Bit.ly Pro

Kostenlos zum eigenen Linkverkürzer

Bitly Pro hat die Betaphase beendet und wird kostenlos und in den Standardfunktionsumfang von Bitly integriert. Damit kann nun jeder kostenlos eigene Domains zu einem Linkverkürzer machen.

Artikel veröffentlicht am ,
Linkverkürzer Bitly erweitert den Standardfunktionsumfang
Linkverkürzer Bitly erweitert den Standardfunktionsumfang (Bild: Bitly.com/Golem.de)

Bisher gibt es über 10.000 Linkverkürzer-Domains, die auf Bitly Pro basieren. Diese Zahl dürfte sich künftig noch deutlich steigern, denn Bitlys Whitelabel-Lösung ist nun aus der Betaphase raus, wird in den Standardfunktionsumfang integriert und kann damit kostenlos genutzt werden.

  • Bitly erlaubt nun die Auswahl der Default-Domain zur Linkverkürzung. (Bild: Bitly)
  • Bitly-Pro-Statistiken (Bild: Bitly)
Bitly erlaubt nun die Auswahl der Default-Domain zur Linkverkürzung. (Bild: Bitly)
Stellenmarkt
  1. Java / Java Script Software Entwickler (m/w/x)
    über grinnberg GmbH, Wiesbaden
  2. SAP Berater - Berechtigungen / Authorization/GRC (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Rosenheim
Detailsuche

Dafür muss im eigenen Bitly-Account nur eine bereits existierende eigene Domain angegeben werden, die auf die Bitly-Server verweist. Zusätzlich kann eine Domain als Tracking-Domain registriert werden, um herauszufinden, wie die Links darauf in sozialen Netzen performen.

Im Bit.ly-Account kann nun auch gewählt werden, mit welcher Linkshortening-Domain eigene Kurzlinks erstellt werden. Möglich sind bit.ly, bitly.com, j.mp - oder eine eigene Domain.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


GodsBoss 16. Jun 2011

Falsch.

Eckstein 16. Jun 2011

Sieht genau danach aus. Vielen Dank!!

CodeMagnus 16. Jun 2011

Ich finde, es passt so gut. Hier gibt es einen Internet-Chat, der "anonymes" Chatten...



Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Ron Gilbert
Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community

"Die Leute sind gemein": Ron Gilbert, Chefentwickler von Return to Monkey Island, reagiert auf Kritik am Grafikstil des Adventures.

Ron Gilbert: Chefentwickler von Monkey Island sauer auf Community
Artikel
  1. Specter 1: Futuristisches S-Pedelec hat Vollcarbonrahmen und Doppelakku
    Specter 1
    Futuristisches S-Pedelec hat Vollcarbonrahmen und Doppelakku

    Das Specter 1 ist ein S-Pedelec, das bis zu 45 km/h fährt, aus einem Vollcarbonrahmen besteht und über einen 700-Watt-Motor verfügt.

  2. 25% Prozent Rabatt auf Security-Workshops
     
    25% Prozent Rabatt auf Security-Workshops

    Nur noch bis Donnerstag, 7. Juli in der Golem Karrierewelt: 25 Prozent Rabatt auf ausgewählte Onlineseminare zu Security-Themen!
    Sponsored Post von Golem Karrierewelt

  3. CD Projekt Red: Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077
    CD Projekt Red
    Ursachenforschung über Bugs in Cyberpunk 2077

    War ein Dienstleister schuld an den massiven Fehlern in Cyberpunk 2077? Darauf deutet ein umfangreicher, aber umstrittener Leak hin.

Du willst dich mit Golem.de beruflich verändern oder weiterbilden?
Zum Stellenmarkt
Zur Akademie
Zum Coaching
  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Daily Deals • LG UltraGear 27" WQHD 165 Hz 299€ • Switch OLED günstig wie nie: 333€ • MindStar (MSI Optix 27" WQHD 165 Hz 249€, MSI RX 6700 XT 499€) • Alternate (SSDs & RAM von Kingston) • Grafikkarten zu Toppreisen • PNY RTX 3080 12GB günstig wie nie: 929€ • Top-TVs bis 53% Rabatt [Werbung]
    •  /