Abo
  • Services:
Anzeige
Nokia: Qt 5 soll im April 2012 erscheinen
(Bild: Nokia)

Qt an die technischen Veränderungen anpassen

Knoll, der mit KHTML die Basis für Webkit geschaffen hat, stellte kürzlich seine Pläne für Qt 5 vor, machte in Berlin aber nochmals deutlich, dass diese nur ein Diskussionsvorschlag seien, wenn auch einer, für den es in der Community viel Zustimmung gebe.

Qt 4 ist rund sechs Jahre alt, und für Qt 5 sind einige grundlegende Veränderungen geplant. Dabei solle sich das Framework an die veränderte Welt anpassen, sagte Knoll und verwies unter anderem auf Touchscreens, mobile Endgeräte sowie striktere Anforderungen an Leistung und Speicherverbrauch.

Anzeige

So soll QML bei der Entwicklung neuer Applikationen ins Zentrum rücken, das klassische Applikationsmodell auf Basis von C++ tritt langfristig in den Hintergrund. Dabei soll das gesamte UI in QML erzeugt werden, es gibt keine klassische Main-Funktion wie in C/C++ mehr. Zudem kommt Javascript eine wichtige Rolle zu, und es wird zunehmend für die Applikationslogik verwendet. Weiterhin soll es aber auch möglich sein, die Applikationslogik im klassischen Qt/C++-Ansatz zu schreiben.

Im Bereich Webkit ist unter anderem der Umstieg auf Webkit2 geplant, womit es unter anderem Sandboxing ähnlich wie Chrome geben wird. Zudem soll das für eine vollständige HTML5-Kompatibilität sorgen. In Sachen Javascript soll Googles Javascript-Engine V8 zum Einsatz kommen.

Die Architektur von Qt wird stärker modularisiert, es gibt künftig kleine Repositorys für die einzelnen Unterprojekte. Die Trennung zwischen Qt und Qt Mobility soll aufgehoben werden. Aber bei allen Änderungen soll die Quellcode-Kompatibilität weitgehend erhalten bleiben. Knoll strebt eine vollständige Quelltextkompatibilität zu Qt 4.7 an. Wo das nicht gelingt, sollen Werkzeuge zur Verfügung gestellt werden, die den Umstieg vereinfachen. Veraltete APIs werden allerdings entfernt.

Jede Plattform kann unterstützt werden

Bei den unterstützten Plattformen will sich Nokia auf Windows, Linux und Mac OS X konzentrieren. Es ist aber laut Nokia grundsätzlich möglich, jede Plattform zu unterstützen, wenn sich die Community darum kümmert. Das soll durch die neue Struktur mit Lighthouse zugleich vereinfacht werden. Um eine weitere Plattform als sogenannte Tier-1-Plattform neben den dreien aufzunehmen, bedürfe es einer starken Unterstützung von einer Gruppe von Entwicklern.

Was die Hardware angeht, so soll Qt 5 auf x86- und ARM-Hardware laufen. Ein Prozessor mit FPU und eine GPU mit Unterstützung für OpenGL beziehungsweise OpenGL ES werden aber voraussichtlich notwendig sein.

Veraltete Plattformen und Compiler will Knoll nicht unterstützen. Bedürfte es nur kleiner Anpassungen, werde man diese vornehmen. Müsse aber der halbe Quellcode umgeschrieben werden, um auf veralteten Systemen zu laufen oder von nicht standardkonformen Compilern übersetzt zu werden, werde dies nicht gemacht. Hier will Digia einspringen und zahlenden Kunden eine Art erweiterten Support anbieten.

Qt 5 soll im Früher 2012 fertig sein

Die Entwicklung von Qt 5 liegt derzeit im Zeitplan, für Oktober 2011 wird ein Feature Freeze angestrebt. Bis dahin wird also auch entschieden sein, wie Qt 5 konkret aussehen wird. Eine Betaversion von Qt 5 soll im November oder Dezember 2011 verfügbar sein, im April 2012 dann die Finalversion von Qt 5 folgen. Das zumindest strebt Lars Knoll an.

 Nokia: Qt 5 soll im April 2012 erscheinen

eye home zur Startseite
zilti 21. Jun 2011

Nein, ich habe das jetzt aus Entwicklersicht gemeint ;) Was ich sagen will ist: Wieso...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Consors Finanz, München
  2. ETAS GmbH & Co. KG, Stuttgart
  3. NEW AG, Mönchengladbach
  4. GiPsy Software Solutions GmbH, Asbach


Anzeige
Top-Angebote
  1. 29,99€
  2. (u. a. BioShock: The Collection 16,99€, Borderlands 2 GOTY 7,99€ und XCOM 2 16,99€)

Folgen Sie uns
       


  1. SSD

    Samsungs 860 Evo und 970/980 zeigen sich

  2. Elektroauto

    Schweißprobleme beim Tesla Model 3 möglich

  3. Streaming

    Netflix gewinnt weiter Millionen Neukunden

  4. Zusammenlegung

    So soll das Netz von O2 einmal aussehen

  5. Kohlendioxid

    Island hat ein Kraftwerk mit negativen Emissionen

  6. Definitive Edition

    Veröffentlichung von Age of Empires kurzfristig verschoben

  7. Elex im Test

    Schroffe Schale und postapokalyptischer Kern

  8. Raven Ridge

    HP bringt Convertible mit AMDs Ryzen Mobile

  9. Medion E6436 und P10602

    Preiswertes Notebook und Tablet bei Aldi Süd

  10. Smartphone mit KI

    Huawei stellt neues Mate 10 Pro für 800 Euro vor



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Cybercrime: Neun Jahre Jagd auf Bayrob
Cybercrime
Neun Jahre Jagd auf Bayrob
  1. Antivirus Symantec will keine Code-Reviews durch Regierungen mehr
  2. Verschlüsselung Google schmeißt Symantec aus Chrome raus
  3. Übernahme Digicert kauft Zertifikatssparte von Symantec

Verschlüsselung: Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
Verschlüsselung
Niemand hat die Absicht, TLS zu knacken
  1. TLS-Zertifikate Zertifizierungsstellen müssen CAA-Records prüfen
  2. Apache-Lizenz 2.0 OpenSSL-Lizenzwechsel führt zu Code-Entfernungen
  3. Certificate Transparency Webanwendungen hacken, bevor sie installiert sind

ZFS ausprobiert: Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
ZFS ausprobiert
Ein Dateisystem fürs Rechenzentrum im privaten Einsatz
  1. Librem 5 Purism zeigt Funktionsprototyp für freies Linux-Smartphone
  2. Pipewire Fedora bekommt neues Multimedia-Framework
  3. Linux-Desktops Gnome 3.26 räumt die Systemeinstellungen auf

  1. Re: Ich weiß wo das Problem liegt

    Rail | 07:22

  2. Re: Egal

    foho | 07:17

  3. Das wahre Ende

    Tweak90 | 07:15

  4. Re: "In Süddeutschland ist die Integration...

    NaruHina | 07:10

  5. Re: Sieht sehr cool aus, aber..

    CSCmdr | 07:10


  1. 07:37

  2. 07:27

  3. 23:03

  4. 19:01

  5. 18:35

  6. 18:21

  7. 18:04

  8. 17:27


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel