Abo
  • Services:

Lucius

Der Spieler als sechsjähriger Satansbraten

Auf den ersten Blick wirkt er so brav wie der Kinderschokoladenjunge, auf den zweiten entpuppt sich der Sechsjährige als Mörder und auf den dritten als Sohn des Teufels: Lucius, die Hauptfigur im kommenden Horroradventure des finnischen Entwicklerstudios Shiver Games.

Artikel veröffentlicht am ,
Lucius
Lucius (Bild: Shiver Games)

"Ehrlich, es war ein Unfall": Auf diese Aussage sollen sich alle Mordaufträge in Lucius zurückführen lassen. In dem Horroradventure für Windows-PC steuert der Spieler einen sechsjährigen Jungen, der eigentlich ganz brav wirkt. Trotzdem muss er nach und nach seine Familie und eine Reihe von Hausangestellten umbringen, weil der Vater die Seele seines Sohnes für sehr viel Geld an den Teufel verhökert hat. Die Bluttaten müssen wie Unglücke oder Selbstmorde wirken, damit der Satansbraten nicht vorzeitig auffliegt.

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Abstatt
  2. ESG Elektroniksystem- und Logistik-GmbH, München

Das Ganze soll sich trotz ein paar Actionelementen wie ein klassisches Adventure inklusive Inventar und kombinierbarer Gegenstände steuern; besonders viel spielerische Freiheit ist genretypisch nicht vorgesehen. Beispielsweise soll Lucius eine Person in den Freitod schicken, indem er durch geschickt präparierte Fotos vortäuscht, dass dessen geliebter Partner eine Affäre hat. Außerdem verfügt der Junge über langsam wachsende übernatürliche Kräfte und kann seine Opfer etwa zusätzlich verwirren.

  • Lucius
  • Lucius
  • Lucius
  • Lucius
Lucius

Das Spiel ist vollständig im Wohnhaus mitsamt Gartenanlagen von Lucius angesiedelt, die Grafik macht einen anständigen Eindruck. Nach derzeitiger Planung soll das Programm von Shiver Games aus der finnischen Hauptstadt Helsinki gegen Ende 2011 erscheinen. Ob es - Stichwort Jugendschutz - auch hierzulande auf den Markt kommt, ist noch nicht bekannt.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Football Manager 2018 für 14,49€)
  2. 89,99€ (Vergleichspreis 103,54€)
  3. 138,89€ inkl. Versand (Vergleichspreis 149,90€)
  4. 399€ + 5,99€ Versand oder versandkostenfrei bei Zahlung mit paydirekt oder 25€ Extra-Rabatt...

Xstream 18. Jun 2011

companion cube?

M1TSCH 17. Jun 2011

Da hat sich wohl wer inspirieren lassen ;)

spyro2000 17. Jun 2011

Scheint 4:3 zu sein, wurde aber unverständlicherweise auf 16:9 gequetscht. spyro

zZz 17. Jun 2011

mir ist grafik sonst ja nicht so wichtig, aber der trailer ist eigentlich ein gutes...

~jaja~ 17. Jun 2011

Erinner mich irgendwie an Damien Thorne, und das sicher nicht zufällig. http://www...


Folgen Sie uns
       


Windows 10 on Snapdragon - Test

Wir schauen uns Windows 10 on ARM auf zwei Snapdragon-Notebooks an.

Windows 10 on Snapdragon - Test Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk
  2. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  3. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu

    •  /