Abo
  • Services:
Anzeige
Mit dem Mensapilot das Uni-Mittagessen bewerten
Mit dem Mensapilot das Uni-Mittagessen bewerten (Bild: Melixer/Golem.de)

Mensapilot

Was gibt es in der Mensa und wie schmeckt es?

Mit dem Mensapilot das Uni-Mittagessen bewerten
Mit dem Mensapilot das Uni-Mittagessen bewerten (Bild: Melixer/Golem.de)

Mit dem Mensapiloten sollen Studenten schnell sehen können, was es gerade in ihrer Mensa zu essen gibt - und wie es schmeckt. Das ist etwas, was die Apps von Studentenwerken bisher nicht bieten.

Die Speiseplan-App Mensapilot ist seit kurzem für das iPhone erhältlich. Sie bietet derzeit die Speisepläne der universitären Cafeterias und Mensen in Berlin, Bielefeld, Dortmund und Marburg - weitere sollen hinzukommen. Dazu sind die Entwickler aber auf die Mithilfe der Studenten angewiesen und bitten sie darum, eigene Crawler für die Mensa-Speisepläne einzureichen. Die wenigsten Mensen bieten Informationen zu ihren Menüs als Datenfeed an, deshalb müssen sie von den Mensa-Webseiten ausgelesen werden.

Anzeige
  • Mensapilot auf dem iPhone (Bild: Golem.de)
  • Mensapilot - nach dem Start kann eine der unterstützten Städte ausgesucht werden. (Bild: Golem.de)
  • Mensapilot - hier die Cafeteria- und Mensa-Liste für Berlin (Bild: Golem.de)
  • Mensapilot - bei Schütteln gibt es die Öffnungszeiten, wenn sie denn bekannt sind. (Bild: Golem.de)
  • Mensapilot - das Menü der FU-Berlin-Mensa in Lankwitz  (Bild: Golem.de)
  • Mensapilot - noch fehlen Daten (Bild: Golem.de)
  • Mensapilot - die angebotenen Gerichte können bewertet und kommentiert werden. (Bild: Golem.de)
Mensapilot auf dem iPhone (Bild: Golem.de)

Eigentlich wollte das Bonner Startup Melixer Software Design seine Mensapilot-App an die Studentenwerke verkaufen. Bisher bieten nur wenige Studentenwerke eigene Apps an und die sind laut Melixer-Team ohne Bewertungsfunktion. Vermutlich ist die von den Mensabetreibern auch gar nicht erwünscht. Wenn live gesehen werden kann, ob die Kommilitonen die Suppe heute zu salzig fanden, ist das vermutlich nicht gerade förderlich für das Geschäft.

Obwohl die Verkaufspläne damit geplatzt sind, will das Melixer-Team die Software trotzdem weiterentwickeln. Dabei hofft es auf Unterstützung durch Freiwillige, die die bereits erwähnten Crawler liefern oder bei der geplanten Android- und Webapp-Version vom Mensapiloten helfen können. Die iPhone-App wollen die Entwickler noch von einigen Bugs befreien und um neue Funktionen erweitern.

So soll es in Zukunft etwa möglich sein, sich über die Mensapilot-App mittels Push-Nachrichten zu verabreden und dabei gleich vorzuschlagen, was man essen könnte.


eye home zur Startseite
Xstream 20. Jun 2011

naja wie auch immer es geht ja nicht nur um den preis und die menge. ab und zu gibts...

onstom 17. Jun 2011

Um genau zu sein unterstützt MyMensa über 350 Mensen Deutschlandweit. Eine genaue Liste...

germesin 17. Jun 2011

Schön gemacht. Vielleicht sollten wir auch mal für http://happa.dfki.de auch ein...

Vollstrecker 17. Jun 2011

Das Schöne an Apps ist, dass man denen mehr Rechte geben kann, als sie eigentlich...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Neu-Ulm oder Mannheim
  2. Daimler AG, Stuttgart
  3. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach
  4. GK Software AG, Schöneck


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Asus Gaming-Monitor 299€, iPhone 8 64 GB 799€, Game of Thrones, Konsolen)
  2. (heute u. a. Gaming-Artikel von Lioncast und Blu-ray-Angebote)
  3. (u. a. 5 Blu-rays für 25€, 3-für-2-Aktion und Motorola Moto G5 für 129€)

Folgen Sie uns
       


  1. Augmented Reality

    Google stellt Project Tango ein

  2. Uber vs. Waymo

    Uber spionierte Konkurrenten aus

  3. Die Woche im Video

    Amerika, Amerika, BVG, Amerika, Security

  4. HTTPS

    Fritzbox bekommt Let's Encrypt-Support und verrät Hostnamen

  5. Antec P110 Silent

    Gedämmter Midi-Tower hat austauschbare Staubfilter

  6. Pilotprojekt am Südkreuz

    De Maizière plant breiten Einsatz von Gesichtserkennung

  7. Spielebranche

    WW 2 und Battlefront 2 gewinnen im November-Kaufrausch

  8. Bauern

    Deutlich über 80 Prozent wollen FTTH

  9. Linux

    Bolt bringt Thunderbolt-3-Security für Linux

  10. Streit mit Bundesnetzagentur

    Telekom droht mit Ende von kostenlosem Stream On



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer: Das sekundengenaue Handyticket ist möglich
2-Minuten-Counter gegen Schwarzfahrer
Das sekundengenaue Handyticket ist möglich

Kilopower: Ein Kernreaktor für Raumsonden
Kilopower
Ein Kernreaktor für Raumsonden
  1. Raumfahrt Nasa zündet Voyager-Triebwerke nach 37 Jahren
  2. Bake in Space Bloß keine Krümel auf der ISS
  3. Raumfahrtpionier Der Mann, der lange vor SpaceX günstige Raketen entwickelte

Kingdom Come Deliverance angespielt: Und täglich grüßt das Mittelalter
Kingdom Come Deliverance angespielt
Und täglich grüßt das Mittelalter

  1. Re: Auch dafür wirds von den Nutzern ...

    medium_quelle | 23:47

  2. Re: Mittelerde Schatten des Krieges-Minas Ithil...

    BigSasha | 23:42

  3. Re: Erst mal flächendeckend ins Spiel bringen.

    bjoedden | 23:40

  4. Re: 6 Minuten über Russland 525.594 Minuten über...

    Niaxa | 23:38

  5. Gemischtes Hackfleisch mit Star Wars

    Keridalspidialose | 23:33


  1. 12:47

  2. 11:39

  3. 09:03

  4. 17:47

  5. 17:38

  6. 16:17

  7. 15:50

  8. 15:25


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel