Abo
  • Services:

Desire

Gingerbread gibt es nur mit abgespecktem Sense

HTC wird Android 2.3 alias Gingerbread zwar für das Desire veröffentlichen, aber nur mit reduziertem Funktionsumfang. Die Sense-Funktionen werden beschnitten, um Speicherplatz zu sparen.

Artikel veröffentlicht am ,
Gingerbread auf dem Desire mit weniger Sense-Funktionen
Gingerbread auf dem Desire mit weniger Sense-Funktionen (Bild: HTC)

Nun steht es also fest: Zusammen mit HTCs Sense-Erweiterung ist Android 2.3 alias Gingerbread doch zu groß für den internen Speicher des Desire. Am Dienstagabend hatte HTC daher zunächst bekanntgegeben, dass das Android-Smartphone kein Gingerbread-Update erhalten werde, stellte dann aber am Mittwochnachmittag klar, dass es sich dabei um eine Falschaussage gehandelt hatte: Das im Februar 2011 angekündigte Update auf Android 2.3 für das Desire wird doch erscheinen.

Stellenmarkt
  1. Wilken GmbH, Greven
  2. IG Metall Vorstand, Frankfurt am Main

Allerdings erläuterte HTC zunächst nicht, wie es zu der Verwirrung kam. Nun erklärt ein Facebook-Eintrag das Durcheinander: Offenbar wurde eine Aussage von HTCs Entwicklungsabteilung falsch interpretiert. Denn in der Tat genügt der Desire-Speicher nicht für Gingerbread und die Sense-Erweiterung, allerdings bedeutet das nicht, dass Gingerbread nicht für das Desire kommt, sondern nur, dass Funktionen weggelassen werden.

Welche Sense-Funktionen dem Desire nach dem Update auf Gingerbread fehlen werden, ist noch nicht bekannt. HTC will dazu erst in der kommenden Woche Details verraten. Nach wie vor ist nicht bekannt, ob HTC den versprochenen Termin für das Gingerbread-Update einhalten wird. Das Update für das Desire soll eigentlich bis Ende Juni 2011 fertig sein.

Nachtrag vom 16. Juni 2011, 13:52 Uhr

Auf der deutschen HTC-Facebookseite gibt es mittlerweile die gleichen Informationen wie auf der internationalen Seite zu lesen.



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€

Vermithrax 17. Jun 2011

Und Amazon MP3, Google Books und ähnlich Bundleware. Auch hier: wer es braucht kann es im...

JustTrash 16. Jun 2011

Connect schreibt: "Aufgrund des begrenzten Speichers bekommt das HTC-Smartphone aber nur...

RazorHail 16. Jun 2011

das liegt auch daran, dass der alte Desire nur einen 512MB rom hatte. Allein mit Sense 2...


Folgen Sie uns
       


iOS 12 angesehen

Das neue iOS 12 bietet Nutzern die Möglichkeit, die Bildschirmzeit besser kontrollieren und einteilen zu können. Auch Siri könnte durch die Kurzbefehle interessanter als bisher werden.

iOS 12 angesehen Video aufrufen
Lenovo Thinkpad T480s im Test: Das trotzdem beste Business-Notebook
Lenovo Thinkpad T480s im Test
Das trotzdem beste Business-Notebook

Mit dem Thinkpad T480s verkauft Lenovo ein exzellentes 14-Zoll-Business-Notebook. Anschlüsse und Eingabegeräte überzeugen uns - leider ist aber die CPU konservativ eingestellt und ein gutes Display kostet extra.
Ein Test von Marc Sauter und Sebastian Grüner

  1. Thinkpad E480/E485 im Test AMD gegen Intel in Lenovos 14-Zoll-Notebook
  2. Lenovo Das Thinkpad P1 ist das X1 Carbon als Workstation
  3. Thinkpad Ultra Docking Station im Test Das USB-Typ-C-Dock mit robuster Mechanik

iPhone Xs, Xs Max und Xr: Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?
iPhone Xs, Xs Max und Xr
Wer unterstützt die eSIM in den neuen iPhones?

Apples neue iPhones haben neben dem Nano-SIM-Slot eine eingebaute eSIM, womit der Konzern erstmals eine Dual-SIM-Lösung in seinen Smartphones realisiert. Die Auswahl an Netzanbietern, die eSIMs unterstützen, ist in Deutschland, Österreich und der Schweiz aber eingeschränkt - ein Überblick.
Von Tobias Költzsch

  1. Apple Das iPhone Xr macht's billiger und bunter
  2. Apple iPhone Xs und iPhone Xs Max sind bierdicht
  3. Apple iPhones sollen Stiftunterstützung erhalten

Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

    •  /