Abo
  • Services:

Nokia

Qt 5 soll im April 2012 erscheinen

Nokia will sich vorerst "schmallippig" geben: Qt habe eine Zukunft, versicherte Nokia auf der Qt Contributors Conference in Berlin. Wie sie aussehen soll, will das Unternehmen aber noch nicht verraten. Nur so viel: Die Community wird stärker beteiligt.

Artikel veröffentlicht am ,
Nokia: Qt 5 soll im April 2012 erscheinen
(Bild: Nokia)

Wie sieht die Zukunft von Qt nach Nokias Wechsel auf Windows Phone 7 und der Auslagerung des kommerziellen Qt-Geschäfts an Digia aus? Auf der Qt Contributors Conference in Berlin gab es einige Antworten, aber wichtige Fragen sind offen geblieben.

Inhalt:
  1. Nokia: Qt 5 soll im April 2012 erscheinen
  2. Qt an die technischen Veränderungen anpassen

Qt habe eine Zukunft und diese liege stärker in den Händen der Community als jemals zuvor - auf diese Aussage liefen Nokias Äußerungen hinaus. Nokia habe trotz Windows Phone 7 weiterhin ein Interesse an Qt und investiere in das Framework. Warum? Dazu könne man noch nichts sagen.

Sebastian Nyström, als Vice President bei Nokia für Qt und Open Source verantwortlich, wies die Spekulation zurück, das neue Open-Governance-Modell sei lediglich Nokias Versuch, die Verantwortung für Qt abzugeben. Es gebe einen Platz für Qt in Nokias Produktportfolio und feste Pläne für die Zukunft. Nur wie diese Pläne aussehen und wie Qt in Nokias neue Strategie und das Produktportfolio passt, wollte er nicht verraten. Ankündigungen gebe es erst, wenn es etwas zu verkünden gebe. Bis dahin werde man sich dazu eher "schmallippig" geben, sagte Nyström.

Qt wird zum echten Open-Source-Projekt

Lars Knoll, der die Qt-Entwicklung bei Nokia leitet, machte deutlich, dass sich Qt zu einem echten Open-Source-Projekt wandeln soll. Jeder soll gleichermaßen an Qt mitarbeiten können, die Kommunikation über offene Mailinglisten und IRC abgewickelt werden und der Code über Git zur Verfügung stehen. Mit den neuen Einflussmöglichkeiten nimmt Nokia die Community aber auch stärker in die Pflicht.

Stellenmarkt
  1. Statistisches Bundesamt, Wiesbaden
  2. DATAGROUP Köln GmbH, Köln

Die Governance-Struktur von Qt soll sich künftig am Webkit-Projekt orientieren. Jeder kann bei Qt künftig zum "Contributor" werden, also einen Patch beisteuern oder sich anderweitig am Projekt beteiligen. Die nächste Stufe ist der "Approver", der dem Webkit-Reviewer ähnelt. Auch hier sollen die Hürden nicht sehr hoch liegen. "Maintainer" soll es nur geben, wenn es wirklich nötig ist. Über allen steht der Chief Maintainer. Die Rolle wird voraussichtlich Lars Knoll übernehmen, der Qt schon heute bei Nokia leitet.

Qt an die technischen Veränderungen anpassen 
  1. 1
  2. 2
  3.  


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Neuware für kurze Zeit zum Sonderpreis bei Mindfactory)
  2. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)

zilti 21. Jun 2011

Nein, ich habe das jetzt aus Entwicklersicht gemeint ;) Was ich sagen will ist: Wieso...


Folgen Sie uns
       


Fazit zu Spider-Man (PS4)

Spider-Man ist trotz ein paar kleiner Schwächen ein gelungenes Spiel, dem wir mit viel Freude ins Netz gehen.

Fazit zu Spider-Man (PS4) Video aufrufen
Red Dead Redemption 2 angespielt: Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen
Red Dead Redemption 2 angespielt
Mit dem Trigger im Wilden Westen eintauchen

Überfälle und Schießereien, Pferde und Revolver - vor allem aber sehr viel Interaktion: Das Anspielen von Red Dead Redemption 2 hat uns erstaunlich tief in die Westernwelt versetzt. Aber auch bei Grafik und Sound konnte das nächste Programm von Rockstar Games schon Punkte sammeln.
Von Peter Steinlechner

  1. Red Dead Redemption 2 Von Bärten, Pferden und viel zu warmer Kleidung
  2. Rockstar Games Red Dead Online startet im November als Beta
  3. Rockstar Games Neuer Trailer zeigt Gameplay von Red Dead Redemption 2

Gesetzesentwurf: So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen
Gesetzesentwurf
So will die Regierung den Abmahnmissbrauch eindämmen

Obwohl nach Inkrafttreten der DSGVO eine Abmahnwelle ausgeblieben ist, will Justizministerin Barley nun gesetzlich gegen missbräuchliche Abmahnungen vorgehen. Damit soll auch der "fliegende Gerichtsstand" im Wettbewerbsrecht abgeschafft werden.
Von Friedhelm Greis


    Geforce RTX 2080 (Ti) im Test: Nvidias Turing-Grafikkarten sind konkurrenzlos
    Geforce RTX 2080 (Ti) im Test
    Nvidias Turing-Grafikkarten sind konkurrenzlos

    Technisch gibt es an der Geforce RTX 2080 (Ti) nichts zu meckern: Die Grafikkarten mit Nvidias Turing-Architektur sind extrem schnell und das Referenz-Design ist dabei dennoch erfreulich leise. Wer Deep-Learning- oder Raytracing-Optik will, muss aber teuer bezahlen und vorerst warten.
    Ein Test von Marc Sauter

    1. Grafikkarten Das kann Nvidias Turing-Architektur
    2. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
    3. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt

      •  /