Abo
  • Services:

Grafiktreiber

Catalyst 11.6 gegen verwackelte Videos

Mit dem monatlichen Update seiner Grafiktreiber für Radeon-Produkte hat AMD diesmal eine neue Funktion für die Videowiedergabe eingeführt. "Steady Video" kann allzu verwackelte Videos glätten, auch bei Youtube-Clips.

Artikel veröffentlicht am ,
Radeon-Logo, jetzt ohne ATI
Radeon-Logo, jetzt ohne ATI (Bild: AMD)

Die Funktion Steady Video setzt eine Grafikkarte der Serie Radeon HD 6000 voraus, andere Produkte werden bisher nicht unterstützt. Über die Videoeinstellungen im Catalyst Control Center kann dabei die Beruhigung der Wiedergabe eingestellt werden, was wie bei allen diesen Lösungen aber mit einem Verlust der Bildschärfe einhergeht.

Stellenmarkt
  1. M-net Telekommunikations GmbH, München
  2. McService GmbH, München

Nach ersten Versuchen von Golem.de lohnt sich dieser Kompromiss aber besonders bei Amateuraufnahmen durchaus, weil die ruhigeren Bilder weit weniger anstrengend zu betrachten sind. Steady Video arbeitet dabei mit allen Videoformaten, für welche die AMD-GPUs eine Hardwarebeschleunigung bieten, also auch bei H.264-Clips (MP4) in Youtube.

Die sonst üblichen Leistungsverbesserungen bei Spielen fallen diesmal moderat aus, nur in einigen älteren Titeln wie Crysis 1 oder Far Cry 2 gibt es höhere Frameraten im einstelligen Prozentbereich.

Einen lästigen Bug bei einem aktuellen Spiel hat AMD jedoch gefixt. Witcher 2 läuft nun auch mit mehreren Karten der Serie Radeon 6800 im Crossfire-Verbund. Das war bisher nicht der Fall, selbst wenn die Anwendungsprofile CAP5 installiert waren.

Zudem bietet Catalyst 11.6 nun auch Unterstützung für die integrierte Grafik der APU-Serie Fusion A für Notebooks (Llano), so dass beim Verkaufsstart der Geräte gleich aktuelle Grafiktreiber bereitstehen. Dazu gibt es noch das getrennt installierbare Vision Control Center, in dem alle Einstellmöglichkeiten von integrierter und diskreter GPU zusammengefasst sind.

Die neuen Treiber stehen auf AMDs Downloadseiten für Windows XP, Vista und 7 in 32- und 64-Bit-Versionen bereit.



Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Samsung UE-55NU7179 TV 455€)
  2. (u. a. Samsung 31,5 Zoll Curved Monitor 329€)
  3. (reduzierte Grafikkarten, Monitore, Gehäuse und mehr)

Folgen Sie uns
       


Red Dead Redemption 2 auf der Xbox One X - Golem.de live

Wir zeigen auf zahlreich geäußerten Wunsch Red Dead Redemption 2 im Livestream auf der Xbox One X. In der Aufzeichung kommen die Details des zum Teil in 4K hereingezoomten Bildausschnittes gut zur Geltung.

Red Dead Redemption 2 auf der Xbox One X - Golem.de live Video aufrufen
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test: Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses
Sony-Kopfhörer WH-1000XM3 im Test
Eine Oase der Stille oder des puren Musikgenusses

Wir haben die dritte Generation von Sonys Top-ANC-Kopfhörer getestet - vor allem bei der Geräuschreduktion hat sich einiges getan. Wer in lautem Getümmel seine Ruhe haben will, greift zum WH-1000XM3. Alle Nachteile der Vorgängermodelle hat Sony aber nicht behoben.
Ein Test von Ingo Pakalski


    Apple Mac Mini (Late 2018) im Test: Tolles teures Teil - aber für wen?
    Apple Mac Mini (Late 2018) im Test
    Tolles teures Teil - aber für wen?

    Der Mac Mini ist ein gutes Gerät, wenngleich der Preis für die Einstiegsvariante von Apple arg hoch angesetzt wurde und mehr Speicher(platz) viel Geld kostet. Für 4K-Videoschnitt eignet sich der Mac Mini nur selten und generell fragen wir uns, wer ihn kaufen soll.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Apple Mac Mini wird grau und schnell
    2. Neue Produkte Apple will Mac Mini und Macbook Air neu auflegen

    Yuneec H520: 3D-Modell aus der Drohne
    Yuneec H520
    3D-Modell aus der Drohne

    Multikopter werden zunehmend auch kommerziell verwendet. Vor allem machen die Drohnen Luftbilder und Inspektionsflüge und vermessen. Wir haben in der Praxis getestet, wie gut das mit dem Yuneec H520 funktioniert.
    Von Dirk Koller


        •  /