Cybersicherheit

Die Bundesregierung eröffnet ihr Cyberabwehrzentrum

Die Bundesregierung eröffnet heute ihr Cyberabwehrzentrum, das Angriffe über das Internet abwehren soll. Schon vorher warnt Innenminister Friedrich: Kritische Infrastrukturen wie Strom- und Wasserversorgung seien besonders gefährdet.

Artikel veröffentlicht am ,
Warnung vor Angriffen aus dem Cyberspace: Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich
Warnung vor Angriffen aus dem Cyberspace: Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich (Bild: Johannes Eiesele/AFP/Getty Images)

Bundesinnenminister Hans-Peter Friedrich eröffnet am heutigen Donnerstag in Bonn offiziell das Nationale Cyber-Abwehrzentrum. Dessen Aufgabe ist, bei einem Angriff auf IT-Systeme ein Bild der Lage zu erstellen, den Angriff zu analysieren und Gegenmaßnahmen zu entwickeln und zu koordinieren.

Stellenmarkt
  1. SoftwareentwicklerIn für Embedded Systeme (m/w/d)
    BOGE KOMPRESSOREN Otto Boge GmbH & Co. KG, Bielefeld
  2. Informatikerin / Webentwicklerin (m/w/d) - Python, SQL, HTML, CSS
    Helmholtz Zentrum München - Deutsches Forschungszentrum für Gesundheit und Umwelt, Neuherberg bei München
Detailsuche

Das NCAZ ist Teil der Cyber-Sicherheitsstrategie für Deutschland, die die Bundesregierung im Februar 2011 beschlossen hatte. Das NCAZ hat seine Arbeit bereits im April aufgenommen.

Innenminister warnt vor Cyberangriffen

Vor der Eröffnung warnte Friedrich im Interview mit der Frankfurter Rundschau vor der wachsenden Bedrohung über das Internet. "Kritische Infrastrukturen wie etwa die Strom- und Wasserversorgung kommen heutzutage ohne hochmoderne IT-Systeme nicht mehr aus", sagte der Minister. Die Gefahr, dass diese Systeme angegriffen würden, wachse ständig. Sollten solche Infrastrukturen lahmgelegt werden, könnte das einen großen Teil der Bevölkerung treffen. Mit Hilfe des NCAZ könnten diese Gefahren "besser analysiert und abgewehrt werden".

Das Cyberabwehrzentrum ist beim Bundesamt für Sicherheit in der Informationstechnik (BSI) angesiedelt, das auch sechs der zehn Mitarbeiter stellt. Beteiligt sind zudem das Bundesamt für Verfassungsschutz (BfV) und das Bundesamt für Bevölkerungsschutz und Katastrophenhilfe (BBK), die je zwei Arbeitskräfte ins NCAZ entsenden. Außerdem sollen künftig die Bundespolizei, das Bundeskriminalamt, der Bundesnachrichtendienst, die Bundeswehr sowie das Zollkriminalamt Vertreter nach Bonn schicken.

Spektakuläre Hacks

Golem Akademie
  1. Penetration Testing Fundamentals
    23.-24. September 2021, online
  2. Microsoft 365 Security Workshop
    27.-29. Oktober 2021, Online
  3. IT-Fachseminare der Golem Akademie
    Live-Workshops zu Schlüsselqualifikationen
Weitere IT-Trainings

In den letzten Monaten hat die Zahl spektakulärer Hacks drastisch zugenommen. Angreifer drangen beispielsweise in ein System der US-Bank Citigroup ein und hatten Zugriff auf Kundendaten. Auch der US-Rüstungskonzern Lockheed Martin verzeichnete kürzlich Eindringlinge in seinen Systemen. Dieser Einbruch stand in Zusammenhang mit dem Angriff auf das US-Sicherheitsunternehmen RSA im März 2011, bei dem Daten eines Authentifizierungssystems gestohlen wurden, das viele US-Unternehmen nutzen.

Dieser Tage meldete der Internationale Währungsfonds (IWF), dass sich Unbekannte Zugang zu seinem Computer verschafft hatten. Schließlich wurde eine Reihe von Spieleangeboten Opfer von Cybereinbrüchen, allen voran Sonys Playstation Network (PSN), und zuletzt in die Systeme des Spieleherstellers Bethesda Softworks.

Bitte aktivieren Sie Javascript.
Oder nutzen Sie das Golem-pur-Angebot
und lesen Golem.de
  • ohne Werbung
  • mit ausgeschaltetem Javascript
  • mit RSS-Volltext-Feed


Aktuell auf der Startseite von Golem.de
Probefahrt mit EQS
Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise

Der neue EQS von Mercedes-Benz widerlegt die Argumente vieler Elektroauto-Gegner. Auch die Komforttüren gefallen uns.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

Probefahrt mit EQS: Mercedes schüttelt Tesla ab, aber nicht die Klimakrise
Artikel
  1. Spiele-Notebooks: Lenovo schaltet H.264-Encoding ab
    Spiele-Notebooks
    Lenovo schaltet H.264-Encoding ab

    Mal eben eine Spieleszene mit dem Gaming-Laptop aufnehmen? Bei vielen Lenovo-Notebooks klappt das derzeit nicht, aber Besserung ist in Sicht.

  2. Loongson 3A5000: Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz
    Loongson 3A5000
    Chinesische Quadcore-CPU mit eigenem Befehlssatz

    50 Prozent schneller als der Vorgänger-Chip und dabei sparsamer: Der 3A5000 mit LoongArch-Technik stellt einen wichtigen Umbruch dar.

  3. Festplatte: Seagates 20-TByte-HDDs soll bald erscheinen
    Festplatte
    Seagates 20-TByte-HDDs soll bald erscheinen

    Für das zweite Halbjahr 2021 plant Seagate mehrere Festplatten mit 20 TByte Kapazität und unterschiedlichen Aufzeichnungstechniken wie SMR.

elgooG 16. Jun 2011

Das heißt sie kratzen Logfiles zusammen nachdem das AKW x angegriffen wurde, das über...

yudothat 16. Jun 2011

Ich glaub man muss nicht weiter erläutern warum es lächerlich ist

IrgendeinNutzer 16. Jun 2011

Zu Zeiten wo es kein Internet gab da hatte doch Strom und Wasserversorgung auch...

Charles Marlow 16. Jun 2011

Das vor allem auch dann effizient "funktioniert", wenn nie etwas passiert. Denn das...

Thread-Anzeige 16. Jun 2011

Nicht jeder kann ständig seine Email-Adresse wechseln wie Alimente-Flüchtliinge. Daher...



  • Schnäppchen, Rabatte und Top-Angebote
    Die besten Deals des Tages
    Schnäppchen • 30% Rabatt auf Amazon Warehouse • ASUS TUF VG279QM 280 Hz 306,22€ • Fractal Design Meshify C Mini 69,90€ • Acer Nitro XF243Y 165Hz OC ab 169€ • Samsung C24RG54FQR 125€ • EA-Promo bei Gamesplanet • Alternate (u. a. Fractal Design Define S2 106,89€) • Roccat Horde Aimo 49€ [Werbung]
    •  /