Abo
  • Services:

Microsoft

Windows Phone 7 verbindet sich mit den Windows-Servern

Microsoft hat ein Verwaltungswerkzeug für Server fast fertiggestellt. Mit einer kleinen Anwendung für Windows Phone 7 kann der Administrator den Server überwachen oder sich Inhalte anzeigen lassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Windows Phone 7
Windows Phone 7 (Bild: Microsoft)

Microsoft hat einen Release Candidate des Windows Server Solutions Phone Connector Add-in & Phone Applications veröffentlicht. Der Connector ist ein Addin, das es Windows-Phone-Nutzern erlaubt, direkt auf einige Windows-Server zuzugreifen. Zu den unterstützten Versionen gehören der Windows Home Server 2011, Windows Small Business Server 2011 Essentials und Windows Storage Server 2008 R2 Essentials.

Stellenmarkt
  1. move elevator GmbH, Oberhausen
  2. UDG United Digital Group, Ludwigsburg

Mit der entsprechenden Windows-Phone-Anwendung - My Home Server, My Business Server und My Storage Server - kann sich der Anwender vom Server alarmieren lassen, wenn etwas zu tun ist, Nutzer verwalten, den Gerätestatus von Clients abfragen, etwa, um herauszufinden, wie weit die Backups sind, und sich Medieninhalte wie Musik, Bilder und Videos ansehen. Eine Einschränkung gibt es beim Small Business Server: Dieser beherrscht kein Mediastreaming zum Windows Phone 7.

Das Addin für die Server sowie die drei verschiedenen Apps sind nur über Microsoft Connect verfügbar. Eine Anmeldung ist erforderlich. Im Marketplace kann der Anwender nicht nach den Server-Apps suchen.

Weitere Informationen gibt es in einem Blogeintrag des Windows-Home-Server-Teams.

Wer den Release Candidate benutzt, muss später für die fertige Version den Release Candidate deinstallieren. Einen Updatepfad gibt es laut Microsoft nicht.



Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

1st1 17. Jun 2011

Ja, ein RDP-Client für Phone7 wäre ja auch zu einfach gewesen...

1st1 17. Jun 2011

Naja, zumindestens mit Exchange klappt das, das Phone7 nutzt dazu die OWA-Schnittstelle...


Folgen Sie uns
       


Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on

Google hat die neuen Pixel-Smartphones vorgestellt. Das Pixel 3 und das Pixel 3 XL haben vor allem Verbesserungen bei den Kamerafunktionen erhalten. Anfang November kommen beide Geräte zu Preisen ab 850 Euro auf den Markt.

Google Pixel 3 und Pixel 3 XL - Hands on Video aufrufen
Interview Alienware: Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!
Interview Alienware
"Keiner baut dir einen besseren Gaming-PC als du selbst!"

Selbst bauen oder Komplettsystem kaufen, die Zukunft von Raytracing und was E-Sport-Profis über Hardware denken: Golem.de hat im Interview mit Frank Azor, dem Chef von Alienware, über PC-Gaming gesprochen.
Von Peter Steinlechner

  1. Dell Alienware M15 wird schlanker und läuft 17 Stunden
  2. Dell Intel Core i9 in neuen Alienware-Laptops ab Werk übertaktet

Battlefield 5 im Test: Klasse Kämpfe unter Freunden
Battlefield 5 im Test
Klasse Kämpfe unter Freunden

Umgebungen und Szenario erinnern an frühere Serienteile, das Sammeln von Ausrüstung motiviert langfristig, viele Gebiete sind zerstörbar: Battlefield 5 setzt auf Multiplayermatches für erfahrene Squads. Wer lange genug kämpft, findet schon vor der Erweiterung Firestorm ein bisschen Battle Royale.

  1. Dice Raytracing-Systemanforderungen für Battlefield 5 erschienen
  2. Dice Zusatzinhalte für Battlefield 5 vorgestellt
  3. Battle Royale Battlefield 5 schickt 64 Spieler in Feuerring

Dark Rock Pro TR4 im Test: Be Quiet macht den Threadripper still
Dark Rock Pro TR4 im Test
Be Quiet macht den Threadripper still

Mit dem Dark Rock Pro TR4 hat Be Quiet einen tiefschwarzen CPU-Kühler für AMDs Threadripper im Angebot. Er überzeugt durch Leistung und den leisen Betrieb, bei Montage und Speicherkompatiblität liegt die Konkurrenz vorne. Die ist aber optisch teils deutlich weniger zurückhaltend.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Dark Rock Pro TR4 Be Quiets schwarzer Doppelturm kühlt 32 Threadripper-Kerne

    •  /