Abo
  • Services:
Anzeige
Twitter-Apps erhalten mehr Rechte als angefordert.
Twitter-Apps erhalten mehr Rechte als angefordert. (Bild: Tweetster.de/Twitter)

Direktnachrichten

Sicherheitslücke bei Twitter-API

Twitter-Apps erhalten mehr Rechte als angefordert.
Twitter-Apps erhalten mehr Rechte als angefordert. (Bild: Tweetster.de/Twitter)

Die Twitter-API gewährt Anwendungen offenbar seit längerem Vollzugriff auf Direktnachrichten. Hingewiesen darauf wurde bisher nirgends. Mit einer veränderten Authentifizierungsseite ändert sich das - und viele Nutzer stellen mit Erschrecken fest, dass ihre Twitter-Tools mehr dürfen als erwartet.

Für Anbieter von Twitter-Apps ist die Sicherheitslücke von Twitter ein großes Problem. Denn seit dem 15. Juni 2011 zeigt Twitter in Vorbereitung auf die geplante Veränderung der App-Autorisierung plötzlich an, dass ihre Apps auch Vollzugriff auf die Direktnachrichten (Direct Message, DM) haben wollen - sie könnten sie somit lesen und selbst verschicken.

Anzeige

Das soll allerdings nicht erst seit gestern der Fall sein. Dem Team von Tweetster.de fiel während eines Betatests seiner neuen Twitter-Anwendung auf, dass die Twitter-API "unter Umständen Zugriff auf DMs ermöglicht", selbst wenn das in den Freigaben einer App anders festgelegt ist. Die Tweetster-App bekam so plötzlich Zugriff auch auf die Direktnachrichten.

Laut Tweetster sind viele Apps betroffen, die das Team auch selbst benutzt. Die Nutzer der betroffenen Twitter-Anwendungen sind entsprechend irritiert. Auch wenn die Apps ihn gar nicht benötigen, ist der Zugriff auf Direktnachrichten laut der neuen Autorisierungsseite bis zum 30. Juni 2011 möglich. Danach wird dann das neue Autorisierungssystem greifen und die Twitter-API mit anderen Filtern arbeiten. Für die Nutzer dürfte das nur ein schwacher Trost sein:

"Deshalb raten wir jedem, der Bedenken hat, dass Daten in falsche Hände geraten könnten, nicht nur unsere, sondern alle Apps zu entfernen und erst nach dem 01.07.2011 wieder neu zu registrieren, oder aber auf den Versand und Empfang von DMs bis dahin zu verzichten", erklärt Tweeter auf der eigenen Webseite. Tweetster selbst verlange und benötigt keinen DM-Zugriff und lese auch keine DMs aus.


eye home zur Startseite




Anzeige

Stellenmarkt
  1. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  2. IT2media GmbH & Co.KG, Nürnberg
  3. Robert Bosch GmbH, Böblingen
  4. über Personalwerk Sourcing GmbH, Bad Nauheim


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,99€
  2. 79,98€ + 5€ Rabatt (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 199€

Folgen Sie uns
       


  1. U-Bahn

    Telefónica baut BTS-Hotels im Berliner Untergrund

  2. Kabelnetz

    Statt auf Docsis 3.1 lieber gleich auf Glasfaser setzen

  3. Virtuelle Güter

    Activision patentiert Förderung von Mikrotransaktionen

  4. Nervana Neural Network Processor

    Intels KI-Chip erscheint Ende 2017

  5. RSA-Sicherheitslücke

    Infineon erzeugt Millionen unsicherer Krypto-Schlüssel

  6. The Evil Within 2 im Test

    Überleben in der Horror-Matrix

  7. S410

    Getacs modulares Outdoor-Notebook bekommt neue CPUs

  8. Smartphone

    Qualcomm zeigt 5G-Referenz-Gerät

  9. Garmin Speak

    Neuer Alexa-Lautsprecher fürs Auto zeigt den Weg an

  10. Datenrate

    Kunden wollen schnelle Internetzugänge



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elektromobilität: Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
Elektromobilität
Niederlande beschließen Aus für Verbrennungsautos
  1. World Solar Challenge Regen in Australien verdirbt Solarrennern den Spaß
  2. Ab 2030 EU-Komission will Elektroauto-Quote
  3. Mit ZF und Nvidia Deutsche Post entwickelt autonome Streetscooter

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

Zotac Zbox PI225 im Test: Der Kreditkarten-Rechner
Zotac Zbox PI225 im Test
Der Kreditkarten-Rechner

  1. Re: Kleinreden ist Verteidigung der Hersteller

    chefin | 07:26

  2. Re: Nur die Telefónica bietet in der U-Bahn LTE

    Plasma | 07:25

  3. Re: Drahtloses laden und wasserdicht sind...

    elknipso | 07:21

  4. Re: Halten wir fest

    chefin | 07:17

  5. Re: Warum bitte 600PS

    jo-1 | 07:08


  1. 19:09

  2. 17:40

  3. 17:02

  4. 16:35

  5. 15:53

  6. 15:00

  7. 14:31

  8. 14:16


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel