Abo
  • Services:
Anzeige
Große Versprechen
Große Versprechen (Bild: Calxeda)

Calxedas Trailblazer

Initiative für ARM-Server mit tausenden Kernen pro Rack

Große Versprechen
Große Versprechen (Bild: Calxeda)

Die ARM-Ausgründung Calxeda hat erste Partner für die Initiative Trailblazer bekanntgegeben. Zusammen mit Firmen wie Couchbase, Canonical und Pervasive sollen sehr sparsame Server mit tausenden von ARM-Kernen entwickelt werden.

Bereits seit 2008 gibt es das Unternehmen Calxeda, das von ARM und Finanzinvestoren unterstützt wird und zu Anfang Smooth-Stone hieß. Außer, dass die Firma sehr viele ARM-Kerne in Servern unterbringen will, war bisher nur wenig über Calxeda bekannt. Mit einem Management, das aus Industrieveteranen von unter anderem AMD, IBM Intel und Marvell besteht, erregte Calxeda einiges Aufsehen.

Anzeige

Nun kündigte das Unternehmen mit Trailblazer eine Kooperation mit anderen Unternehmen an. Unter dem Namen, der im Englischen für "Wegbereiter" steht, soll genau das passieren: die Entwicklung einer Softwareinfrastruktur, die den Weg zu sehr hochintegrierten Servern mit ARM-CPUs ebnen soll.

Unter den Partnern finden sich mit Autonomic Resources sowohl Cloud-Provider wie, durch Couchbase vertreten, auch Datenbankhersteller. Der in der Öffentlichkeit prominenteste Name ist jedoch der Ubuntu-Sponsor Canonical.

Die insgesamt zehn bisher von Calxeda genannten Unternehmen sollen die noch namenlose Hardware von Calxeda erhalten und ihre Anwendungen darauf anpassen. Über eben jene Hardware gibt es aber von Calxeda bisher nur vage Ankündigungen.

Bestätigt hat das Unternehmen nur, dass es an Servermodulen mit zwei Höheneinheiten arbeitet, in denen 120 Quad-Cores mit ARM-Architektur Platz finden sollen. In einem üblichen Serverrack von 20 Höheneinheiten hätten so knapp 10.000 Kerne Platz. Ein solches Rack soll laut Calxeda nur 600 Watt elektrischer Leistung aufnehmen, ein Bruchteil dessen, was beispielsweise x86-Racks mit einigen hundert Cores aufnehmen.

Die Rechenleistung soll dabei diesen x86-Servern entsprechen, aber nicht für alle Anwendungsbereiche. Calxeda nennt bisher nur Datenauswertung, Webserver, Dateiserver und Cache-Anwendungen, die oft als Middleware zum Einsatz kommen.

Die sparsamen ARM-Kerne hat nicht nur die Open-Source-Szene als Alternative für Serverinfrastruktur erkannt. Microsoft bestätigte bereits im Januar 2011, dass Windows 8 nicht nur für ARM-Architekturen, sondern auch für Server auf Basis von ARM entwickelt wird.


eye home zur Startseite
Pajsin 17. Jun 2011

Wie kommst du auf 100x langsamer? Aus dem Golem Artikel wird das Verhältnis zwischen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TAIFUN Software AG, Hannover
  2. Kermi GmbH, Plattling
  3. Bosch Rexroth AG, Schwieberdingen
  4. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Kabelnetz

    Statt auf Docsis 3.1 lieber gleich auf Glasfaser setzen

  2. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  3. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  4. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  5. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  6. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  7. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  8. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  9. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge

  10. Essential Phone im Test

    Das essenzielle Android-Smartphone hat ein Problem



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
APFS in High Sierra 10.13 im Test: Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
APFS in High Sierra 10.13 im Test
Apple hat die MacOS-Dateisystem-Werkzeuge vergessen
  1. MacOS 10.13 Apple gibt High Sierra frei
  2. MacOS 10.13 High Sierra Wer eine SSD hat, muss auf APFS umstellen

Elex im Test: Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern
Elex im Test
Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

Indiegames-Rundschau: Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
Indiegames-Rundschau
Fantastische Fantasy und das Echo der Doppelgänger
  1. Verlag IGN übernimmt Indiegames-Anbieter Humble Bundle
  2. Indiegames-Rundschau Cyberpunk, Knetmännchen und Kampfsportkünstler
  3. Indiegames-Rundschau Fantasysport, Burgbelagerungen und ein amorpher Blob

  1. Re: Schön das Duopol aufbauen

    Faksimile | 18:38

  2. hört hört

    azeu | 18:37

  3. Re: IP54 -> Ohne Wasserschutz?

    Kondratieff | 18:33

  4. Ich habe 12 Minuten..

    Midian | 18:29

  5. Re: Präzedenzfall überfällig

    crazypsycho | 18:26


  1. 17:40

  2. 17:02

  3. 16:35

  4. 15:53

  5. 15:00

  6. 14:31

  7. 14:16

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel