Abo
  • Services:
Anzeige
Toughbook Tablet mit Android angekündigt
Toughbook Tablet mit Android angekündigt (Bild: Panasonic)

Toughbook Tablet

Panasonic plant robustes Android-Tablet

Toughbook Tablet mit Android angekündigt
Toughbook Tablet mit Android angekündigt (Bild: Panasonic)

Panasonic hat mit dem Toughbook Tablet ein Android-Tablet angekündigt, das gegen Schmutz sowie Spritzwasser geschützt ist und auch Stürze überstehen soll. Damit richtet sich das Android-Tablet vor allem an Außendienstmitarbeiter.

Das Toughbook Tablet wird über einen 10,1 Zoll großen Touchscreen gesteuert. Das Display soll sich auch unter direktem Sonnenlicht gut ablesen lassen. Möglicherweise setzt Panasonic dabei auf ein mattes Display, nähere Angaben gibt es dazu aber nicht. Die meisten Tablets auf dem Markt enthalten spiegelnde Displays, die sich aber oft aufgrund starker Displayhelligkeit auch im direkten Sonnenlicht ablesen lassen.

Anzeige
  • Prototyp von Panasonics Toughbook Tablet
  • Prototyp von Panasonics Toughbook Tablet
Prototyp von Panasonics Toughbook Tablet

Das Gerät der Toughbook-Reihe ist vor allem für den Einsatz von Außendienstmitarbeiter ausgelegt. Dem Tablet sollen Stöße oder Stürze nichts anhaben können und es ist vor Schmutz und Spritzwasser geschützt. Zum Lieferumfang des Tablets gehört ein Stift, so dass Mitarbeiter im Vertrieb, bei der Kundenbetreuung oder Pflege Kundenunterschriften entgegennehmen können. Das Tablet besitzt einen GPS-Empfänger, verzichtet standardmäßig aber auf Mobilfunktechnik. Diese gibt es wohl dann gegen Aufpreis.

Allgemein hält sich Panasonic mit Details zu dem geplanten Android-Tablet noch zurück. So ist nicht einmal bekannt, mit welcher Android-Version es auf den Markt kommen wird. Auch einen Termin für den Marktstart oder einen Preis nannte der Hersteller bislang nicht. Nach den veröffentlichten Produktfotos wird das Tablet ohne Android 3.x alias Honeycomb auf den Markt kommen. Denn auf den Fotos ist eindeutig Android 2.x zu erkennen und üblicherweise fehlen den Honeycomb-Tablets die noch bei Android 2.x obligatorischen Android-Knöpfe am Gerät, während Panasonics Tablet diese Tasten besitzt.

Nachtrag vom 17. Juni 2011, 14:24 Uhr

Panasonic erklärte Golem.de, dass es sich bei den veröffentlichten Bildern um Prototypen handele. Die Bildunterschriften in unserer Fotogalerie wurden entsprechend aktualisiert. Noch sei nicht entschieden, mit welcher Android-Version das Tablet angeboten werde, heißt es vom Hersteller. Panasonic wolle das Toughbook Tablet im Herbst 2011 auf den Markt bringen, erklärte das Unternehmen auf Nachfrage.


eye home zur Startseite
Thread-Anzeige 17. Jun 2011

Wer mal NCR-Kassen o.ä. bezahlen musste, weiss, warum bald die Post auf diese Dinger...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. think project! International GmbH & Co. KG, Berlin
  3. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  4. IBC SOLAR AG, Bad Staffelstein


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Game of Thrones, Supernatural, The Big Bang Theory)
  2. (u. a. Blade Runner, Inception, Erlösung, Mad Max Fury Road, Creed, Legend of Zarzan)
  3. (u. a. Arrow, Pretty Little Liars, The Big Bang Theory, The 100)

Folgen Sie uns
       


  1. Purism Librem 13 im Test

    Freiheit hat ihren Preis

  2. Andy Rubin

    Drastischer Preisnachlass beim Essential Phone

  3. Sexismus

    US-Spielforum Neogaf offenbar abgeschaltet

  4. Kiyo und Seiren X

    Razer bringt Ringlicht-Webcam für Streamer

  5. Pixel 2 XL

    Google untersucht Einbrennen des Displays

  6. Max-Planck-Gesellschaft

    Amazon eröffnet AI-Center mit 100 Jobs in Deutschland

  7. Windows 10

    Trueplay soll Cheating beim Spielen verhindern

  8. Foto-App

    Weboberfläche von Google Fotos hat Bilderlücken

  9. Fahrzeugsicherheit

    Wenn das Auto seinen Fahrer erpresst

  10. Mate 10 Pro im Test

    Starkes Smartphone mit noch unauffälliger KI



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. RSA-Sicherheitslücke Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel
  2. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Katastrophale UX

    der_wahre_hannes | 13:38

  2. Re: Was, wie bitte?

    DeathMD | 13:36

  3. Re: Das nannte man früher Denunzierung und üble...

    Muhaha | 13:36

  4. Re: Ist bestimmt voller Creeper

    Dwalinn | 13:33

  5. Re: bei mir genau umgekehrt ...

    der_wahre_hannes | 13:33


  1. 12:02

  2. 11:47

  3. 11:40

  4. 11:29

  5. 10:50

  6. 10:40

  7. 10:30

  8. 10:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel