Abo
  • Services:

Zeitweise offline

Lulzsec legt CIA lahm

Lulzsec hat die Website des US-Geheimdienstes CIA zeitweise lahmgelegt. Inzwischen ist die Seite wieder erreichbar.

Artikel veröffentlicht am ,
Offline: Lulzsec legt die CIA lahm.
Offline: Lulzsec legt die CIA lahm. (Bild: Reuters/Jim Bourg)

Die Hackergruppe Lulz Security (Lulzsec) hat die Website des US-Geheimdienstes Central Intelligence Service (CIA) lahmgelegt. Das hat die Gruppe über den Microbloggingdienst Twitter bekanntgegeben.

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Aschaffenburg
  2. GFAW Thüringen mbH, Erfurt

"Tango down - cia.gov - for the lulz", meldete Lulzsec gegen Mitternacht mitteleuropäischer Sommerzeit - auf Deutsch etwa: Ziel CIA ausgeschaltet - für einen Lacher. Die Seite war kurz nach der Twitter-Meldung tatsächlich nicht erreichbar, wie der US-Branchendienst Cnet meldet. Inzwischen ist die CIA wieder online.

Die Gruppe hat vor einigen Tagen eigens eine Telefonnummer eingerichtet, bei der Nutzer anrufen und Wünsche äußern können, welches Internetangebot Lulzsec lahmlegen soll. Laut Lulzsec sind dort bereits tausende Anrufe eingegangen.



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 399,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. (-15%) 23,79€
  3. 2,99€
  4. 12,99€ + 1,99€ Versand oder Abholung im Markt

ianmcmill 17. Jun 2011

Die sind sowas von quantanamorized. Das wird die erste mediale Hinrichtung des 21...

Flying Circus 17. Jun 2011

Falls so was dazu führt, daß die Freiheiten der Bürger immer weiter eingeschränkt werden...

gisu 16. Jun 2011

Geil wenn man sich das Bildlich vor Augen führt :)

DaObst 16. Jun 2011

Hm, Laut Gerüchten arbeiten die CIA Leute teilweise noch mit Computer-Systemen aus den...

timistcool 16. Jun 2011

.. wie lange es dauert bis die auffliegen. Diverse Websieten lahmlegen schön und gut...


Folgen Sie uns
       


Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018

Das ROG ist ein interessantes Konzept, das sich schon beim an Gamer gerichteten Design von anderen Telefonen unterscheidet. Außergewöhnlich sind die vielen Zubehörteile: darunter ein Handheld-Adapter, ein Desktop-Dock, ein Anstecklüfter und ein Controllermodul. Wir haben es uns angeschaut.

Asus ROG Phone - Hands On auf der Computex 2018 Video aufrufen
Hasskommentare: Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?
Hasskommentare
"Wie würde es im Netz aussehen, wenn es uns nicht gäbe?"

Hannes Ley hat vor rund anderthalb Jahren die Online-Initiative #ichbinhier gegründet. Die Facebook-Gruppe schreibt Erwiderungen auf Hasskommentare und hat mittlerweile knapp 40.000 Mitglieder. Im Interview mit Golem.de erklärt Ley, wie er die Idee aus dem Netz in die echte Welt bringen will.
Ein Interview von Jennifer Fraczek

  1. Nutzungsrechte Einbetten von Fotos muss nicht verhindert werden
  2. Bundesnetzagentur UKW-Abschaltung abgewendet
  3. Drupalgeddon 2 115.000 Webseiten mit Drupallücken übernommen

Nasa-Teleskop: Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig
Nasa-Teleskop
Überambitioniert, überteuert und in dieser Form überflüssig

Seit 1996 entwickelt die Nasa einen Nachfolger für das Hubble-Weltraumteleskop. Die Kosten dafür stiegen seit dem von 500 Millionen auf über 10 Milliarden US-Dollar. Bei Tests fiel das Prestigeprojekt zuletzt durch lockere Schrauben auf. Wie konnte es dazu kommen?
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt US-Regierung gibt der Nasa nicht mehr Geld für Mondflug

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

    •  /