. Abgesehen von den Spielen und dem Geschäftsmodell habe Vostu auch Aufmachung und Anmutung von Zyngas Webseiten in weiten Teilen übernommen. Zynga verlangt, dass Vostu den Ideenklau nicht weiter fortführt und will Schadensersatz in nicht genannter Höhe.

  • Vergleichsbilder aus Zyngas Klageschrift
  • Vergleichsbilder aus Zyngas Klageschrift
Vergleichsbilder aus Zyngas Klageschrift
Stellenmarkt
  1. EPLAN Software & Service GmbH & Co. KG, Monheim am Rhein (Düsseldorf/ Köln)
  2. AKAFÖ ? Akademisches Förderungswerk, AöR, Bochum

Selbst Designfehler in Zynga-Spielen sollen die Entwickler von Vostu kopiert haben. So müssen in Vostus Socialgame Megacity ausschließlich die Gemeindegebäude nicht an das Straßennetz angeschlossen sein - denselben Schnitzer hätten zuvor die Macher von Zyngas Cityville gemacht.

Auf der US-Seite Venturebeat wehrt sich ein Sprecher von Vostu vehement gegen die Anklagen: "Zynga wurde schon so oft selbst beschuldigt, bei anderen zu kopieren, dass sie leider die Fähigkeit verloren haben zu erkennen, wenn es in Spielen wie unseren jede Menge selbst geschaffene Inhalte gibt, die unabhängig entwickelt wurden."

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 555,55€ (zzgl. Versandkosten)

pck 20. Jun 2011

In der Regel fragt man sich immer, wie das mit der Schöpfungshöhe hierzulande und in...

Desertdelphin 19. Jun 2011

Seh ich auch so ABER: Age of Empires war eine Evolution gegenüber Command and Conquer...

Anonymer Nutzer 18. Jun 2011

*g* ich glaub ja net mal, dass die den PC (oder was auch immer ;) ) richtig bedienen...

x00x 17. Jun 2011

Spielideen wurden schon immer kopiert. Man denke nur an die hunderten Sim City Klone...

fiesemoepps 17. Jun 2011

nachweilich aus den Befehlspläne der Deutschen Bank und CO


Folgen Sie uns
       


VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht

Der Volkswagen-Konzern will ab 2020 in Zwickau nur noch Elektroautos bauen - wir haben uns die Umstellung angesehen.

VW-Elektroautos aus Zwickau - Bericht Video aufrufen
Netzwerke: Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist
Netzwerke
Warum 5G nicht das bessere Wi-Fi ist

5G ist mit großen Marketing-Versprechungen verbunden. Doch tatsächlich wird hier mit immensem technischem und finanziellem Aufwand überwiegend das umgesetzt, was Wi-Fi bereits kann - ohne dessen Probleme zu lösen.
Eine Analyse von Elektra Wagenrad

  1. Rechenzentren 5G lässt Energiebedarf stark ansteigen
  2. Hamburg Telekom startet 5G in weiterer Großstadt
  3. Campusnetze Bisher nur sechs Anträge auf firmeneigenes 5G-Netz

Apple-Betriebssysteme: Ein Upgrade mit Schmerzen
Apple-Betriebssysteme
Ein Upgrade mit Schmerzen

Es sollte alles super werden, stattdessen kommen seit MacOS Catalina, dem neuen iOS und iPadOS weder Apple noch Entwickler und Nutzer zur Ruhe. Golem.de hat mit vier Entwicklern über ihre Erfahrungen mit der Systemumstellung gesprochen.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. Betriebssystem Apple veröffentlicht MacOS Catalina
  2. Catalina Apple will Skriptsprachen wie Python aus MacOS entfernen
  3. Apple MacOS wechselt von Bash auf ZSH als Standard-Shell

Minikonsolen im Video-Vergleichstest: Die sieben sinnlosen Zwerge
Minikonsolen im Video-Vergleichstest
Die sieben sinnlosen Zwerge

Golem retro_ Eigentlich sollten wir die kleinen Retrokonsolen mögen. Aber bei mittelmäßiger Emulation, schlechter Steuerung und Verarbeitung wollten wir beim Testen mitunter über die sieben Berge flüchten.
Ein Test von Martin Wolf


      •  /