Abo
  • Services:

iPad-3-Gerüchte

Viermal so viele Pixel?

Das iPad 3 könnte mit deutlich höherer Auflösung aufwarten. Hinweise darauf sollen sich im SDK für iOS 5 finden lassen.

Artikel veröffentlicht am ,
Das iPad 2 bietet noch 1.024 x 768 Bildpunkte.
Das iPad 2 bietet noch 1.024 x 768 Bildpunkte. (Bild: Apple)

Wird das iPad 3 eine Auflösung von 2.048 x 1.536 Bildpunkten bieten? Mehrere Bilddateien mit diesen Abmaßen sollen sich laut eines Berichts von Tech Unwrapped im Software Development SDK finden. Ein Bild fand sich etwa im neuen Twitter .framework und eines sorgt im Newsstand für den Holzregal-Look. Der Newsstand ist ein virtueller Kiosk, an dem Apple künftig auf Zeitungen und Magazine aufmerksam machen will - unabhängig von iBooks.

2.048 x 1.536 Pixel entsprechen einer Vervierfachung der iPad-Auflösung. Das iPad 1 und das iPad 2 verfügen nur über 1.024 x 768 Pixel. Die - unerfüllte - Hoffnung auf ein hochauflösendes Display gab es bereits beim iPad 2, da das iPhone 4 mit seinem Retina-Display neue Maßstäbe setzte. Nun wird das Gleiche für den Nachfolger erwartet, auch seitens der Displayhersteller. In Asien hat ein Displayhersteller bereits selbst ein iPad 1 mit einen besonders hochauflösenden Panel bestückt.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (Prime Video)

Warp7 25. Jan 2012

Gerüchten zufolge ist die Produktion des neuen Apple iPad 3 bereits angelaufen. Ich habe...

irata 18. Jun 2011

Also nochmal (steht sogar auf Wikipedia etwas widersprüchlich): Mit "Auflösung" ist die...

Paykz0r 17. Jun 2011

Kann mich den Teils anschliessen. Bilddaten zum Videoram kopieren, die 4x grösser sind...

Trollversteher 17. Jun 2011

Offensichtlich funktioniert Googles Marketing & PR Maschinerie besser als Apples...

Yeeeeeeeeha 17. Jun 2011

Das liegt - bis auf technische Einschränkungen, die aber überwindbar sind - aber vor...


Folgen Sie uns
       


Parrot Anafi angesehen

Angucken ja, fliegen nein: Wir waren bei der Vorstellung der neuen Drohne von Parrot dabei.

Parrot Anafi angesehen Video aufrufen
Always Connected PCs im Test: Das kann Windows 10 on Snapdragon
Always Connected PCs im Test
Das kann Windows 10 on Snapdragon

Noch keine Konkurrenz für x86-Notebooks: Die Convertibles mit Snapdragon-Chip und Windows 10 on ARM sind flott, haben LTE integriert und eine extrem lange Akkulaufzeit. Der App- und der Treiber-Support ist im Alltag teils ein Manko, aber nur eins der bisherigen Geräte überzeugt uns.
Ein Test von Marc Sauter und Oliver Nickel

  1. Qualcomm "Wir entwickeln dediziertes Silizium für Laptops"
  2. Windows 10 on ARM Microsoft plant 64-Bit-Support ab Mai 2018
  3. Always Connected PCs Vielversprechender Windows-RT-Nachfolger mit Fragezeichen

Russische Agenten angeklagt: Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton
Russische Agenten angeklagt
Mit Bitcoin und CCleaner gegen Hillary Clinton

Die US-Justiz hat zwölf russische Agenten wegen des Hacks im US-Präsidentschaftswahlkampf angeklagt. Die Anklageschrift nennt viele technische Details und erhebt auch Vorwürfe gegen das Enthüllungsportal Wikileaks.

  1. Fancy Bear Microsoft verhindert neue Phishing-Angriffe auf US-Politiker
  2. Nach Gipfeltreffen Trump glaubt Putin mehr als US-Geheimdiensten
  3. US Space Force Planlos im Weltraum

Raumfahrt: Großbritannien will wieder in den Weltraum
Raumfahrt
Großbritannien will wieder in den Weltraum

Die Briten wollen eigene Raketen bauen und von Großbritannien aus starten. Ein Teil des Geldes dafür kommt auch von Investoren und staatlichen Investitionsfonds aus Deutschland.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt @Astro_Alex musiziert mit Kraftwerk
  2. Esa Sonnensystemforschung ohne Plutonium
  3. Jaxa Japanische Sonde Hayabusa 2 erreicht den Asteroiden Ryugu

    •  /