• IT-Karriere:
  • Services:

Bit.ly Pro

Kostenlos zum eigenen Linkverkürzer

Bitly Pro hat die Betaphase beendet und wird kostenlos und in den Standardfunktionsumfang von Bitly integriert. Damit kann nun jeder kostenlos eigene Domains zu einem Linkverkürzer machen.

Artikel veröffentlicht am ,
Linkverkürzer Bitly erweitert den Standardfunktionsumfang
Linkverkürzer Bitly erweitert den Standardfunktionsumfang (Bild: Bitly.com/Golem.de)

Bisher gibt es über 10.000 Linkverkürzer-Domains, die auf Bitly Pro basieren. Diese Zahl dürfte sich künftig noch deutlich steigern, denn Bitlys Whitelabel-Lösung ist nun aus der Betaphase raus, wird in den Standardfunktionsumfang integriert und kann damit kostenlos genutzt werden.

  • Bitly erlaubt nun die Auswahl der Default-Domain zur Linkverkürzung. (Bild: Bitly)
  • Bitly-Pro-Statistiken (Bild: Bitly)
Bitly erlaubt nun die Auswahl der Default-Domain zur Linkverkürzung. (Bild: Bitly)
Stellenmarkt
  1. echion Corporate Communication AG, Augsburg
  2. BG-Phoenics GmbH, Hannover

Dafür muss im eigenen Bitly-Account nur eine bereits existierende eigene Domain angegeben werden, die auf die Bitly-Server verweist. Zusätzlich kann eine Domain als Tracking-Domain registriert werden, um herauszufinden, wie die Links darauf in sozialen Netzen performen.

Im Bit.ly-Account kann nun auch gewählt werden, mit welcher Linkshortening-Domain eigene Kurzlinks erstellt werden. Möglich sind bit.ly, bitly.com, j.mp - oder eine eigene Domain.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 65,99€
  2. 4,26€
  3. (-56%) 17,50€
  4. 0,99€

GodsBoss 16. Jun 2011

Falsch.

Eckstein 16. Jun 2011

Sieht genau danach aus. Vielen Dank!!

CodeMagnus 16. Jun 2011

Ich finde, es passt so gut. Hier gibt es einen Internet-Chat, der "anonymes" Chatten...


Folgen Sie uns
       


Oneplus 7T - Fazit

Das Oneplus 7T ist der Nachfolger des Oneplus 7 - und hat einige interessante Hardware-Upgrades bekommen. Im Test von Golem.de schneidet das Smartphone entsprechend gut ab.

Oneplus 7T - Fazit Video aufrufen
Kognitive Produktionssteuerung: Auf der Suche nach dem Universalroboter
Kognitive Produktionssteuerung
Auf der Suche nach dem Universalroboter

Roboter erledigen am Band jetzt schon viele Arbeiten. Allerdings müssen sie oft noch von Menschen kontrolliert und ihre Fehler ausgebessert werden. Wissenschaftler arbeiten daran, dass das in Zukunft nicht mehr so ist. Ziel ist ein selbstständig lernender Roboter für die Automobilindustrie.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Ocean Discovery X Prize Autonome Fraunhofer-Roboter erforschen die Tiefsee

Gardena: Open Source, wie es sein soll
Gardena
Open Source, wie es sein soll

Wenn Entwickler mit Zeitdruck nach Lösungen suchen und sich dann für Open Source entscheiden, sollte das anderen als Vorbild dienen, sagen zwei Gardena-Entwickler in einem Vortrag. Der sei auch eine Anleitung dafür, das Management von der Open-Source-Idee zu überzeugen - was auch den Nutzern hilft.
Ein Bericht von Sebastian Grüner

  1. Linux-Kernel Machine-Learning allein findet keine Bugs
  2. KernelCI Der Linux-Kernel bekommt einheitliche Test-Umgebung
  3. Linux-Kernel Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Nitrokey und Somu im Test: Zwei Fido-Sticks für alle Fälle
Nitrokey und Somu im Test
Zwei Fido-Sticks für alle Fälle

Sie sind winzig und groß, sorgen für mehr Sicherheit bei der Anmeldung per Webauthn und können gepatcht werden: Die in Kürze erscheinenden Fido-Sticks von Nitrokey und Solokeys machen so manches besser als die Konkurrenz von Google und Yubico. Golem.de konnte bereits vorab zwei Prototypen testen.
Ein Test von Moritz Tremmel

  1. iOS 13 iPhone bekommt Webauthn per NFC
  2. Webauthn unter Android ausprobiert Dropbox kann, was andere nicht können

    •  /